15.067x gelesen 85x abonniert Ausgabe 25/24 20.06.2024 Der Budapester Hanseat Jetzt registrieren

Profil von Hanseat Budapest

  • Manager: mbshu
  • Geschlecht: männlich
  • Alter: 59
  • Gegründet: Am 30.01.2010
  • Heimatstadt: Hamburg
  • Mannschaftsstärke: 11.410

    1. Bundesliga 8525

    11
    Mannschaftslogo im Vereinsprofil
    TusTussy
    13 : 24 9
    12
    Mannschaftslogo im Vereinsprofil
    FC Charly1
    10 : 25 9
    13
    Mannschaftslogo im Vereinsprofil
    Hanseat Budapest
    19 : 29 6
    14
    Seleccion Espana
    10 : 22 6
    15
    Mannschaftslogo im Vereinsprofil
    FC Borussia Wuppertal 1954 e.V.
    9 : 24 3

    Letzter Zeitungsartikel

    Die Fahne mit dem Loch
    Eigentlich war schon letztes Jahr der Namenswechsel fest eingeplant. Das war, als der HSV, der sich schon daran gewöhnt hatte, dem Tod immer wieder von der Schippe springen zu können, doch sein Alleinstellungsmerkmal als Bundesliga-Dino verlor und in die 2. Liga abstieg.

    Dann aber gab es einen mitreißenden Trainerwechsel-Effekt dank Christian Titz. Darauf folgte ein Trainerwechsel, den man nicht so richtig verstand, der aber bis ins nächste Frühjahr hinein Erfolge zeitigte. Sodann ein katastrophaler Einbruch: der mottenzerfressene Wolfspelz fiel ab, darin steckte nichts als ein Schaf (aber kein Thomaas). Ein Kein-System-Trainer, der es trotz großen Vorsprungs schaffte, den Aufstieg noch zu vergeigen. Gemeinsam mit - ja, wie wollen wir sie nennen? Mannschaft war es keine, Fußballspieler kann man sie auch nicht aus Überzeugung nennen, Profis nur dem Gehaltsscheck nach - also: gemeinsam mit den Trägern (Ja! Träge und noch träger trifft es gut) der auf dem Spielberichtsbogen genannten Rückennummern.

    Dieses Elend will dieser Verein nicht mehr mit Namen und Fahne unterstützen. Er firmiert daher ab sofort unter dem Namen Hanseat Budapest.

    Unsere Arena heißt jetzt Neppstadion in Anlehnung an das frühere Népstadion in Budapest. (Nép bedeutet Volk.)

    Als Vereinsfahne bleiben die ungarischen Farben natürlich bestehen. Die Raute wird entfernt. Es bleibt ein Loch, in der großen Tradition des Aufstands von 1956. (Damals wurde der Sowjetstern herausgeschnitten.)

    Und damit basta.

    Autor:

    Mannschaftslogo im Vereinsprofil
    mbshu
    Vereinszeitung lesen

    Vereinsinfo

    Bei den Gegnern ist der Frust da,
    Denn sie wissen früh und spat:
    Von der Elbe bis zur Puszta,
    Hier regiert der Hanseat!


    Die Heimat des in der Versenkung verschwundenen Bundesliga-Dinos a.D. und die glorreiche ungarische Fußball-Vergangenheit blicken vereint in die Zukunft (auch in der ungarischen Fussballcup-Version, wo wir eine Meisterschale errungen und die Champions League gewonnen haben - bevor der Server Anfang August 2016 vom damaligen Betreiber meuchlings geschlossen wurde)!

