2.144x gelesen 6x abonniert Ausgabe 25/24 17.06.2024 SGL Aktuell Jetzt registrieren

Spieß umgedreht!

Rückblick 12. Spieltag


Trotz des starken Windes wollten sich 43241 Zuschauer unser Spiel beim FC VoreSparta nicht entgehen lassen. Und dies sollten sie, zumindest unsere Fans, nicht bereuen.
Es war ein relativ ausgeglichenes Spiel, welches für die SGL erstmal nicht so gut lief. Nach neun Minuten lagen wir bereits 2:0 hinten, konnten dann aber zügig das Ruder an uns reißen und bereits nach 23 Minuten 2:3 führen - dies war dann auch der Halbzeitstand. Nach der Pause kamen wir besser aus der Kabine und legten bis zur 63. Minute noch zwei Treffer nach. Anschließend passierte nicht mehr viel - Enstand 2:5!

Vorschau 13. Spieltag


Heutiger Gegner ist eine Mannschaft, die vor zwei Saison einmal in der 3. Liga schnuppern durfte, jedoch postwendend wieder in der Regionalliga war, woraufhin sie nur knapp den direkten Wiederaufstieg verpassten - die Rede ist vom aktuellen Tabellendritten FC.DRINI.
Kurz und knapp: Der Vierte empfängt den Dritten. Wir sind erneut der „Underdog“, was uns scheinbar ein wenig besser liegt. Wir sind gespannt.

Spieß umgedreht!


Erst verlieren wir, nach einer 2:0-Führung, 2:3. Anschließend drehen wir ein 2:0-Rüchstand in ein starkes 2:5.
Dadurch bleiben wir weiter dran!

Ergebnisse von gestern:

FC.DRINI - Alex77 8:1
SV Eintracht - UMKS Ostrovia 2:3
SV Werder B.H. - FC Alpaka 4:1

Es ergibt sich folgende Tabelle:

1. SV Werder B.H. 29
2. UMKS Ostrovia 28
3. FC.DRINI 26
4. SG Langendreer 24
5. SV Eintracht 23
6. FC VorelSparta 23
.
.
.

Folgende Spiele gilt es zu beobachten:

UMKS Ostrovia - FC VorelSparta
FC Alpaka - SV Eintracht
FC Mardin - SV Werder B.H.


[b]
NIL SATIS NISI OPTIMUM
[/b]
zum Artikel

Absturz durch bitterer Niederlage!

Rückblick 11. Spieltag


Ein Spielverlauf, wie er kaum schlimmer ablaufen kann. Unsere SGL kommt gut ins Spiel und belohnt sich in der 22. Minute mit dem 1:0 durch Schmidt. Rund eine viertel Stunde später legt Wurzinger nach und alle dachten sich, dass das in die richtige Richtung verläuft. Doch zum bekannten, psychologisch wichtigen Zeitpunkt kommt die SVE wieder ran - Halbzeitstand 2:1. Kurz nach der Pause legte der Gast sogar noch nach und glich die Partie wieder aus. Ab da war der Wurm drin und es ging die restliche Halbzeit fast gar nichts mehr. In der 73. Minute dann sogar der Rückstand - SV Eintracht dreht das Spiel. DeKo will reagieren und bringt kurz nacheinander Eichelbaum und Kruska, jedoch brachten die beiden keinerlei Akzente mit auf das Spielfeld und somit blieb es beim Stand von 2:3.
„Das war heute sehr sehr bitter. Diese Punkte wären überaus wichtig gewesen! Statt zwei Punkte hinter dem Tabellenführer zu sein, dümpeln wir nun wieder im oberen Mittelfeld rum!“, so DeKo, „Ich erwarte morgen eine entsprechende Reaktion. Wenn wir erneut verlieren, verlieren wir nicht nur das Spiel, sondern vorerst auch den Anschluss an die Aufstiegsränge!“.

Vorschau 12. Spieltag


Wie unser Trainer schon sagte, „…eine entsprechende Reaktion…“ ist nun gefragt. Jedoch geht es heute auswärts gegen ein ähnlich unangenehmes Team - FC VorelSparta heißt unser heutiger Gegner, der ebenfalls oben dran bleiben will. Beide Mannschaften trennen gerade mal zwei Punkte - dies verspricht erneut Spannung.
„Es sind noch zwei Spiele bis zur Pause - da erwarte ich nochmal vollstes Engagement! Wenn wir jetzt nicht den Anschluss halten, wird es in der Rückrunde nur umso schwieriger! Ich denke, dass niemand scharf darauf ist, erneut zwar eine Rolle gespielt zu haben, am Ende aber wieder mit leeren Händen dazustehen!“, so unser Teammanager.
Das Team hofft beim Vorjahres-Achten auf zahlreiche Unterstützung seitens der Fans - im letzten Hinrunden-Auswärtsspiel nochmal alles geben!

