9.326x gelesen 49x abonniert Ausgabe 22/24 30.05.2024 Ajax News Today Jetzt registrieren

Hurra: Wir sind Meister!!!!

Es ist geschafft: Der Ajax Bubulino feiert seine erste Meisterschaft!!
In der zweiten Saison der Verbandsliga ist es endlich gelungen den ersten Tabellenplatz zu erreichen und somit die Meisterschaft und den Aufstieg in die Oberliga zu feiern.
Nach einem fulminanten Auswärtssieg beim Angstgegner Fissenknick von 5:0 wurde die Meisterschaft mit 68 Punkten unter Dach und Fach gebracht. Dicht gefolgt vom glorreichen VfT 2009 der mit 67 Punkten die Vizemeisterschaft errang. Hierzu erstmal: Herzlichen Glückwunsch!! Mit aufgestiegen sind die beiden Traditionsclubs SC Erkelenz 09 und king wurm united, auch hier die besten Grüße und Glückwünsche.
Es ist noch ein weiteres Novum passiert: Alle aufgestellten Spieler haben ein Tor geschossen. Der torgefährlichste Verteidiger in dieser Verbandsliga war unseren Innenverteidiger Hellmig 10 Tore, ohne Elfmeter oder Freistoßtor. Auch unser Keeper Marsallek hat 5 Elfmeter versenkt. Torschützenkönig wurde Dibbern mit 22 Toren, gefolgt von Lenz, dem letzjährigen Torschützenkönig, mit 11 Treffern.
Die Mannschaft macht heute noch die Altstadt von Leopoldshöhe-Asemissen unsicher und feiert mit den Fans ein berauschendes Fest, bis in die frühen Morgenstunden. Alle hoffen auf eine gute Staffeleinteilung in der Oberliga. In der Geschichte von Asemissen hat es noch nie ein Verein bis in die Oberliga geschafft.
Selbst der Bürgermeister hat für morgen zum Empfang auf den Rathausbalkon geladen. Viele Fans haben sich schon angesagt, um diese Meisterschaft gebührend zu feiern. Der Manager ist jetzt schon heiser und deutlich angenascht. Er hat zur Überraschung ein Trainigslager in Grindelwald genehmigt. Alle netten Schweizerinnen müssen aufpassen bei dieser jungen Truppe. Der älteste Spieler ist Günter Rennkotten mit erst 25 Lenzen, der seit der Kreisliga beim Verein ist.

Von hier auch alles gute der Mannschaft, dem Trainerstab und den Assistenten für diese Super-Saison.

bis demnächst Ihr Ajax-Reporter
zum Artikel

Aufstieg in die Oberliga perfekt

Fünf Spieltage vor dem Saisonende ist der Aufstieg in die Oberliga perfekt. 18 Punkte Vorsprung auf einem Nichtaufstiegsplatz. Mit einem heutigen 2:0 Heimerfolg wurde alles perfekt gemacht. Zur Zeit steht der Ajax auf Tabellenplatz 1 mit einem Punkt Vorsprung. Die Mannschaft möchte liebend gern ihre erste Meisterschaft feiern. Ich berichte weiter!

Ihr Ajax Reporter
zum Artikel

Herbstmeisterschaft

Alle Verantwortlichen rund um den Ajax Bubulino sind hocherfreut. Nach der Halbserie steht man auf Tabellenplatz 1, obwohl das letzte Spiel mit 0:1 gegen die Fissenknicker verloren wurde. Die erste Saisonniederlage nach einem kuriosen Spiel. Die Fissenknicker kamen in dem Spiel nur 2 mal gefährlich vors Ajax-Tor. Ein Angriff führte schon früh zum Rückstand. Den Rest des Spieles spielte nur der Ajax. Mehrere Großchancen wurden fahrläsig ausgelassen. Dazu kam noch, dass der sichere Elfmeterschütze Marsalek "ZWEI" Elfmeter verschossen hat. Der Trainer sagte am Ende des Spiels kurios, kurios. Trotzdem Glückwunsch an die Fissenknicker. Jetzt geht es ertmal in die wohlverdiente Winterpause und ins Traingslager nach Sylt. Dort steht noch ein Turnier und Freundschaftspiele an.