    Und das mit Erfolg: Bereits in der ersten Saison wurde der Aufstieg erreicht (als Vierter), und zwar schon am drittletzten Spieltag. In der zweiten Saison gelang der zweite Aufstieg (als Zweiter, punktgleich mit dem Ersten), er stand schon am fünftletzten Spieltag fest. Der dritte Aufstieg in Folge wurde bereits am siebtletzen Spieltag erreicht. Und zwar, wie schon am drittletzten Spieltag feststand, als Meister! In der vierten Saison folgten der vierte Aufstieg und die zweite Meisterschaft - ohne Punktverlust, und wir standen in der Verbandsliga (heute: Oberliga) vom ersten bis zum letzten Spieltag auf Platz 1! In der nächsthöheren Liga wurde es dann spannender. Zweimal auf Platz acht abgerutscht! Aber am Schluß stand wieder einmal der Aufstieg fest - der fünfte in der fünften Saison. In der 3. Liga alsdann (der früheren Regionalliga) gab es zweimal keinen Aufstieg - erst Platz 10, dann der undankbare vierte Platz. Doch im dritten Anlauf ist's gelungen! Das stand schon sechs Spieltage vor Schluß fest. Und wir sind sogar als Meister aufgestiegen und haben uns anschließend auch den Meisterpokal geholt! In der 2. Bundesliga stand schon am viertletzten Spieltag fest: der Durchmarsch ist gelungen, auf in die 1. Bundesliga! Und wir sind wieder als Meister aufgestiegen! Das nützt uns zwar in der höchsten Spielklasse gar nichts ... aber jedenfalls blieben wir erstklassig, das stand drei Spieltage vor Saisonschluß bereits fest. Als 12. auch mit einem gewissen beruhigenden Abstand zur Abstiegszone. In der zweiten Erstligaspielzeit allerdings gelang der Klassenerhalt nicht, trotz höherer AS als in der Vorsaison. Wir mußten also erneut 2. Liga spielen. Dabei konnte es sich nur um einen Irrtum des Weltgeistes handeln! Dessen Korrektur uns (d.h. dem Verein und dem Weltgeist) prompt gelang. Am viertletzten Spieltag wurde der Wiederaufstieg ins Oberhaus perfekt gemacht! Auch diesmal als Meister. Wieder in der Erstliga, erreichte unser Verein als Fünfter einen EL-Startplatz. In der folgenden Saison wurde - trotz der in der Vereinszeitung beschriebenen Abgänge - zur Winterpause der 7. Platz erreicht. Und am letzten Spieltag standen wir sogar auf Platz Drei, zum zweiten Mal in Folge die beste Platzierung der Vereinsgeschichte! In der Saison danach, mit verjüngtem Kader, reichte es zum 8. Platz. In den nächsten drei Spielzeiten ging die Verjüngungskur weiter, und es wurden der 7., der 11. und der 10. Platz. Das Niemandsland der Tabelle also. In der Saison danach, die einst verjüngten Spieler sollen es jetzt bis zur Rente richten, wurden wir wieder 7. Und anschließend Vierter, endlich wieder Europapokal! In demselben wurden wir allerdings so vermöbelt, daß wir in den anschließenden Spielzeit lieber nur Sechster wurden. Dann allerdings wieder Dritter, und das viermal nacheinander. Danach Vizemeister, Vizepest ... siehe unsere Vereinszeitung. Dann wurden erst mal kleine Brötchen gebacken: Dreizehnter. Anschließend Neunter. In der Folgesaison immerhin wieder europareif: Fünfter. Aber daraufhin - Siebter, Achter, Sechster. Und dann Vierter. Sogar dreimal hintereinander. Dann Zehnter. Sodann zweimal Fünfter. Dann Neunter. Vierter. Siebter. Und zweimal Vierter. Dann Fünfter. Und Zehnter. Sowie Vierzehnter. Und Dreizehnter. Dann ein Herzschlagfinale: Fünfzehnter punktgleich mit dem Sechzehnten, mit einem Tor besser. (Im letzten Moment bemerkte der Co-Trainer, daß der 16. Platz nicht reicht - es gibt hier ja kein Relegationsspiel!) In der nächsten Saison waren wieder da: 6. Platz. In der folgenden aber wieder Abstiegskampf mit Herzschlagfinale, 15. Platz. Und jetzt Fünfter. Europapokal, Europapokal! Dann Zehnter. Zweimal Neunter. Dann Sechster, Pfui Deibel! Wieder mal Vierter. Und nochmal Sechster. Dann der Mittelwert, Fünfter. Und Siebter. Dann Elfter und Dreizehnter. Sowie Fünfzehnter: Ein gutes Schwein springt nicht höher, als es muß! In der folgenden Fünfter, nach dem gleichen Motto. Sodann im Niemandsland der Tabelle. Und erneut Fünfter. Dann Dreizehnter. Und Neunter. Sechster, bah. Achter. Fünfter. Siebenter. Fünfter. Zweimal Sechster. Als Dritter mal wieder aufs Treppchen. Fünfter. Wieder Sechster. Zweimal Siebenter. Vierter. Sechster. Dritter. Zehnter. Fünfter, Vierter, Dritter, zweimal Sechster. Achter. Vierter. Herbstmeister, aber in der Rückrunde gnadenlos verpfiffen (zwei glatt rote Karten!), somit Fünfter. Siebter. Dritter. Sechster. Fünfter. Achter. Siebter. Zehnter. Elfter. Dann die Wilde 13. Achter. Neunter. Achter. Und ganz plötzlich - der Abstieg. In der 2. Liga waren wir dann wie ein Team von einem anderen Stern. 24 Punkte Vorsprung auf den Vize! Tordifferenz von +120. Wieder in der Ersten reichte es dann nur für den elften Platz. Dann zweimal Sechster. Zweimal Siebter. Zehnter. Zwölfter. Dann schlug's dreizehn. Nach längerer Pause mal wieder Elfter. Zweimal Siebter, wie schon oft. Dann Fünfzehnter, puh! Zwölfter. Elfter. Wieder Zwölfter. Dann Dreizehnter, wo führt das hin?! Richtig: Vierzehnter! Dann aber Siebter, hoho.

