44.918x gelesen 313x abonniert Ausgabe 24/24 15.06.2024 Cooktown's Menue-Al Jetzt registrieren

Klassenerhalt

FC Cooktown hält die Klasse. In einer Saison voller Auf-und-Abs konnte der Verbandsliganeuling die Klasse erhalten. Zuletzt überraschte das Team noch mit einem starken 0:0 gegen Olympiakos Darmstadt.
Mit großem Bedauern und Standing Ovation wurde in diesem Spiel Moretti verabschiedet, der als Oldie des Teams auf dem Höhepunkt seiner Karriere die Fußballschuhe an den Nagel hängt. In den Annalen des Vereins bleibt er als Torschützenkönig der 1. Vereinssaison allen in guter Erinnerung: "Ciao, Vittorio!"
Viele Abgänge und 5 Neuzugänge in der kommenden Saison lassen Spannendes, sprich: einen Platz an der Aufstiegskante erhoffen. Die Zuschauer quittieren es heute schon mit starken Zahlen.
Alles in allem zeigt sich die Vereinsführung sehr zufrieden und freut sich auf die anstehende neue Saison.
zum Artikel

Cookers in der Verbandsliga mit gutem Start

Mit letzten Endes 6 Punkten Vorsprung den Durchmarsch fortgesetzt: Die Cookers sind in der Verbandsliga angekommen! Dank 5facher Verstärkung und vielen Abgängen hat Trainer Chief Cook eine konkurrenzfähige Truppe beisammen. Doch seien wir realistisch: Mehr als ein Platz im oberen Mittelfeld dürfte in dieser Saison nicht herausspringen. Das 1:1 gegen FC delphi United deutet die Möglichkeiten an. Dank des neuen erfahrenen Stürmers Leist konnte in der 2. Halbzeit per Elfmeter der Ausgleich gelingen.
Alle freuen sich nun aufs erste Heimspiel in der neu ausgebauten Arena, in der nunmehr 14800 Cooker-Fans zu ihren Kampfgesängen Aufstellung nehmen können: "Rühren, rühren ... und 'ne Prise Salz - hmmmmh!" So mancher Gegner ist dabei schon in den FC Cooktown-Mixer geraten.
zum Artikel

Erwartete Niederlage der Cookers

FC Bayern München1 FC Bayern München1 - FC Cooktown 4:2 (1:O)

Tore:
1 : 0 Eberl(21.)
2 : 0 Eberl(47.)
3 : 0 Kauer(59.)
3 : 1 Hildebrand(71.)
3 : 2 Reindl(75.)
4 : 2 Preuß(84.)

Dem erwartet überlegenen Gegner wurde lange Paroli geboten mit guten Chancen in der ersten Halbzeit ausgeglichen in die Halbzeit zu gehen. In der Kabine muss dann Beruhigungsmittel im Tee gewesen sein, denn innerhalb von 14 Minuten lagen die Cookers mit drei Toren hinten. Doch dann kämpfte sich der Liganeuling mit seinen jungen Spielern vorbildlich heran, zeigte das Potenzial, welches in diesem Team steckt. Der tödliche Stoß kam dann in der 84. von Preuß durch einen Fehler des ansonsten hervorragenden Kapitäns Vonbrül.
Die Cookers werden mit den Big 4 dieser Liga ringen müssen. Nur mit gezielten Verstärkungen in der Sommerpause könnten sie um Platz 4 mitspielen. Ein starker Mittelfeldspieler ist bereits vom Management unter Vertrag genommen worden. Doch noch, so Trainer Cooker, tobt der Kampf um einen qualitativ hochwertigen Stürmer, der gut zu diesem erfolgreichen Jungensemble passt.
Im nächsten Heimspiel gegen FC Hüllstede muss zwingend ein Sieg her, um im Konzert oben mitzuspielen.
zum Artikel

Last minute goal in Cooktown

FC Cooktown - SV Rasierschaum 2:1
Tore
1 : 0 Moretti(19.)
1 : 1 Hamann(53.)
2 : 1 Böhm(90.)

In letzter Sekunde setzten sich die favorisierten Köche mit einem genialen Schlenzer von Böhm in der 90. durch. Zuvor sahen 6686 Fans in der heimischen Arena ein flottes Spielchen. Moretti setzte mit seinem Comebacktor eine wichtige Duftmarke und widmete mit dem bekannten Daumen in den Mund das Tor seinem jüngsten Sprößling Vittorio.
Trainer Cooker antwortete gewohnt wortkarg am Ende: "A point!" Was soviel heißt wie "auf den Punkt angerichtet".

Die Cooktowners haben sich damit vor den vier verbleibenden Spielen der Hinrunde eine günstige Ausgangsposition geschaffen, wenngleich die eigentlichen Hammerteams aus München, Ostersünne und den Wabblerinos noch ihre Punkte abholen wollen. Doch ein FC Cooktown in dieser Form und dieser Fortüne wird keine Gutscheine ausstellen. Die Gegner sind gewarnt: "A point!"
zum Artikel

Cooktown mischt kräftig mit

Die Cookers mischen gehörig die Landesliga auf. Trotz knüppelharter Gegner, die so manche Malaise mit sich bringen, steht die Abwehr und vorne trifft Lugano. Doch die ganz starken Gegner kommen noch.
Der Verein stellt sich jedoch gut auf: Investitionen in die Infrastruktur des Stadions, in die Versorgung der Zuschauer, attraktive Freundschaftsspiele, Teilnahme am Meisterturnier und nicht zuletzt die bereits erfolgreiche Verpflichtung eines neuen offensiven Mittelfeldspielers. Bald soll auch noch ein hochkarätiger Stürmer folgen. Der Rückrunde darf mit Hochspannung entgegen gefiebert werden.
zum Artikel

Erfolgreicher Auftakt des FC Cooktown in der Landesliga

Dahlenburger SV - FC Cooktown 0:2
Tore: 0 : 1 Lugano(81.), 0 : 2 Whittaker(85.)

In einem lange umkämpften Spiel deuteten die Köche schon zu Beginn der Saison an, daß da doch mehr gehen könnte. Insbesondere die Lufbereitschaft und die schon jetzt vorhandene Homogenität des Teams fielen auf. So verwunderte es kaum, daß Neuzugang Lugano eiskalt seine Chance für einen genialen Ligaeinstand nutzte. Doch auch Whittaker verwandelte in großer Abgeklärtheit den fälligen Elfmeter.
Ínm nächsten Spiel gegen Kleinlütten, die fast gleichwertig eingeschätzt werden, können die Cooktowners schon den Grundteig anfertigen für ein erfolgreiches Saisonmenü!
zum Artikel