1.280x gelesen 5x abonniert Ausgabe 26/24 24.06.2024 Vereinszeitung des TNH C.F. Jetzt registrieren

Bäumchen wechsel dich!

Bei diesem Transferkarussel wird selbst so manchem geneigten Achterbahnfan schwindlig:
Nichteinmal mehr der Trainer weiss, wer eigentlich gerade alles in seinem Verein spielt.
Der Grund: zuviele Transfers! Im Schnitt kauft der größenwahnsinnige neue Manager des TNH C.F.
Guido Kannsnitlassen jeden zweiten Tag einen neuen Spieler! Nichtnur der Finanzboss des Vereins Mark
Scheine ist beunruhigt. Vorallem die Fans sind verärgert: "Äi, Alda! Ich weiss ja gar nit mehr wer da eigentlich grad am spielen is!", so der eingefleischte TNH Fan Ulli Ultra. Denn nichtnur einkaufen, nein, auch verkaufen tut der Manager unaufhörlich. In einem der jüngsten Fälle spielte ein neu verpflichteter gerade einmal sieben Tage im TNH Trikot. Ulli Ultra meinte dazu der Presse gegenüber: "Äi, Alda! Kauf ich jeden Tag neues Trikot! Is echt teuer Maaann! Wenn nicht bald stoppt den Wahnsinn, dann ich echt Pleite, mein ich voll krass Ernst äi!"
Ob der Manager dochnoch zu Besinnung kommt, oder wie seine fünfzehn Vorgänger innerhalb von zehn Tagen gefeuert wird, bleibt nach wie vor unklar.
zum Artikel

Alda Dönerher kehrt zurück!!!

Nicht jeder kennt ihn, nur die wenigsten haben ihn je gesehen - Alda Dönerher. Als Tellerwäscher begann der ehemalige RB Leibzigfan ein neues Leben. Er warf all seine alten Prinzipien über den Haufen und stiegn binnen einen Jahres zum Oberleutnant der Küche auf. Im Krieg gegen den 1. FC Stockmanns zerstörte er deren Gastronomiegebäude mit einem gezielten Schuss Pfeffer in der Suppe und trug damit maßgeblich zum Sieg gegen den Revierrivalen und zum darausfolgenden Aufstieg des TNH C.F. bei. Doch der schnelle Erfolg ließ ihn langsam, unbemerkt, in Größenwahn verfallen. Als man ihn bei dem Versuch erwischte, weitere Rivalen mit Hilfe der Gulaschkanone auszuschalten, verleugnete man ihn zum Wohle des Vereins. Doch er schwor sich Rache und - wie kürzlich bekannt geworden: Er war der alleinige Verantwortliche für den Raub von 4.500 Würstchen im Brötchen an einem Bahnhof nicht weit von Vereinsgelände entfernt. Über seine Kontakte hatte er einen Bahnstreik verursacht und die halbe Infrastruktur des Landes für ganze zwei Tage lahmgelegt. Bislang konnte Alda Dönerher nicht gefasst werden. Für Hinweise, die zur Ergreifung des Wahnsinnigen führen, hat der Verein eine Belohnung in Höhe von 20.000€ ausgesetzt. Sollte es auf der Welt einen zweiten Alda Dönerher geben, so bitten wir hiermit um Verzeihung und um ihr Verständniss, dass wir diesen nicht verhaften können und wollen. Ebenfalls gefahndet wird nach seinem Bruder aus Skandinavien: Alda Däneher. Genauere Informationen zu diesem Thema finden sie unter: www.ausgedachteseitemitvielzulangemnamendenmanunöglichinunterzweisekundenzuendelesenkann-TNHCF.diddelidu.com
zum Artikel

Trauer um die Kreisliga

Als fünf Tage vor Ende der Saison bekannt wurde, dass nichts und niemand mehr den Aufstieg des TNH C.F. in die Landesliga verhindern kann, war die Trauer über den Abschied aus der Kreisliga unerträglich.
Aus diesem Anlass veranlasste der oberste Chefmanager Freddy Fischnenfisch eine Gedenkminute, an 43 wundervolle Kreisligatage. Heute, an jenem schicksalhaften Tag wird der letzte Kampf in der langen Kreisligageschichte des Vereins ausgetragen werden. Fischnenfischs Plan sieht vor, weitere unnötige Spieler einzukaufen, um sofort weiter in die Verbandsliga aufzusteigen, damit man sich nichtmehr so sehr an eine Liga gewöhnen könne. Es sei ein steiler Weg nach oben, aber je schneller man ihn geht, desto besser, so Fischnenfisch. Allerdings sind nicht alle Fans seiner optimistischen Meinung. Viele sagen, dass ein Verein, der zwei Saisons in der Kreisliga gespielt habe, dort sozusagen seine Traditionen hat und auf gar keinen Fall in eine höhere Liga aufsteigen dürfe! "Man hätte früher darauf achten sollen, ob man nicht doch Gefahr läuft aufzusteigen, dann hätte es diesen ganzen Aufstiegsskandal nie gegeben!", so ein eingefleischter Vereinsfan. Ebenfalls kritisch dem Aufstieg gegenüber steht der Erdnussesserverein aus Längenbreitenhöhendorf. Der Vorsitzende Igor Salzkov meinte gegenüber der Presse: "Nun werden die Erdnusspreise im Stadion explodieren! Es ist ein absoluter Skandal!" Aus Protest gegen mögliche steigende Erdnusspreise im Stadion plant der Erdnussesserverein Längenbreitenhöhendorf nun eine Anti-Hohe-Erdnusspreise-Demonstration von Längenbreitenhöhendorf bis zum Stadion des TNH C.F., sowie einen eigenen unabhängigen Erdnussverkaufsstand auf dem Parkplatz des TNHDonald´s.
Experten raten dazu, die Umgebung zu meiden, da man mögliche kleinere Handgreiflichkeiten sowie den Einsatz von Panzergranaten und Gulaschkanonen nicht ausschließen könne.
Das war Heiko Hinterteil für die VdTNH C.F.
zum Artikel

