3.674x gelesen 7x abonniert Ausgabe 25/24 17.06.2024 TSV Gerrnlinden Jetzt registrieren

Lieblingsgegner

Servus,

und wieder haben wir unseren Lieblingsgegner Glubb geschlagen und keiner weiß warum. Ist scheinbar so festgeschrieben. Wie die CSU in Bayern: Die Franken schwächeln. Gruß an Markus.

In diesem Sinne

Bleibt's freindlich und wählt ja nicht die AFD in Bayern am nächsten Sonntag.
zum Artikel

Das Leben geht manchmal seltsame Wege

Servus,

wir, der kleine TSV Gerrnlinden (Kaderstärke gerade mal 12.100) hat heute den souveränen Tabellenführer 1.FC Glubb 07 (Kaderstärke 14.280) auswärts mit 1 : 0 besiegt. Ich als Vorstand habe immer die größte Hochachtung vor meinen Trainern und sämtlichen Helfern, aber das ist der Hammer.

Entweder sind alle Ligakonkurrenten noch im Urlaubsmodus oder

wir sind wirklich so stark
zum Artikel

So haben wir in Österreich inseriert

Servus beinand.

Wir wollten uns nur kurz vorstellen. Wir kommen ursprünglich aus München wie einige von Euch sicher schon am Vereinsnamen erkannt haben. Da es uns aber gerade in Kärnten (Ossiachersee etc.) sehr gut gefällt haben wir uns eine Zweitheimat gesucht. Hoffentlich finden wir hier viele Freunde und Menschen, die ebenso sportlich fair denken wie wir.

Wir sind für alle Dummheiten zu haben. Einfach melden, wenn Interesse besteht mit unserem Verein eine langfristige Freundschaft aufzubauen.

Es lebe der Sport. In diesem Sinne viel Spaß weiterhin.

Euer Williwonka - Augustiner
zum Artikel

Und so zogen wir in die Bundesliga ein.........

Es ist vollbracht. Bereits zwei Spieltage vor Schluß ist uns der große Wurf gelungen. Wir spielen ab sofort in der ersten Liga. Großen Respekt vor unserer Mannschaft, die sich lediglich vier Mal geschlagen geben musste und vielen Dank an alle Fans, die die ganze Saison über wie ein Mann hinter uns standen.

Das riecht nach einer riesen Sause nach dem letzten Spieltag.

Um uns in der Liga zu behaupten, sind wir bereits massiv auf dem Transfermarkt tätig geworden und haben uns punktuell verstärkt. So kommen zwei Innenverteidiger, ein Außenverteidiger sowie ein Mittelstürmer der Extraklasse zu uns. Insgesamt haben wir dafür fast 200 Millionen investiert und hoffen natürlich, daß wir dadurch unser erklärtes Ziel Klassenerhalt schaffen können.

Bitte steht weiterhin so zu unserem Verein und lasst es erstmal so richtig krachen. Die Krüge hoch.
zum Artikel

2. Bundesliga - wir haben uns stabilisiert und schiele...

Liebe Freunde und Fans des TSV Gerrnlinden:

Leider hatten wir aufgrund großer personeller Probleme keine Zeit mehr, unsere Vereinszeitung zu pflegen. Wir holen das hiermit nach.

Wie Ihr sicher bemerkt habt, sind wir mittlerweile in der 2. Liga angekommen, haben uns im ersten Jahr ohne Probleme den Klassenerhalt erkämpft und machen uns nun auf, uns in der Liga zu etablieren.

Leider hat uns altersbedingt unser bester Torjäger aller Zeiten Harald Welser verlassen, aber wir haben mit Marco Parini aus der eigenen Jugend einen adäquaten Ersatz gefunden, der nahtlos in die Rolle des Torjägers geschlüpft ist. Da dieser Kerl und generell unser ganze Mannschaft noch so jung ist und wir nach wie vor sehr bodenständig arbeiten, sind wir sehr optimistisch, dass wir auch ohne diese sogenannten Credits über kurz oder lang in der ersten Liga landen werden. Und genau darauf sind wir dann stolz und hoffen, allen anderen Mitspielern zu zeigen, dass es auch ohne geht.

Auch haben wir mittlerweile zu vielen anderen Mannschaften Vereinsfreundschaften aufgebaut mit jeder Menge Freundschaftsspielen im Wechsel Heim- und Auswärtsspiel und würden uns freuen, wenn sich weitere Mannschaften auf dieser Schiene mit uns bewegen würden. Fragt einfach mal nach, wenn Ihr Lust dazu habt.

Wir versprechen, dass sich unsere Zeitung nun wieder öfter melden wird und hoffen, dass Ihr uns die Treue halten werdet. Man hört sich.
zum Artikel

Erste Regionalligasaison sehr erfolgreich verlaufen

Liebe Fussballfreunde, Fans und Gönner des TSV Gerrnlinden,

als Aufsteiger in die Regionalliga haben wir es geschafft, uns in der ersten Saison mit Platz 10 im Mittelfeld der Tabelle zu platzieren. Einige leichtfertige Punktverluste, gerade gegen Mannschaften, die hinter uns standen, haben einen noch besseren Saisonabschluss verhindert.

Da unsere Mannschaft noch sehr jung ist, wir eine herausragende Jugendarbeit haben und bestens ausgebildete Spieler in die erste Mannschaft gekommen sind, haben wir uns entschlossen, lediglich im Mittelfeld einen neuen Spieler zu holen, weil unser Kapitän Roger Favre langsam etwas kürzer treten und mehr oder weniger nur noch als StandBy-Profi zur Verfügung stehen möchte. Diese Entscheidung akzeptieren wir natürlich und haben Ihm einen Rentenvertrag angeboten, den er auch angenommen hat.

Wir würden uns wünschen, daß er nach seiner Karriere weiterhin im Verein tätig sein wird, sei es als Jugendtrainer oder in einer Position im Vorstand.
Solche Leute sind sehr selten und wir möchten nicht auf seine große Erfahrung verzichten.

Unser Stadion sowie das ganze drumrum wächst und gedeiht nach wie vor, unsere Finanzen sind hervorragend, alles in allem: Es macht sehr viel Spass, für diesen Verein zu arbeiten, weil alle zusammenhalten. Und der Traum von der Bundesliga lebt, wir sind alle überzeugt, irgendwann da zu spielen.

Wir hoffen, das seht auch Ihr Fans so und unterstützt uns weiterhin so wie bisher. Nur gemeinsam sind wir stark.
zum Artikel