bis demnächst Ihr Ajax Repoerter
zum Artikel

Aufstieg knapp verpasst

Der Ajax hat nach guten Kämpfen in der Rückrunde doch nicht einen möglichen Aufstiegsplatz erreicht. Am Ende steht Tabellenplatz 5 zu Buche mit einem Punkt Rückstand auf den Tabellenvierten.
Trotzdem sind Manager und Trainer mit dem Saisonverlauf zufrieden. Das Ziel Klassenerhalt wurde schnell erreicht. Für die nächste Saison sind bereits drei Spieler neuverpflichtet worden. Drei wollen den Verein verlassen, da der Leistungsdruck in der Verbandliga recht hoch ist. Das neue Ziel des Trainers ist: "Oben angreifen und aufsteigen!"
Ein Spieler, der von Anfang an beim Verein war, verläßt die Mannschaft aus Altersgründen in den wohlverdienten Ruhestand. Es handelt sich um Bubu Amelung, einst Torschützenkönig in der Kreisliga, der mit 35 Jahren ins Management wechselt. Dank an ihn für unbeschreibliche Stunden.

Der absolute Goalgetter in der Verbandliga war Konstntin Lenz mit insgesamt 83 Toren. Davon hat er 29 in dr Liga geschosen und 54 in Freundschaftsspielen. Er ist damit auch in der Liga Torschützenkönig. Die Fans liegen ihm zu Füßen.

Der gesamte Vereinsvorstand bedankt sich bei den unermüdlichen Fans. Insgesamt wollten 518236 Zuschauer die Mannschaft sehen. Davon allein 328665 in Heimspielen. Regelmäßig wurde die Gaststätte und der Fanshop "geplündert". Der Kassenwart war hochzufrieden.

Jetzt gehts erstmal in den wohlverdienten Winterurlaub ins Leistungszentrum nach Grindelwald.

Bis demnächst ihr Ajax-Reporter

zum Artikel

Wir überwintern auf dem 6. Platz

Nach furiosem Start in der Verbandsliga kam der Ajax auf den Boden der Tatsachen. Es geht auf dem 6. Tabellenplatz in die Winterpause. 7 Spiele wurden gewonnen und je 3 unentschieden gespielt und verloren. Der Manager ist trotzdem zufrieden. Es läuft alles Richtung Klassenerhalt. Die Liga ist sehr ausgeglichen. In der Pause gibt es nur eine Verstärkung im Abwehrbereich. Zwei Talente aus der Jugendmannschaft sind mittlerweile im Kader. Insgesamt 4 Spieler wollen den Ajax verlassen. Mal schauen mit welchen Einnahmen der Manager rechnen kann. Davon hängt es auch ab, ob für die neue Saison Neuverpflichtugen möglich sind.
Der Ajax ist jetzt im verdienten Traingslager und lässt es sich gutgehen.
Bis bald der Ajax-Reporter
zum Artikel

Das Wunder geht weiter

Auch in der Verbandsliga läuft zur Zeit alles wie am Schnürchen. Der Trainer hat den Klassenerhalt als Maßgabe vorgegeben, da der Manager nicht bereit war (oder finanziell konnte) Verstärkungen zu verpflichten. Auf dem Transfermarkt wurden daher nur drei Talente neu verpflichtet.
Aber die gesamte Mannschaft muss ein super eingespieltes Team sein, denn nach 5 Spieltagen stehen fünf Siege zu Buche. Der Ajax gewann auch gegen mindestens zwei Mannschaften, die deutlich höher eingestuft waren. Trainer und Manager sind aus dem Häuschen. Die Fans sind nur im Freudentaumel. Aber der Trainer warnt: "Bei der Stärke in dieser Liga muss man auch mit Niederlagen rechnen. Das Ziel ist und bleibt der Klassenerhalt!!"

Bis demnächst der Ajax-Reporter
zum Artikel