3.669x gelesen 40x abonniert Ausgabe 22/24 30.05.2024 Phönix News Jetzt registrieren

Unser Verein


Empor Phönix Winnweiler wurde 2013 gegründet und besteht somit dieses Jahr 2 Jahre lang. In diesem Jahr zählt der Verein etwa 50 Mitglieder.
Nach dem fulminaten Aufstieg und Durschmarsch sogleich von Kreisliga bis Verbandsliga 2013, musste man 4 lange Saison's warten, bis man den ersehnten Sprung in die Oberliga schaffte.
In der neuen Liga angekommen, setzte man sich, den Neuverpflichtungen sei Dank, gleich an die Spitze des Feldes und blieb dort bis zum letzten Spieltag.
Die Regionalliga meisterte Winnweiler nach erneuten Verpflichtungen guter Spieler, nach 2 Saison's Aufenthalt.
Im darauffolgenden Jahr, konnte man von der 3.Liga in die 2. Bundesliga aufsteigen, wo uns nach wiederrum nur 2 Saison's der Aufstieg in Oberhaus des Fußballs nicht mehr zu nehmen war.

Der Neuanfang folgte...


Man investierte nach Rücksprache mit dem Vorstand eine enorme Summe in die neue Generation von EPW.
Der Trainer und die Fans, erhoffen sich dadurch langfristige Erfolge Ihrer Mannschaft und die Eroberung der ELO-Rangliste, wobei dies sicher mehr Zeit in Anspruch nimmt.
MAn kann jetzt schon sagen, das sich die Mannschaft mit einem Altersschnitt von 23 Jahren auf einem sehr guten Weg befindet und man schon jetzt eine stolze Netto AS zu verzeichnen hat.
Soweit die Neuigkeiten aus Winnweiler.

Alle Fans und Freunde des Vereins, werden natürlich von dem Manager Schläfer rund um die Geschehnisse im Verein, auf dem laufenden gehalten.

Mit sportlichen Grüßen aus Winnweiler

das Management


Über eine Bewertung und ein Kommentar zur Vereinszeitung oder auch der Zeit hier Ingame, würde sich die Vorstandschaft sehr freuen!
zum Artikel

Der lange Weg nach Unten

Der lange Weg nach Unten !



Unser Team befindet sich, nach der Entscheidung des Vorstandes den Neuaufbau in der Verbandsliga zu starten, weiterhin auf dem freien Fall nach unten.
Liebe Kollege, bitte nicht wundern, wenn ein Absteiger immer feststeht in Euren Ligen.
Aber Empor Phönix Winnweiler wird stärker denn je zurück kommen.
Wir können damit leben, wenn sich manche Manager wundern, dass so ein Team da Unten rumkickt, aber Ihr würdet das dem Neuaufbau geschuldet, sicherlich nicht anders machen.

Auf eine erfolgreiche Zukunft.

sportliche Grüße

Der Manager
zum Artikel

Entlassungen Richtig oder Falsch?!

Faustdicke Überraschung bei Empor Phönix Winnweiler



Der Manager Dirk Schläfer entschloss sich heute kurzfristig, nach Rücksprache mit der Führungsriege, die in die Jahre gekommenen Spieler Kahraman, Rasinger, Wylenga und Ermert, in den verfrühten Ruhestand zu schicken.
Diese 4 Spieler alleine, brachten es auf eine stolze AS Stärke von 2600.
Als Gründe hierfür gab Schläfer an, er wolle sich voll und ganz auf die Jugendarbeit im Verein Konzentrieren und brauche keinen Bankdrücker, der die Vereinskasse belaste.
Starke Worte, welche für die betroffenen Spieler ziemlich unerwartet kommen.
Ermert zu Bild.de : Ich werde jetzt nicht den Sand in den Kopf stecken und werde wie meine anderen Kollegen eine neue Aufgabe suchen.
Wo ist bis dato noch nicht bekannt. Ermert sagte nur er wolle sich in Madrid, oder in Mailand niederlassen, Hauptsache Italien.
Der ganze Verein wünscht unseren langjährigen Haudegen viel Erfolg auf Ihrem weiteren Lebensweg.

Soweit das neuste aus Winnweiler


Über eine Bewertung unseres Artikels in der heutigen Sonderausgabe der ' Empor News ', würden wir uns sehr freuen.
Gleiches gilt natürlich auch für Kommentare und Eure sicht der Dinge zu der Entscheidung der Vereinsführung.
zum Artikel

Neue Generation

Die neue Generation


Manager Dirk Schläfer vermeldete in der heutigen Pressekonferenz, dass er sehr zufrieden sei mit dem Fortschritt der neuen Generation bei Empor Phönix Winnweiler.
'Die Jungs ziehen alle klasse mit bisher', sagte Schläfer, der auch vieles seinen herausragenden Assistenten im Verein zu verdanken hat bzgl der Jugendarbeit.
'Ich denke das wir unsere gemeinsamen Ziele bei Empor Phönix Winnweiler, mit dieser starken Elf in Zukunft erreichen werden'.

Desweiteren, neben dem ganzen Jubel um die neuen Jungs, gab der Manager auch bekannt, dass man sich im laufe der nächsten 1-2 Saisons noch von 2-3 Spielern trennen wolle, da diese schon für unsere Planungen zu 'Alt' sind.

Wir wünschen und erhoffen uns weiterhin soviel Spass und Freunde an dieser genialen Truppe.

Mit sportlichen Grüßen

Das Management von Empor Phönix Winnweiler


Über eine Bewertung und/oder Kommentare von verehrten Managerkollegen, würden Wir uns sehr freuen.
zum Artikel