Absturz durch bitterer Niederlage!


Erneut machten die anderen Mannschaften, außer der Tabellenführer ihre Hausaufgaben - was für uns natürlich denkbar schlecht ist. Hier die gestrigen Ergebnisse, die uns interessieren sollten:

KS LECHIA GDANSK - FC.DRINI 2:9
Alex77 - FC VorelSparta 2:3
UMKS Ostrovia - SV Werder B.H. 0:3

Diese Ergebnisse führen zu folgender Tabelle:

1. SV Werder B.H. 26
2. UMKS Ostrovia 25
3. FC.DRINI 23
4. SV Eintracht 23
5. FC VorelSparta 23
6. SG Langendreer 21
.
.
.

Games to watch:

FC.DRINI - Alex77
SV Eintracht - UMKS Ostrovia
SV Werder B.H. - FC Alpaka

NIL SATIS NISI OPTIMUM!
zum Artikel

Eng, enger, Regionalliga 15

Rückblick 10. Spieltag


Wir stürzen den Tabellenführer und fügen ihm die erste Saisonniederlage zu!
45640 Zuschauer sahen in der ersten Hälfte ein taktisch geprägtes Spiel - eher etwas für Fußballromantiker, denn es fand vorwiegend im Mittelfeld statt, ohne großartige Strafraumszenen. Dennoch lag ununterbrochen Spannung in der Luft. Mit einem 0:0 ging es in die Kabinen.
In der zweiten Hälfte ging es anfänglich so weiter, ehe Kobel in der 65. und 70. Minute mit seinem Doppelschlag die 0:2-Führung brachte. Acht Minuten später legte Schmidt sehenswert zum 0:3 nach. Auch wenn in der 81. Minute der Anschlusstreffer viel, blieb das Team von DeKo konzentriert und ließ nichts mehr zu. Somit gewinnt unsere SGL bei SV Werder Bad Harzburg mit 1:3.
Sehr starke Leistung - weiter so!

Vorschau 11. Spieltag


Nächster Gegner in der Hugo Arena ist unser „ewiger“ Rivale - SV Eintracht 1924.
Dies ist bereits die siebte Saison, in der man sich gegenüber steht. Anfangs noch in der Oberliga, anschließend bis auf eine Saison in der Regionalliga. Zu Beginn der Rivalität hatte die SVE noch die Nase regelmäßig vorne, bis unsere SGL das Ruder übernahm. Jedoch muss man ganz klar sagen, dass man sich eigentlich fast immer auf Augenhöhe befand und dies ist auch aktuell noch der Fall. Daher empfängt der Dritte heute den Vierten der laufenden Saison. Wie in allen anderen Spielen zuvor, ist es schwer hier eine Prognose abzugeben - klar ist: Es wird spannend und darauf freuen wir uns jetzt schon!

Eng, enger, Regionalliga 15


Vorab die gestrigen Ergebnisse der Top-6:

Run - UMKS Ostrovia 2:6
FC VorelSparta - KS LECHIA GDANSK 5:1
FC.DRINI - BW Ottmarsbocholt 2:0
SV Eintracht - Alex77 4:0

Somit sieht man, dass alle, bis auf der Tabellenführer, ihre Hausaufgaben gemacht haben. Dies führt zu folgender (oberer) Tabelle, die noch nie so spannend war:

1. UMKS Ostrovia 25
2. SV Werder B.H. 23
3. SG Langendreer 21
4. SV Eintracht 20
5. FC.DRINI 20
6. FC VorelSparta 20

Da noch zwei Mannschaften der oberen Hälfte aufeinander treffen, gibt es drei Games to watch:

KS LECHIA GDANSK - FC.DRINI
Alex77 - FC VorelSparta
UMKS Ostrovia - SV Werder B.H.

Mit der Partie UMKS - SV Werder kommt es zum Topspiel Erster gegen Zweiter. Dadurch könnten wir mit einem Sieg in der Partie Dritter gegen Vierter gut Punkte gutmachen.
Dieser Abend verspricht viel Spannung!