Verfluchte Bahnstreiks!

"Soeben erreichte eine Lieferung vermeintlich frischer Lebensmittel den neu errichteten TNHDonald´s an der Ostwest- Ausfahrt des BarackenfürKanacken Stadions des TNH C.F.
Die Betonung hierbei sollte auf dem Wort "vermeintlich" liegen, da die Lieferung aufgrund von neuerlichen Bahnstreiks im ganzen Land saftige 2 Tage Verspätung hatte. Warum wird euer Verein denn von der Bahn beliefert, fragt ihr?
Der TNH C.F. ist eben, trotz aller Lobbyarbeit immernoch ein Kreisligist und hat somit kein Geld, um einen LKW zu mieten oder per Rhine Prime zu bestellen. Da sämtliche Gelder erst vor wenigen Tagen in neue, aus Bangladesh importierte Nachwuchstalente investiert wurden, musste der Vorstand die Sache also selbst in die Hand nehmen und ist persönlich in Form eines Betriebsausflugs mit der Bahn ins fünf Kilometer entfernte Zentrallager von TNHDonald´s gefahren. Da nun aber die Gewerkschaft "Total Noobiger Herzloser Bahnangestellter" (kurz TNHB) zu streiken beliebte, standen die armen Vorstandsmitglieder eineinhalb Tage am Bahnsteig in Tortennichthassen. Als die schon lange vermissten Vorstände entlich wieder die Zentrale erreichten, waren bereits die Hälfte der bestellten Lebensmittel verschwunden. Jedes der Vorstandsmitglieder bezeugte zudem, dass der unter mysteriösen Umständen verschwundene Ex-Co-Trainer Alda Dönerher für das Verschwinden der 3.500 Currywürstchen, der 5.000 Cheeseburger, der 7.800 Pommes Frites Portionen und der 1.800 Dota Cola Flaschen verantwortlich sei.
Eine Untersuchung der Mifa Genetik-Komission wurde bereits gestartet. "Wir müssen diesen Wahnsinnigen aufhalten, bevor er noch so fett wird, dass auch nur einer seiner Fürze unser so müsam aufgebautes Stadion zerstört!", so der Vorstandsvorsitzende Siggi Sommerkorn.
Noch unklar ist, ob Alda Dönerher überhaupt für den Essensdiebstahl am Bahnhof verantwortlich ist, oder ob man ihn vielleicht gar um sonst zum Tode verurteilen wird. Das war Heiko Hinterteil für die VdTNH C.F. "
zum Artikel

Hartplatzkicker mit Tribüne

Ist euch das auch schonmal aufgefallen und habt ihr euch dabei selbige Frage gestellt?:LOLXDroffl:?=)HD
Aber nee mal ernsthaft jetze: Wenn man sich gerade erst bei Fussballcup angemeldet hat und sein Stadion noch nicht ausgebaut hat, spielt man doch noch logischerweise auf einem Hartplatz. Das erschließt sich ja auch aus der Tatsache, dass man den sogenannten "Standartrasen" erst noch bauen muss. Nun ist es ja so: Wenn ich jetzt als Kreisligist anfange mein Stadion auszubauen, dann habe ich ja nachwievor den Hartplatz nehme ich an. Das ist mir jetz mal so aufgefallen. Das eigentlich Lustige an der Sache ist, dass ich, als ich vor einem Jahr aufgehört habe Fussballcup zu spielen, bei meinem alten Verein in der 3. Bundesliga ein Stadion mit ca. 50.000 PLÄTZEN! hatte. Nur eben...
...keinen Rasen. Ich muss mir jetzt also ein Stadion größer als die BayArena in Leverkusen vorstellen, das einem Mongoverein aus der 3. Bundesliga (für alle Dauerabsteiger: das ist die 5. Liga von unten wenn man sich auf Fussballcup bezieht) gehört, DASS NICHTMAL NEN FUCKING RASEN HAT!!! Was für ein herzloser, sadistischer und offenbar schwer gehirnschädigter Trainer lässt seine lieben Stammspieler jeden zweiten Tag auf einem Hartplatz kicken und das, obwohl nur 97,43 Meter entfernt ein riesiges Trainingsgelände mit...
...Rasen steht!!!
zum Artikel