    Zur Gaudi und für Turniere, bei denen es Hanseat Budapest nicht aufs Gewinnen ankommt, verfügt der Verein über eine absolute Gurkentruppe, die striktes Trainingsverbot hat. Zu diesem illustren Kreis gehören u.a. der Busfahrer, der Platzwart, der Getränkekistenträger, die als Mann verkleidete Clofrau und der Praktikant der Pressestelle (allerdings nur während seiner Sportverletzungen)! Wer auf seinen Sieg gegen diese Bande stolz ist, ist selbst schuld!

    Unser Stadion ist voll ausgebaut! Von den 77.800 Plätzen waren am 20.2.2017 beim 1:0 im Ligaspiel gegen die Busby Babes 77.793 Plätze besetzt, am 11.4.20 beim 3:0 im FS gegen den HSV Castrop Rauxel77.759. Und am 22.1.2015 beim 5:0 im FS gegen langenselbold2 war unser Stadion mit seinerzeit 73.300 Plätzen restlos ausverkauft! Das namentliche Anprangern der wenigen Drückeberger in unserer Vereinszeitung hat offenbar gewirkt!

    Der Rasen iat auf Stufe 4 ausgebaut, Dach, Flutlicht und Anzeigetafel auf Stufe 3.

    Zuschauerrekord auswärts: In der Liga 77.795 beim 1:1 beim FC Bayern Braunschweig am 23.8.2019. Im FS 77.800 beim Stattverein von Olleicke am 28.7.2016 - rien ne va plus!

    FS-Serien (sind bei uns die Ausnahme, und das ist Absicht):
    1. Teutonia Niedermerz (A/H)
    5. V-Team 66 (H)
    7. Farkasok FSC (H)
    9. FC Radical Ravensburg (H)
    18. ISC Al Hilal Bonn (H)
    25. VFB Dachtel (Jens) (H/A)
    28. Nichtraucher (H/A)
    29. Waldläufer(in) (H/A)

    FS-Warteliste: Polish Rangers

    Hanseat Budapest dankt allen Vereinen, die ihn in der Anfangszeit in deutlich größere Stadien eingeladen haben. Und zwar damit, daß die Blöcke unseres Stadions, deren Ausbau dadurch möglich geworden ist, entsprechend benannt wurden:

    Ostseite: Die Aichschießer Kurve
    Die Turbine Elbmarsch-Tribünen
    Nordseite: Die Super-Böcke-Blöcke
    Die Hamma61-Burg
    Die Schabracken-Baracken (Der Name bleibt. Whatever else!)
    Die Trybuna von Powiślak Zakrzów
    Westkurve: Der PfälzerWaldVerhau
    Das Blau-weiße Urfeld
    Der Kessel von Rubin Kasan
    Die Halle 81
    Südseite: Die Boca Junyors-Blöcke
    Die Ditzinger Ritze
    Das Mannheimer Gartenzwergbeet
    La tribuna de la Seleccion España
    Die Tribünen von Sturm Györ
    Die "Hier stehe ich, ich kann nicht anders"-Stehtribüne von VfR Wormatia 08 Worms
    Die SV Niederbieberburg

