2.981x gelesen 19x abonniert Ausgabe 43/14 21.10.2014 Bullen-News Jetzt registrieren

Nach Übernahme durch Red Bull: ASV Hαмм heiß...

Nach Übernahme durch Red Bull: ASV Hαмм heißt nun Red Bull Hövel!

Der Energy Drink-Hersteller aus Österreich kann es nicht lassen: Neben zwei Formel 1 Teams, zwei Eishockey Teams und diversen Fussballvereinen (u.a. in Leipzig, Salzburg und New York) wurde nun ein weiteres Engagment offiziell bestätigt: Red Bull hat den Fussball-Drittligisten ASV Hαмм aufgekauft, der sich absofort "Red Bull Hövel" nennt.

Alex Finne(21), der Manager des Vereins, verkündete auf der heutigen Pressekonferenz stolz wie Oskar: "Wir sind sehr glücklich, dass es gelungen ist, ein so großes Unternehmen zu einem Engagement bei unserem Verein zu überzeugen. Ich bin sehr zuversichtlich, dass es uns gemeinsam gelingen wird, in den nächsten Jahren den ein oder anderen Titel nach Hövel zu holen - aber nun muss ich erstmal zu Penny und genügend Alk für die Party heute Abend besorgen, bei der wir die Übernahme unseres Vereins feiern werden."

____________________________________
Danke an 04 Dragon
zum Artikel

Ist dir „Nur INGAME“ spielen zu langweilig???

Hey Manager!!!!!

....ja schau nicht so verwirrt! Du bist gemeint, ja genau du! :-)

Schliesslich liest du ja gerade diesen Artikel!

Fragst du dich beim Blick auf die ELO-Rangliste gerade: „Puh....wie schaffe ich es mal soweit?“
oder:
„Wahnsinn, wie kommen die auf so eine Kaderstärke!?!
Was kann ich machen auch dahin zukommen und ist das hier schon alles, oder gibt es auch Simulationsturniere mit Pokalen?
Kann mir da keiner helfen?
Gibt es da nicht ein Forum und eine Gemeinschaft die mir Fragen beantworten kann???
Oder die anderen Manager, die hier schon länger spielen....kann man mit den Jungs nicht mal schreiben!??! Vielleicht kann man da mehr erfahren und auch bissl Spass neben dem Spiel haben???“

Na klar gibt es das alles!!! :-)

All das findest du unter folgendem Link:

http://forum.fussballcup.de/showthread.php?t=350835

Wir sind ein Clan der über alles spricht und dem du angehören kannst!

Wir sind: „The Legends of Future“ kurz LOF genannt und freuen uns auf deinen Besuch!

Alles weitere erfährst du bei uns. Wir lesen uns. :-)

LG Stefano di Corvo
(Gründer der „Legends of Future“)
zum Artikel

Erst hui, dann Pfui: Ratlosigkeit in Hamm

Nach den Schwankungen in der Liga ist in Hamm endgültig Ernüchterung eingekehrt. Trainersuche beginnt aufs neue.

"Ich bin keine Dauerlösung, außerdem ist es nicht meine Aufgabe den Trainer zuspielen sondern einen geeigneten zufinden", so Dynamo-Präsident Alex Finne (a.finne).
Nun sucht der Bundesligist der seit 5 punktlosen Spielen auf Platz 13 verweilt, einen neuen Trainer.
Als Favorit gilt Ex-Dynamospieler Fabian Albl, der in seiner aktiven Zeit in einer Saison das Quadruple* holte und somit einer der erfolgreichsten Dynamo Akteure der Geschichte wurde.


*Quadruple: 4 Titel in einer Saison
zum Artikel

40 Mio Transfer-Hammer

Hamm - Zu seiner offiziellen Vorstellung am Samstagvormittag kam der 20-Jährige in Jeans und mit schwarz-rotem T-Shirt,
er strahlte, beantwortete ruhig die Fragen der zahlreichen Journalisten.
Der 40 Mio Mann machte einen bodenständigen, sympathischen Endruck – und machte keinen Hehl daraus, dass er heiß ist auf seine neue Mannschaft!

de Finne sagte: „Ich habe unglaublich Lust, das Spielfeld zu betreten, meine Mannschaft kennenzulernen und dieses Trikot überzustreifen.“

Alexio de Finne ist somit der zweitteuerste Spielerkauf der Vereinsgeschichte.
zum Artikel

Dynamo Hamm trennt sich von Heising

Nach Beendigung der Hinrunde und dem Abrutschen auf Tabellenplatz zehn hat sich der Bundesligist von Trainer Gerd Heising getrennt.

Diese Entscheidung trafen die Verantwortlichen des Bundeslisten am Montag im persönlichen Gespräch mit dem 45-jährigen Deutschen im beiderseitigen Einvernehmen.

Nachfolger von Gerd Heising wird Alex Finne. Der bisherige Präsident der Hammer wird bereits die morgendliche Trainingseinheit leiten und wird die Mannschaft auch beim Rückrundenauftakt gegen FSV Fortuna Rödermark coachen.

Heising hätte im vergangenden Jahr fünf Titel für Dynamo Hamm geholt unter anderem der JAG-Pokal geholt.
zum Artikel

Super-Hackbart lässt alle Dämme brechen

Hamm feiert nach 8 Jahren ein rauschendes Bundesliga-Comeback. Der Neuzugang ist auf und neben dem Platz Star des Tages.


Trantow - Das sensationelle Comeback nach 8 Jahren Erstliga-Abstinenz löste bei den Fans von Dynamo Hamm alle Fesseln.
Klub-Chef hörte die Gesänge mit einem wohlwollenden Schmunzeln.

"Uns ist nach dem Aufstieg viel an Feiern genommen worden. Jetzt darf in ganz Hamm und drumherum ruhig ein bisschen gefeiert werden", sagte a.finne.

Nach dem Abpfiff ließ er sich zunächst in der Kurve feiern, gab dann zahlreiche Interviews und wurde auf dem Gang in die Kabine gleich nochmal von den Fans abgefangen.

Diese riefen unentwegt seinen Namen, und der gebürtige Deutschen kam zur zweiten Feierrunde in die Kurve. Die Dynamo-Fans hatten eben Nachholbedarf.

Trainer Gerd Heising verfolgte den Jubel um Hackbart mit ein wenig Skepsis.

"Der Junge wird sich das die ganze Nacht im Fernsehen anschauen. Aber er darf nicht vergessen, dass er Sonntagfrüh trainieren muss", sagte der Coach, der alle Spieler mit weniger als 45 Einsatzminuten am Sonntagmorgen auf den Platz bitten wird.

Und auch den Dank Hackbarts fürs Vertrauen lehnte Heising fast schon barsch ab: "Ich mag sie alle, wenn sie gut spielen. Da braucht er jetzt nicht zu sagen, dass ich als Trainer so besonders bin."

Der Matchwinner, dem die Gelbe Karte für sein Trikotausziehen nach dem zweiten Tor "völlig egal" war ("da zählt nur die Freude"), weiß das Lob nach eigener Auskunft auch einzuschätzen: "Heute auf dem Titelblatt und morgen nicht mehr im Kader. Ich kann das alles ganz gut einschätzen und glaube nicht, dass ich abheben werde."

Das will auch Dynamo nicht, doch Hackbart kündigt schon an: "Die Liga kann sich auf uns freuen, und wir freuen uns auf die Liga."
zum Artikel