6.091x gelesen 71x abonniert Ausgabe 25/24 17.06.2024 Kothbach-Journal Jetzt registrieren

Ja ist denn heut schon wieder... Verfasst am : 23.02.2016 17:16




...Februar?

Wieso Februar?

Die eingefleischten Fans des FC Egglham werden sich sicher an Februar 2015 erinnern. Vor etwas über einem Jahr, genauer gesagt am 30.1.2015 begann die Blütezeit der letzten „Goldenen Generation“ mit dem ersten Triumph in der Europaliga bzw. am 20.2.15 mit dem Titel in der Königsklasse. Bis zum 6.3.2015 sollten noch zwei weitere Championsleague Titel sowie ein Meister- und ein Torjägertitel dazukommen.



Link zu den damaligen Artikel im Kothbach-Journal:

http://fussballcup.de/#/index.php?w=301&area=user&module=press&action=comment&article=446325&clubId=1193284&pos=0&_=1456244226

Ein guter Zeitpunkt um sich daran zu erinnern, denn aktuell schickt sich die nächste Generation aus Topspielern an, es ihren Vorgängern gleichzutun oder sie gar zu übertreffen.



Bereits vor Saisonbeginn wurde die Marke von 8200 AS ohne Boni durchbrochen und in Heimspielen stehen mit Bonus über 9700 AS auf dem Feld. Optimistischen Schätzungen zufolge ist mitte Mai sogar eine höhere Aufstellung als 2015 (damals waren es 8590 ohne Bonus) möglich.

In ihrer vorletzten Saison marschieren die Jungs mal wieder vorne weg. Nach 4 Spieltagen steht der FC Egglham verlustpunktfrei mit 14:0 Toren auf Platz 1.

Bereits zweimal spielte man gegen den jeweiligen Zweitplatzierten und auch am heutigen 23.2.2016 wartet mit FC Goißbockbeira eine schwere Auswärtshürde. Deren stark verjüngtes Team ist jedoch 7 Jahre jünger und der stärkste Spieler immerhin 110 AS schwächer als der schwächste Egglhamer.

Eigentlich wie gemalt für die SB…

Eilmeldung: Und als ob ich es geahnt hätte gab es "nur" ein 0:0 mit einem verschossenen Elfmeter kurz vor Schluss. Anscheinend liest sogar die Spielberechnung das Kothbach-Journal!!!

Auch in der ELO Weltrangliste arbeitete man sich Stück für Stück nach vorne und belegt (Stand 22.2.16) erstmals wieder einen Platz in den Top 20 (Aktuell Platz 17).

Die Presseabteilung wird unsere treuen Leser natürlich weiter informieren und jeden auch noch so kleinen Erfolg veröffentlichen.

Die Redaktion des Kothbach-Journals bedankt sich bei allen Lesern und empfiehlt natürlich unser kostenloses Abo, garantiert ohne Spam!!!

geschrieben von Bong

Zurück zur Vereinszeitung
4.87/15