    Auch der ausgebaute Trainingsplatz hat auf diese Art seinen Namen bekommen: Die Löwengrube von Mittelsinn

    Die Spezialität unserer Gastronomie: Hamburger nach dem Original-Rezept des Hamburger 1887 SV. Und natürlich jede Menge Fischbrötchen mit Paprika!

    Unter dem früheren Namen HSV Budapest war der Verein Vollmitglied beim Verband der eckenabsägenden Möbelbesitzer, auch bekannt als Der Runde Tisch. Mehr über den RT z.B. bei Angra im Profil von Hannover 95!

    Freundesliste:
    Sturm Györ R.I.P.
    Die Aichschießers R.I.P.
    Kispest-Honvéd FC
    Traktor Perleberg (Feline) R.I.P., seufz
    Nichtraucher
    Skibbytown Kickers (sind leider schon Geschichte)
    DSC-Arminia Bielefeld 09 (Renata 2000) R.I.P
    Team Freiberger Brauhaus AG
    FC Whatever (auch schon nicht mehr dabei)
    Munich Schweißsocks (anderl)
    1. FC Füssehoch
    HSV Dinos R.I.P.
    sv altmark stendal R.I.P.
    DJK Kösching R.I.P.
    Randalania R.I.P.
    FC KOLBA R.I.P.
    TSV Schenefeld R.I.P.
    Würmtalsoccer R.I.P.
    Kevin Keegan
    Manni Kaltz Allstars
    Stare Psy R.I.P.
    Stattverein (Olleicke, RT-Vollmitglied) (schmerzlich vermißt)
    Lucky_Strike_007 R.I.P.
    Der mit dem Wildschwein tanzt R.I.P.
    90er All-Stars Team (ehem. PHARAO´S ALL-STARS [90´er]) (noch aktiv?)
    Torussia (die ohne h, aber mit frl_reinlich) R.I.P.
    FC dazrihS R.I.P.
    TSV Katzwang R.I.P.
    SV Loderhof R.I.P.
    1899 kalk
    Bierbauchberserker (Schorsch Chancentod)
    Seleccion Espana (Robe "El loco")
    TLK (Pelé, RT-Groupie) R.I.P.
    Waldläufer(in)
    FC Oberneuland Bremen 09 II (lucy1987) R.I.P.
    Celtic Glasgow (vormals Asbo Fags; Finn Crisp a.k.a. Desmond, endlich auch RT)
    FC Cocir Papos (crischi, RT-Vollmitglied) (nicht mehr dabei - wohuuuu!!)
    Hainsberger Sportverein (G-W-Dobberzin, RT-Vollmitglied) R.I.P.
    HSV Sofia (vormals 1. FC Naumburger, immer noch muecke)
    Bor. M' gladbach (zuvor FC 26 Erkenschwick, keanumatrix)
    HSV Flintbek (DerHexer, RT-Vollmitglied)
    Sarabispor21 (besser als Stuttgart 21!) R.I.P.
    SV Oberstimm 09 (Fabi) (noch aktiv?)
    Lucamotive Feinwerk (Vive leRoi! RT-Groupie) R.I.P.
    Borussia Potsdam 09 (Zulu, RT-Vollmitglied)
    Predator's Plattling (MadMane, RT-Groupie) R.I.P.
    FC Teutonia Niedermerz
    V-Team 66
    wackre Spieler (mit der Magie von Catweazle)
    TuS Schenefeld (mb.)
    Gevelsberger F C (ernie230, RT-Groupie)
    TSV Engelsthal (Steffi84, RT-Groupie, R.I.P., et lux perpetua luceat eae)
    Fortuna Grünwinkel (zuvor Fortuna Heidenstücker, yonder, RT) R.I.P.
    FC Japonica (bierleiche, RT-Gründungsmitglied) R.I.P.
    BurnOutCrew (zuvor FC Wolpertinger, nein: FC Woaplurixen, RT-Groupie)
