1.139x gelesen 2x abonniert Ausgabe 24/24 14.06.2024 Turiner Sportblatt Jetzt registrieren

Umbruch mit Erfolg?

Es ist nun einiges an Zeit vergangen und der Juventus Turin F.C tritt seit etlichen Saisons auf der Stelle. Mittlerweile verbringt man glaube ich die sechste oder siebte Spielzeit in der Oberliga, ohne auch nur ansatzweise Richtung Aufstieg zu schielen. Doch könnte es dieses Mal soweit sein den Aufstieg zu realisieren?

Die Antwort lautet: Man ist auf einem guten Weg dieses Ziel umzusetzen.
Das Team steht aktuell auf dem 2. Platz und erlaubte sich nur wenige Fehler, welche den aktuellen Tabellenplatz rechtfertigen. Dafür wurde der Kader ausgedünnt und nahezu alle Spieler, die kurz vor der 30 stehen oder bereits darüber sind verkauft. Aus den generierten Einnahmen wurden ähnliche starke Spieler verpflichtet, die aber weitaus jünger sind. Des Weiteren wird auch die Infrastruktur ausgebaut und erweitert um zusätzliche Gelder zu kassieren. Jetzt gilt es die Rückrunde souverän zu Ende zu bringen und die Spieler so zu entwickeln, dass man später nicht die Bezeichnung als Fahrstuhlmannschaft inne hat.
zum Artikel

Was bringt die Zukunft?

Nach etwa 1½ Saisons, nachdem der Spielbetrieb wiederaufgenommen wurde, ist es Zeit ein kleines Zwischenfazit zu ziehen.

Der Verein konnte wie erwartet den Abstieg aus der Regionalliga nicht verhindern und landete somit eine Spielklasse tiefer, in der Oberliga. Da man bereits schon zu Beginn der letztjährigen Saison damit gerechnet hatte, wurde deshalb viel Wert auf die finanzielle Absicherung des Vereins Wert gelegt. Mit einem aktuellen Budget von circa 12 Millionen hat man sich ein Polster geschaffen, welches sich wirklich sehen lässt. Jedoch hätte dieses auch wesentlich höher ausfallen können, wenn man nichts in neue Spieler und den Stadionausbau investiert hätte. Desweiteren schließen sich in der Winterpause 4 neue Akteure dem Verein an, welche für die nächsten Saisons zur Stabilität und Verbesserung des Kaders beitragen sollen. Der bereits angesprochene Stadionausbau läuft in vollem Gange und das Fassungsvermögen wird demnächst bei 50000 Zuschauern liegen. Wir hoffen damit natürlich auch weiterhin finanzielle Rücklagen zu erwirtschaften, um früher oder später den Sprung vom Amateurbereich in den Profifußball zu schaffen. Alles in allem ist der Vorstand sehr zufrieden und blickt positiv in eine erfolgreiche Zukunft.

Zum Abschluss noch eine Meldung zum aktuellen Saisonverlauf: Juventus Turin F.C. befindet sich aktuell auf dem 9.Tabellenplatz der Oberliga und wird aller Voraussicht nach nichts mit dem Abstieg zu tun haben.

Bis dahin.
zum Artikel

Wiederaufbau

Der Verein um Juventus Turin F.C. meldet sich nach langer Abstinenz zurück im Fußballgeschäft. Es wurde bereits an einem komplett neuen Kader gebastelt, um zumindest am Ligabetrieb wieder teilzunehmen. Desweiteren befindet man sich noch in der Regionalliga, aber der Kader wird definitiv nicht stark genug sein um in dieser Liga zu verweilen. Es bräuchte ein Wunder die Spielklasse zu halten. Langfristig soll der Verein so schnell wie möglich in diese Sphären zurückkehren und auch darüber hinaus. Die kommenden Spielzeiten sind von daher richtungsweisend.
zum Artikel

Start nach Maß

Mittlerweile sind 8 Spieltage um und der Club steht aktuell auf dem zweiten Tabellenplatz. Aus 8 Spielen konnten 7 gewonnen werden, jedoch wurde das Auftaktspiel mit 3:2 verloren. Dennoch ist die Mannschaft sehr gut aufgestellt und es wurde schon ein Transfer getätigt, der in der Rückrunde zu uns stößt. Im Allgemeinen wird der Kader Stück für Stück verjüngt, was bisher auch gut funktioniert. Hoffen wir mal das die bisherige Siegesserie weitergeht.
zum Artikel

Neue Saison, neues Glück

Die neue Saison steht an. Letzte Saison ist der Club wie erwartet abgestiegen, aber das wird uns nicht abhalten irgendwann wieder zurück zu kehren. Der Kader ist gut aufgestellt und es wurden die letzten Baustellen behoben. Auf die Frage, ob der Wiederaufstieg möglich ist, antwortete der Trainer: "Die Liga sieht stark aus, obwohl wir gut aufgestellt sind. Man muss abwarten wie sich die Dinge im Laufe der Saison gestalten. Unser Fokus liegt auf der Entwicklung des Vereins, jedoch doch sollte man niemals nie sagen. Wer weiß was die Saison für Überraschungen bereit hält." Die Mannschaft ist heiß und brennt auf das erste Saisonspiel. Weitere Infos gibt es nach dem Saisonstart.
zum Artikel

Vergessen, Auferstanden, Auf dem Weg zu altem Ruhm

Der Juventus Turin F.C hat nun endlich nach langer Zeit wieder den Spielbetrieb aufgenommen. Nach langer Abwesenheit, wird der Verein neu aufgebaut und hofft große Erfolge in Zukunft erzielen zu können. Nach dieser Neuigkeit, sagte der Manager im Interview Folgendes: "Wir hatten weder Spieler noch Personal um den Verein weiterzuführen. Mit Sponsorengeldern und Freundschaftsspielen, konnte der Verein momentan einen Kader für die Verbandsliga melden, der gerade mal für die Kreisliga tauglich wäre. Klar ist, das wir eine schwere Aufgabe vor uns liegen haben, dennoch sind wir zuversichtlich in den nächsten Saisons wieder an alte Erfolge anknüpfen zu können." Der Abstieg in die Landesliga wird höchstwahrscheinlich nicht abzuwenden sein, jedoch dürfte der Kader für diese zukünftige Aufgabe durch 8 bisher durchgeführte Transfers gewappnet sein, welche Ende Januar zu uns stoßen. Trotz alle dem rechnet man sich kleine Chancen auf den Klassenerhalt aus. Die Zeit wird zeigen welchen Weg wir einschlagen.
zum Artikel
  • 1, 2