NIL SATIS NISI OPTIMUM
zum Artikel

Auf „Entspannung“ folgt Spannung

Rückblick 9. Spieltag


Die Fans waren bzw. sind weiterhin zuversichtlich und zeigten dies gegen Schlusslicht Run mit einer vollen Hütte.
Dies dankte das Team den Fans mit einem Torfestival. Zur Pause führte man bereits 5:0 - am Ende steht ein 7:3 auf der Anzeigetafel.
Spieler des Spiels wurde Wurzinger, der mit drei Toren maßgeblich zum Erfolg betrug.
Trainer DeKo ist für´s Erste zufrieden, bemängelt jedoch, dass sein Team einfach nicht ohne Gegentor vom Feld gehen kann.

Tore:
1:0 (13´) Majer
2:0 (19´) Zallinger
3:0 (20´) Wurzinger
4:0 (24´) Wurzinger
5:0 (42´) Schmidt
6:0 (53´) Zallinger
7:0 (59´) Wurzinger
7:1 (76´)
7:2 (81´)
7:3 (89´)

Vorschau 10. Spieltag


Der nächste Gegner hat es definitiv in sich! Der SV Werder Bad Harzburg ist noch ungeschlagen und winkt, mit sieben Siegen und zwei Unentschieden, weiterhin von der Spitze.
Das Team von DeKo will aber alles daran setzen, auf einen Punkt ranzukommen und weiterhin Druck zu machen.
Fakt ist: Morgen trifft der Tabellenführer auf den Dritten - die beste Defensive auf den besten Angriff - wer will sich das schon entgehen lassen?

Auf „Entspannung“ folgt Spannung


Wer sich jetzt fragt, wieso jetzt Spannung folgt, sollte sich die nächsten und letzten vier Partien vor Ende der Hinrunde anschauen. Wir treffen in den nächsten Tagen auf vier Mannschaften aus der aktuellen Top-6! Mehr Spannung geht kaum.

Wichtige Ergebnisse von heute:

KS LECHIA GDANSK - SV Eintracht 3:2
Alex77 - SV Werder Bad Harzburg 0:3
UMKS Ostrovia - TUS Kramerswinkel 3:0
BW Ottmarsbocholt - FC VortelSparta 0:1
FC.DRINI - SV Hohenheide 2:0

Die aktuelle obere Tabellenhälfte:

1. SV Werder Bad Harzburg 23
2. UMKS Ostrovia 22
3. SG Langendreer 18
4. FC.DRINI 17
5. SV Eintracht 17
6. FC VorelSparta 17

Games to watch:

Run - UMKS Ostrovia
FC VorelSparta - KS LECHIA GDANSK
FC.DRINI - BW Ottmarsbocholt
SV Eintracht - Alex77

NIL SATIS NISI OPTIMUM
zum Artikel

Rückschlag beim 11. der Tabelle!

Rückblick 8. Spieltag


Vorweg: Das war ein Spiel zum vergessen - klassischer Fall von „Die hauen wir schon weg! Was soll schon passieren?“.
In diesem Fall verlieren wir beim Aufsteiger TUS Kramerswinkel mit 3:2.
Rund 29000 Zuschauer sahen eine schwache SGL und eine stark aufspielende Heimmannschaft, welche nach 15 Minuten in Führung ging. Kurz nach der Halbzeit folgte das 2:0, ehe in der 66. Minute sogar noch das 3:0 fiel. Teammanager DeKo tobte förmlich an der Seitenlinie und wollte nach dem Spiel auch kein Interview geben. Unsere SGL kam zwar mit einem Doppelschlag in Minute 70 und 71 nochmal ran, konnte anschließend aber kaum noch Akzente setzen - so wie zuvor.
Das einzig Positive nach dieser Partie bleibt: Die Sasion ist noch lang und es ist und bleibt weiterhin alles offen. Jedoch sollte man sich schleunigst am Riemen reißen, ehe man am Ende erneut bloß oben mitspielen durfte, ohne sich dafür mit dem Aufstieg zu belohnen.

Vorschau 9. Spieltag


Heutiger Gegner ist Schlusslicht Run.
Normalerweise würden wir jetzt etwas schreiben, wie: „Beim heutigen Gegner kann man nur gewinnen.“, „Als 4. der Oberliga knapp aufgestiegen..“ oder „..Tabellenletzter mit gerade mal einem Punkt..“. Das sparen wir uns heute allerdings, angesichts der aktuellen Ereignisse. All dies sind zwar Fakten, aber unsere Mannschaft muss jetzt erst einmal Charakter zeigen und beweisen, dass sie nicht ohne Grund weiterhin oben dran ist.

Rückschlag beim 11. der Tabelle!


