1.137x gelesen 6x abonniert Ausgabe 29/24 15.07.2024 Neustädter Bladl Jetzt registrieren

Meisterschaft perfekt

Der FC Neustadt 19 feiert die Meisterschaft in der Verbandsliga und steigt somit in die Oberliga auf.

FC Neustadt 19 vs. ATSV Nordhalben 7:0 (3:0)

Die letzte Begegnung der Saison, ließen sich 49 196 Fans nicht entgehen. Es hatten sich noch nicht alle Zuschauer auf den Plätzen eingefunden, als Kohler den Ball elegant zum 1:0 lupfte. Nach einer viertel Stunde nutzten die Neustädter einen Aufbaufehler der Gäste und erhöhten nach einem schnellen Konter durch Sevlakovs auf 2:0. Sevlakovs war in der 36. Minute am nächsten Tor, der Gastgeber beteiligt, den Dollinger in Szene setzte.
In der zweiten Halbzeit schlugen die FC-Mannen gleich viermal innerhalb kürzester Zeit ein. Sevlakovs nach Vorarbeit von Dollinger in der 60. Minute, Schranz mit einem herausragenden Solo durch die gesamte Abwehr (67. Minute) und mit Weissflog (72. Minute) und Gasser (80. Minute), die beide den Torwart keine Chance ließen.

Fakten zur Saison:

- Der FC Neustadt 19 konnte 154 Tore in 26 Spielen erzielen (Ligahöchstwert)
- Mit nur 18 Gegentore stellt der FC Neustadt 19 die beste Abwehr der Liga
- Torschützenkönig wird Zibung Gunnar mit 28 Treffer (FC Hebene 09)
- Längste Siegesserie mit 26 Siegen von 26 Spiele ist der FC Neustadt 19

Die Aufstiegsplätze:

FC Neustadt 19 (26S|0U|0N) mit 154:18 Tore und 78 Punkten 1.Platz
Lehndorfer TSV Sen. (20S|1U|5N) mit 103:27 Tore und 61 Punkten 2.Platz
SK Hollabrunn (20S|1U|5N) mit 109:34 Tore und 61 Punkten 3.Platz
FC Ebing II (20S|1U|5N) mit 100:29 Tore und 61 Punkten 4.Platz
zum Artikel

FC Neustadt 19 siegreich im Topspiel

Der FC Neustadt 19 konnte im Topspiel gegen FC Ebing II einen wichtigen Sieg einfahren.

Am windigen Donnerstagabend versammelten sich 42 396 treue Zuschauer in der McFretty Arena und fieberten das Duell zweier Top-Teams mit.
Nach gerade einmal zehn Minuten leitete Eibinger über Schranz und Kohler den Führungstreffer der Neustädter ein. Doch die Ebinger ließen nach der frühen Führung der Gastgeber den Kopf nicht hängen. Als Lustenberger in der Strafraumnähe nicht angegriffen wird, glichen die Gäste nach 19 Minuten zum 1:1 aus.
Den Ausgleich verkrafteten die Hausherren nach einer kurzen Frustphase, doch relativ schnell. Eibinger und Sprunger wollten heute unbedingt als Sieger vom Platz gehen und schalteten einen Gang höher. Dies zahlte sich dann in der 33. und 35. Minute aus und erhöhten auf 3:1.
In der Anfangsphase der zweiten Halbzeit war das Spiel vom Kampf geprägt. Beide Mannschaften wollten unbedingt ein Tor erzielen, um das jeweilige Ziel näher zu kommen.
Doch Eibinger konnte die Heimfans jubeln lassen, der aus 20 Meter einfach mal draufhält und sehenswert zum 4:1 trifft.
Nun merkte man, dass sich die Gäste geschlagen geben. Wieder einmal Eibinger (75. Minute) und Kohler (77. Minute) nutzten dies im Doppelschlag und stellten den 6:1 Endstand her.

Die Neustädter sind somit auch im 19. Spiel in dieser Saison siegreich und konnten sich ein 12 Punkte Polster auf die Verfolger aufbauen.

„Wir sind mit der heutigen Leistung sehr zufrieden. Die Jungs haben jetzt richtig Blut geleckt und wollen einen Sieg nach dem anderen.“ Sagte der Trainer des FC Neustadt 19 im Interview.
zum Artikel

Herbstmeisterschaft perfekt!

Der FC Neustadt 19 feierte im letzten Hinrunden Spiel, den 13. Erfolg in Serie.
Somit blieb der FC in der kompletten Hinrunde nicht nur ungeschlagen, sondern ohne Punktverlust.