    Fc Salia Sechtem RIP (Ottmar Hitzfeld, RT-Vollmitglied) R.I.P.
    DFH (Die Feinen Herren) 1978 Schollbrunn (Steven, RT-Vollmitglied)
    SV Schollbrunn e.V. (RT) (noch aktiv?)
    VFL Giften (Henner, RT-Vollmitglied)
    VFB Dachtel (Jens, RT-Groupie)
    ETSV Kirchweyhe (Andyelbe) (noch aktiv?)
    FC Krankenhaus
    Allstars United CF (Habuna, RT-Gründungsmitglied) R.I.P.
    Hannover 95 (angra28, RT-Gründungsmitglied) R.I.P., wird besonders vermißt
    Hannover 57 (epauls)
    Winkelschützen (Sam I)
    Altona 2009 (dixie)
    Fohlenschmiede R.I.P. (der Neuanfang von IFC Hoffenheim 12/11, zuvor IFC Eintracht Islànda, davor Jovi SC, von Jordi Alba a.k.a. Toni Alvarese, RT-Groupie)
    BFC Viersener Adler (zuvor VFL Krüchtener Falken, Philipp Lahm, RT) R.I.P.
    FC Tapiration R.I.P.
    FC Hallewood reloaded (RT) R.I.P.
    SC Purple Panthers (Sweden-93, RT) R.I.P.
    Heidstocker FC (gisma, RT-Gründungsmitglied) hört auch auf
    FC Herderstrasse (Skammelsrud, RT-Vollmitglied)
    Bermuda Express Bochum (jpthewho, RT) R.I.P.
    himmelblau2 (jens38, RT) R.I.P.
    Kamener Kicker 1981 (dee, RT)
    AC Frendo (Tigerhead, RT)
    FC Krav Maga (wings of change, RT-Vollmitglied)
    Grasshoppers Laar (Kilian alias Totti, RT) R.I.P.
    FC Steiler Geilpaß (zuvor SC Rheinfelden, magic-bream, RT)
    Hexenclub (Harzvampirin, RT) (noch aktiv?)
    TSV Jerxheim (marcaos, RT)
    Lautawerk (RT) R.I.P.
    FC Bermatingen (RT)
    Borussia Dortmund 09 (randyman23, RT) (noch aktiv?)
    FC Diez 2010 (fussballmaik)
    VfB Germania Holzbein Berlin (kgr alias Schullz)
    Blau Rot Elblax 07 (Gerd Keagan)
    0. AABV Sitting Bull Bullenkuhlen (Holdersen, "Pinneberger Rauchzeichen")
    FK Dynamo Hövel (zuvor FCB Hövel, davor ASV Hamm, A. Finne, am RT alexio)
    FC Emden 09
    FC Mulsum 02 (Lord Seebeck)
    1.FC Spagackenkaak (Schwonkyhonk)
    ERC Ingolstadt (Silvia) R.I.P.
    Red Bull New York
    Bullet Proof Monkey's R.I.P.
    Der Gerät R.I.P.
    FC Radical Ravensburg
    FC Grenzgänger (paprika15)
    Videoton (Fecó)
    FC Stramme Wade (godscocain)
    AC Frendo (Tigerhead)
    Hamburger Mädels (Melly86) R.I.P.
    BSV Buxtehude 2
    Balatonkenese SC
    Rasenschleicher
    Eschefelder Sumpfnasen
    ISC Al Hilal Bonn
    Und der Rest ist, nein war: Fc Schweigen R.I.P.

    Von Anfang an und durch etliche Erstligasaisons hindurch haben wir ohne Credits gespielt. Ausnahmen waren 25 Credits durch ein Turnier, und 40 als Einkaufsprämie. Zwischendurch war der Wohlstand ausgebrochen durch eine Belohnung für angewandte Schriftstellerei im Liveticker. Diese Credits sind aufgebraucht. Die Verantwortung für die Spielberechnung übernimmt unser Verein allerdings nicht, auch für noch so viele Credits nicht.