Zwar konnte die SGL den vierten Tabellenplatz vorerst verteidigen, verpasste es aber gleichzeitig, einen Platz vorzurücken.

Hier die, für uns, wichtigen Ergebnisse von gestern:

SV Eintracht 1924 - BW Ottmarsbocholt 1:1
SV Werder Bad H. - KS LECHIA GDANSK 8:1
FC Mardin - UMKS Ostrovia 0:1
FC VorelSparta - FC.DRINI 2:1

Die obere Tabellenhälfte sieht nun wie folgt aus:

1. SV Werder Bad Harzburg 28:4 20
2. UMKS Ostrovia 27:10 19
3. SV Eintracht 1924 20:12 17
4. SG Langendreer 13 30:14 15
5. FC.DRINI 15:8 14
6. FC VorelSparta 16:13 14

Auf diese Spiele schauen wir heute besonders:

KS LECHIA GDANSK - SV Eintracht 1924
Alex77 - SV Werder Bad Harzburg
UMKS Ostrovia - TUS Kramerswinkel
BW Ottmarsbocholt - FC VorelSparta
FC.DRINI - SV Hohenheide

NIL SATIS NISI OPTIMUM

zum Artikel

Sieg! Wir sind weiter oben dran!

Rückblick 7. Spieltag


Das gestrige Spiel gegen den FC Mardin 47 vor 29646 Zuschauern erwies sich als ein Geduldsspiel. Nicht im Sinne von „Wann fällt das erste Tor?“, eher im Sinne von „Wer kann es denn nun am Ende für sich entscheiden?“. Vorweg sei gesagt, es war nicht das vierte Unentschieden in Folge, obwohl dies auch nicht unverdient gewesen wäre.
Die Partie gegen den FCM ging nach und nach hin und her. Wurzinger sorgte in der 13. Minute für die Führung, ehe die Gäste 11 Minuten später ausgleichen konnten. Weitere acht Minuten später traf Jäger sehenswert zum 2:1 Halbzeitstand. Kurz nach der Pause glich der FCM erneut aus - die Fans wurden unruhig. Aber diesmal blieb das Team von DeKo konzentriert und Wurzinger traf in der 78. Minute zur erneuten Führung. Anstatt in der 91. Minute den erneuten Ausgleich zu kassieren, wie auch in manch anderen Partien, machte Teinert den Sack mit dem 4:2 Endstand zu.
Durch den Sieg tauschen beide Mannschaften ihre Tabellenplätze. Der FCM rutscht auf Platz 6 ab, während unsere SGL auf Platz 4 klettert.
„So stell ich mir das vor - Konzentration bis zum Schluss. Diesmal haben wir 90+ Minuten Fußball gespielt und nicht nur eine Halbzeit.“, so unser Teammanager.

Vorschau 8. Spieltag


Heute treffen wir auf ein bekanntes Gesicht. Vor zwei Jahren spielte TUS Kramerswinkel bereits mit uns in der Regionalliga, mussten aber als 14. runter in die Oberliga. Dort konnten sie aber vor dem FC Alpaka und hinter dem FC Mardin als 2. der Abschlusstabelle direkt wieder aufsteigen.
Gestern verlor der Aufsteiger gegen Alex77 auswärts mit 3:1 und rutschte dadurch auf den 11. Tabellenplatz ab.
DeKo zum heutigen Gegner: „Wie so oft, warne ich vor einer schlechten mentalen Einstellung! Wir können nicht nach Kramerswinkel reisen und davon ausgehen, dass sie uns die Punkte schenken. Erneut erwarte ich vollste Konzentration!“

Sieg! Wir sind weiter oben dran!


Nach dem starken Auftritt gegen FC Mardin klettert die SGL wie erwähnt zurück auf Platz 4.
Da der SV Werder Bad Harzburg und der SV Eintracht 1924 beide nicht über ein 0:0 hinauskamen, bleibt es an der Spitze spannend.
Die Tabelle sieht aktuell wie folgt aus:

1. SV Werder Bad Harzburg 20:3 17
2. UMKS Ostrovia 26:10 16
3. SV Eintracht 1924 19:11 16
4. SG Langendreer 13 28:11 15
5. FC.DRINI 14:6 14
6. FC Mardin 47 17:9 13
.
.
.
Auf folgende Partien sollte man schauen:

SV Eintracht 1924 - BW Ottmarsbocholt
SV Werder B.-H. - KS LECHIA GDANSK
FC Mardin 47 - UMKS Ostrovia
FC VorelSparta - FC.DRINI
zum Artikel