Mit rund 84 Toren stellen die FC-Mannen den gefährlichsten Sturm der Liga. Die stärkste Abwehr mit nur sieben Gegentoren besitzt ebenfalls der FC Neustadt 19.

Spielzusammenfassung:

Zum letzten Spieltag der Hinrunde, fieberten 48 818 Fans die Begegnung des ATSV Nordhalben gegen den FC Neustadt 19 entgegen. Nach nur 12 Minuten konnten die Fans das erste Mal jubeln, aber es waren die Gästefans. Kohler erzielte das 0:1 nach einem herausragenden Solo durch die ganze Abwehr des ATSV. Kurze Zeit später traf der Doppelschlag den ATSV hart. Lechner (33. Minute) und Sprunger (34. Minute) erhöhten auf 0:3. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit konnte Morscher das 1:3 erzielen und somit das Spiel weiterhin spannend halten. Die Neustädter zerstörten die Hoffnungen der Heimfans im zweiten Abschnitt, recht zügig. Erst Lechner mit dem Doppelpack (54. und 61. Minute), Sevlakovs (64. Minute) und Dollinger (69. Minute), schraubten den Endstand auf 1:7 hoch.

Stimmen nach dem Spiel:

Husterer Petrik (Trainer des FC Neustadt 19): „Die Jungs haben sich für Ihre harte Arbeit belohnt. Die Moral und Leidenschaft auf dem Platz ist einfach atemberaubend.“

Gereth: „Sich Herbstmeister zu nennen, ist etwas Besonderes. Man sieht einfach was diese Mannschaft leisten kann und was Sie erreichen will. Morgen geht es für Sie nach Spanien ins Trainingslager, um weiter hart an sich zu arbeiten. Nur so kann unser Ziel „Aufstieg“ erreicht werden.“
zum Artikel

FC erfolgreich im Topspiel

Der FC Neustadt 19 konnte sich im Topspiel gegen den FC Ebing II mit 0:3 durchsetzen.
Somit konnte die Tabellenführung weiterhin verteidigt werden. Die Neustädter setzten sich mit diesem Erfolg vom Mitfavoriten ab. Die Mannen des FC Ebing II rutschen in der Tabelle erstmals aus den Aufstiegsplätzen, sind aber punktgleich mit Lehndorfer TSV Sen. (4. Platz) und FC Killerboys (6. Platz).

Spielverlauf:

Das Spiel startete von beiden Mannschaften sehr verhalten. Auf beiden Seiten konnte man nur wenige Chancen kreieren um torgefährlich zu werden. Zum Anpfiff der zweiten Hälfte merkte man, dass beide Teams gewillt waren den Sieg einzufahren. Den besseren Start erwischten aber die Neustädter, als Sprunger sich im Laufduell gegen Gilz durchsetzen konnte und elegant den Torhüter überlupfte. Man merkte nun, dass der FC Neustadt 19 unbedingt den Deckel drauf machen will. Sevlakovs (67. Minute) und der überragende Sprunger (72. Minute) machten den Auswärtssieg perfekt.

Stimmen nach dem Spiel:

Gereth: „Wir wussten, dass es heute kein leichtes Spiel wird, aber die Mannschaft hat wieder einmal bewiesen, welch ein Potenzial in Ihnen steckt. Immer wenn Sie die Leistungsspitze abrufen mussten, haben Sie es getan. So etwas kann ich Ihnen nur hoch anrechnen.“

Sevlakovs, Spieler des FC Neustadt: „Ich bin einfach extrem froh, der Mannschaft mit meinen Doppelpack so helfen zu können, damit wir den Sieg einfahren. Nach dem Duell bin ich erleichtert, da wir uns einiges vorgenommen haben und dies ganz ordentlich umgesetzt haben.“

Zum 7. Spieltag empfängt der FC den viertplatzierten Lehndorfer TSV Sen. und hofft sich weiterhin von den Verfolgern absetzen zu können.

Weitere Ergebnisse:

Grauenwölfe98 vs. FC Hebene 09 1:10
Airdrieonians vs. 1.FC Pott 8:0
Lehndorfer TSV Sen. vs. ATSV Nordhalben 0:1
jannee vs. FC Killerboys 0:4
Vorwärts Üllnitz vs. SK Hollabrunn 0:3
SV87 Stadtpldendorf vs. Germania Braunschweig
zum Artikel

FC Neustadt 19 im Aufwind

Auch am vierten Spieltag hieß der Sieger in der Verbandsliga Berlin 3 erneut FC Neustadt 19. Der FC konnte zu Gast beim 12. Platzierten ´Grauewölfe98´ den vierten Sieg in Folge einfahren.