    Torjägerkanone:
    LM Detlef Hanikel mit 33 Toren in der damaligen Landesliga (geteilt mit Ansgar Mewes vom F.C. Hamburg Allstars) und mit 30 Toren in der damaligen Verbandsliga
    TW Bruno Hildebrand mit 32 Toren in der 3. Liga
    LM Nicolas Wiesinger mit sage und schreibe 14 Toren in der 1. Liga
    ST Tolga Demirci (geteilt mit zwei anderen) mit 17 Buden in der 1. Liga
    LM Konstantin Hölck zweimal nacheinander in der 1. Liga, einmal mit 17 und einmal mit 15 Treffern
    OM Lukas Herkt in der 2. Liga mit 27 Toren

    Turniersiege:
    Munich Schweißsocks-Cup (22.-28.4.2010), 19 Punkte aus 7 Spielen, 16:1 Tore
    NRW Cup von Blau Weiß Gelsenkirchen (7.-9.5.), 9 Punkte aus 3 Spielen, 9:0 Tore
    007_Pierce_Brosnan - Cup von Lucky_Strike_007 (13.-19.9.), 17 Punkte aus 7, 14:3
    * Red Bull Trophy VIII. * von Red Bull Wermsdorf (29.9.-5.10.), 21 Punkte aus 7, 32:0
    VFRKnallerpokal der schlafmützen ev (3.-9.11.), 21 aus 7, 50:0 !!
    Jubiläums-Enztal-Cup 1 Jahr FC Stuttgart 2009 (1.-7.12.2010), 21 aus 7, 41:0
    21. Fohlen-Cup des VFL Borussia 1900 M'gladbach (23.-29.1.2011), 17 aus 7, 24:2
    !10.KBN-Cup! von KBN 93 e.V. (2.-8.4.2011), 21 aus 7, 35:0
    007_ Lizenz zum Töten - CUP von Lucky_Strike_007 (29.4.-5.5.), 21 Punkte aus 7, 18:0
    007_GoldenEye - CUP II. von Lucky_Strike_007 (21.-27.5.), 19 Punkte aus 7, 28:0
    Astrids Supercup von Astrids Superkickern (2.-8.10.), 16 Punkte aus 7, 20:3
    6. Kicker Cup der Kamener Kicker 1981 (28.11.-4.12.2011), 19 Punkte aus 7, 22:1
    2. Das Ende ist nah - Kehret um! Umgekehrt-Turnier von Predator's Plattling (1.-7.5.2012), 4 Punkte aus 7, 1:20
    32.Fohlen-Cup von VFL Borussia 1900 M'gladbach (8.-14.5.), 21 Punkte aus 7, 33:0
    3. Das Ende ist nah - Kehret um! Umgekehrt-Turnier als Gastgeber (5.-11.6.), 3 Punkte aus 7, 2:22
    Lazio Cup von Lazio Schönebeck (22.-28.6.), 18 Punkte aus 7, 18:2
    4. Kehret um! Das Nahe ist am Ende Umgekehrt-Turnier als Gastgeber (6.-12.7.), 0 Punkte aus 7, 0:39
    Goldcup! des Fighter SV (13.-19.7.), 19 Punkte aus 7, 33:2 Tore
    Killer Cup 20 von Springsee Killer (20.-26.7.), 18 Punkte aus 7, 27:4 Tore
    7. Sommer-Mücke-Cup des HSV Sofia (27.7.-2.8.), 19 Punkte aus 7, 17:1 Tore
    3. Lutscher Cup der San Antonio Spurs (10.-16.8.), 19 Punkte aus 7, 24:0 Tore
    Gewinn 1400000! des FC Samatron (18.-24.8.), 21 Punkte aus 7, 34:1 Tore
    ***Pokal vonne Omma Kettmann*** der Torussia (3.-9.9.), 18 Punkte aus 7, 29:3 Tore
    OSC-Cup des OSC 04 Rheinhausen (10.-16.9.), 19 Punkte aus 7, 17:1 Tore
    !!! 7. VfB-Cup !!! des VfB Rottenburg Rockers (17.-23.9.), 21 Punkte aus 7, 35:0 Tore
    Feiertagsturnier der SG Motor-Gohlis-Nord Leipzig (3.-9.10.), 21 Punkte aus 7, 19:0 Tore
    *****Herbstdepression von Schwarze Pumpe Lintzel (16.-23.10.), 18 Punkte aus 7, 19:2 Tore
    !!ArtensCup!! des 1Fc Saarlouis (16.-22.11.), 21 Punkte aus 7, 31:0 Tore
    Fortbildungsseminar Rasenpflege der Bierbauchberserker (23.-29.11.), 21 Punkte aus 7, 29:0 Tore
    Ritterturnier von Axt Oldenburg (30.12.-5.1.2013), 21 Punkte aus 7, 30:1 Tore
    $$$ Jeder Gewinnt Bares $$$ von Inter Delmenhorst 77 (6.-12.1.), 18 Punkte aus 7, 15:1 Tore
    ! ! ! jeder gegen jeden ! ! ! von Galatasaray !67! (9.-15.3.), 21 Punkte aus 7, 27:0 Tore
    !!!67 Streetboys-Cup!! von streetboys 44 (16.-22.3.), 19 Punkte aus 7, 24:1 Tore
    ! 1 A Turnier von Galatasaray Fc1 (22.-28.4.), 21 Punkte aus 7, 27:2 Tore
    9. Mücke-Mai-Turnier des HSV Sofia (1.-7.5.), 19 Punkte aus 7, 18:4 Tore
    ! jeder gewinnt in nur 4 tagen ! des SC Rot-Weiß Berlin (6.-9.6.), 12 Punkte aus 4, 13:0 Tore
    5.Lauterer Cup der SF Neutraubling (23.-29.7.), 21 Punkte aus 7, 29:0 Tore
    !!! 126. Määäähhhhh-Cup !!! von Mähdrescher Neuwiese (6.-12.8.), 21 Punkte aus 7, 30:0 Tore
    !!63.Grätschercup!! des FC Blutgrätsche (3.-9.9.), 21 Punkte aus 7, 17:2 Tore
    Herschel-Cup des FC Arnum (24.-30.9.), 21 Punkte aus 7, 28:2 Tore
    u.s.w. u.s.f. - es wird einfach zu viel ... erwähnt seien aber noch:
    Mehrere Elbe-Puszta-Pokale (als Gastgeber, s.u.)
    Meisterpokal (121) nach dem Aufstieg in die 2. Bundesliga
    Beim Sommer-3.Liga-Turnier 2010 (3. Staffel) unter den letzten Acht von 256 teilnehmenden Drittligisten
    Beim Großen Frühjahrs-Turnier 2011 (10) unter den letzten Vier von 256
    Beim Halloween-Turnier 2015 (5) unter den letzten Vier von 171