Beide Mannschaften brauchten zu Beginn Zeit sich in das Spiel zu einzufinden, doch nach 15 Minuten ging alles ganz schnell. Dollinger setzte sich über die rechte Seite an der Abwehr durch und sah den freistehenden Schranz, der das Leder zum 0:1 einschob. Kurze Zeit später trafen Sevlakovs (17. Minute) und Peders (22. Minute) jeweils mit einem atemberaubenden Distanztor. Nun wurden die Hausherren aggressiver und der Anschlusstreffer lag in der Luft. Dollinger nutzte kurz vor der Halbzeit den Fehler, des zu weit aufgerückten Torwart und traf zum 0:4. Doch der Jubel der Neustädter hielt nicht lang, als Magyer zum 1:4 traf.
Im zweiten Abschnitt der Begegnung machten Sprunger (59. Minute) und Valcarce Cano (73. Minute) den Sieg perfekt.

Nach dem 1:6 Erfolg stehen die FC-Mannen nach wie vor an der Tabellenspitze. Doch der ´FC Ebing II´ kann sich nach einem 1:8 Sieg gegen ´Airdrieonians´ in Lauerposition halten.

„Insgesamt war es heute ein sehr erfolgreicher Tag, aber wir können und dürfen noch lange nicht vom Aufstieg reden. Es war heute erst der vierte Spieltag von insgesamt 26 Spielen, daher sind noch viel zu viele Punkte zu vergeben. Klar steckt es den einen oder anderen Spieler im Hinterkopf, dafür haben wir aber ein starkes Team im Hintergrund, die Gedanken nicht zu sehr in den Vordergrund kommen zu lassen.“ Antwortete der Trainer auf die Frage, ob der Aufstieg nur noch Formsache sei.

Der FC Neustadt 19 muss sich im nächsten Heimspiel gegen ´Airdrieonians´ in Acht nehmen.

Weitere Ergebnisse:

ATSV Nordhalben vs. FC Killerboys 1:0
Airdrieonians vs. FC Ebing II 1:8
Lehndorfer TSV Sen. Vs. SK Hollabrunn 3:2
jannee vs. FC Hebene 09 0:5
Vorwärts Ullnitz vs. Germania Braunschweig 2:5
SV87 Stadtoldendorf vs. 1.FC Pott 6:0
zum Artikel

Erfolgreicher Start des FC Neustadt 19

Der FC Neustadt 19 setzte gleich zu Beginn der neuen Saison ein Ausrufezeichen in der Liga.
Das Spiel war noch keine sieben Minuten alt, als Eibinger nach einer starken Vorbereitung von Rodriguez Vilchez nur noch einschieben musste. Danach wurde das Spielgeschehen ein wenig ruhiger. In der 24. Spielminute faste Rodriguez Vilchez sich ein Herz und startete eine Einzelaktion, die er mit dem 2:0 krönte. Mit einem zufrieden gelaunten Trainer gingen die FC-Mannen in die Kabine. Mit einem Doppelschlag stellten die Neustädter, im Namen von Kohler (55. Min) und Eibinger (58. Min), den neuen Spielstand von 4:0 her. Wenige Augenblicke später konnten die Tore fünf und sechs von De Matis (66. Min) und Weissflog (71. Min) erzielt werden. Somit stand das halbe Duzend und der Endstand fest.
„Ich bin mit der Einstellung und der Souveränität meiner Spieler sehr zufrieden, aber es war nur ein Spiel und wir müssen uns im nächsten Spiel erst wieder neu beweisen um unser Ziel erreichen zu können.“ so der Trainer.
Mit diesem Erfolg steht der FC nun an oberster Stelle.

Am 2. Spieltag müssen die Neustädter zu Gast bei ´jannee´ Ihr Stärken unter Beweis stellen.

Weiter Ergebnisse:

Grauewölf98 vs. Lehndorfer TSV Sen. 1:6
FC Hebene 09 vs. SK Hollabrunn 0:1
FC Ebing II vs. Jannee 5:2
Airdrieonians vs. SV87 Stadtoldendorf 5:0
1.FC Pott vs. ATSV Nordhalben 2:6
Fermania Braunscheig vs. FC Killerboys 0:3
zum Artikel
  • 1, 2