    Unsere höchsten Siege (es zählen nur Spiele vor Einführung der Spielberechnung mit den Handball-Ergebnissen im Juni 2019):
    Ligaspiele: 8:0 gegen FC Funky Dimonds 2009 e.V. (damalige Verbandsliga)
    Turnierspiele: 17:0 gegen BSC Ahlsdorf (6.11.2010)
    Freundschaftsspiele: 12:0 gegen Der Beste aller Zeiten (Oberliga-Herbstmeister, 21.1.2011)

    Höchste Niederlage: Wir wissen nicht, wo Alesia liegt!

    Fankluft: Elbsegler und Schaffellweste

    Unser Turnier: der Elbe-Puszta-Pokal! Die Sieger bisher:
    1.: Sturm Györ mit 19 Punkten und 39:1 Toren
    2.: HSV Budapest (unser früherer Vereinsname) mit 21 Punkten und 40:0 Toren
    3.: HSV Budapest mit 21 Punkten und 38:0 Toren
    4.: HSV Budapest mit 21 Punkten und 27:0 Toren
    5.: sv altmark stendal mit 21 Punkten und 33:0 Toren
    6.: DJK Kösching mit 19 Punkten und 41:0 Toren
    7.: DJK Kösching mit 19 Punkten und 26:2 Toren
    8.: HSV Budapest mit 21 Punkten und 32:1 Toren
    9.: HSV Budapest mit 21 Punkten und 34:0 Toren
    10.: Team Freiberger Brauhaus AG mit 21 Punkten und 21:2 Toren
    11.: Munich Schweißsocks mit 17 Punkten und 16:0 Toren
    12.: Borussia Jesteburg mit 12 Punkten und 25:0 Toren aus 4 Spielen
    13.: FC Cocir Papos mit 21 Punkten und 21:1 Toren
    14.: TSV Engelsthal mit 19 Punkten und 37:0 Toren
    15.: FC Cocir Papos mit 19 Punkten und 21:2 Toren
    16.: 0. AABV Sitting Bull Bullenkuhlen mit 21 Punkten und 42:1 Toren
    17.: HSV Budapest mit 17 Punkten und 25:3 Toren
    18.: 1.FC Spagackenkaak mit 12 Punkten und 22:1 Toren aus 4 Spielen
    19.: motor eisenach mit 21 Punkten und 29:1 Toren
    20.: Gevelsberger F C mit 21 Punkten und 27:1 Toren
    21.: HSV Budapest mit 21 Punkten und 51:0 Toren (Rekord! Es waren übrigens noch zwei anderen Erstligisten dabei!)
    22.: SK Gutenberg mit 21 Punkten und 43:0 Toren
    23.: Blau Rot Elblax 07 mit 12 Punkten und 17:0 Toren aus 4 Spielen
    24.: HSV Budapest mit 19 Punkten und 34:1 Toren aus 7 Spielen
    25.: 0. AABV Sitting Bull Bullenkuhlen mit 21 Punkten und 32:3 Toren
    26.: Torpedo Geneicken mit 21 Punkten und 31:0 Toren
    27.: Predator's Plattling AG mit 21 Punkten und 23:1 Toren
    28.: FC Afriyie mit 17 Punkten und 23:0 Toren
    29.: FC Afriyie mit 19 Punkten und 28:0 Toren
    30.: Predator's Plattling (nicht mehr AG) mit 21 Punkten und 32:0 Toren
    31.: FC Herderstrasse mit 21 Punkten und 25:1 Toren
    32.: HSV Budapest mit 19 Punkten und 20:0 Toren
    33.: HSV Budapest mit 21 Punkten und 33:0 Toren
    34.: HSV Budapest mit 21 Punkten und 39:0 Toren
    35.: FC Wuppertal 76 mit 18 Punkten und 26:2 Toren
    36.: Predator's Plattling mit 19 Punkten und 22:0 Toren
    37.: FC Herderstrasse mit 21 Punkten und 33:0 Toren
    38.: FC Charly1 mit 17 Punkten und 24:4 Toren
    39.: HSV Budapest mit 21 Punkten und 34:0 Toren
    40.: FC Herderstrasse mit 21 Punkten und 26:0 Toren
    41.: VFL Giften mit 19 Punkten und 17:1 Toren
    42.: VFL Giften mit 21 Punkten und 23:1 Toren
    43.: HSV Budapest mit 21 Punkten und 27:0 Toren
    44.: HSV Budapest mit 21 Punkten und 29:1 Toren



    Wer meine Vereinszeitung abonniert, erfährt daraus den Anmeldebeginn meiner Turniere!

    Unser zweites Turnierformat: Der Alster-Donau-Förderpokal, bei dem Hanseat Budapest außer Konkurrenz antritt - u.U. sogar, wenn die Zeit zum Umbau reicht, mit seiner absoluten Gurkentruppe (s.o.). Jedenfalls wird unser Verein bei diesem Turnier nicht als Sieger geführt:
    1.: wackre Spieler mit 16 Punkten und 18:6 Toren
    2.: muggati57 mit 15 Punkten und 18:9 Toren
    3.: Bierbauchberserker mit 17 Punkten und 27:2 Toren
    4.: Torussia mit 18 Punkten und 36:7 Toren
    5.: Torussia mit 18 Punkten und 32:3 Toren

    "Das wichtigste ist, man darf keine Pläne machen. Wünsche muss man immer haben. Aber keine Pläne."
    Dr. iur. Carlo Pedersoli a.k.a. Bud Spencer RIP
    im Gespräch mit Spiegel Online, April 2011


    Der Manager des Vereins ist geborener Hamburger und wohnte mehrmals für längere Zeit in ungarischen Gefilden. Nach vier Jahren in Houston/Texas, einem Zwischenspiel in Fürth und zwei Jahren in Saudi-Arabien ist er jetzt in Buxtehude ansässig.