2.082x gelesen 4x abonniert Ausgabe 29/24 15.07.2024 MARCA Jetzt registrieren

Zahlendreher-Verdreher Teil 1 !?

Das hoffentlich letzte Kapitel im Fall der Turnierserie CopaCabana. Wir als Redaktion haben es uns zur Aufgabe gemacht, hinter den Kulissen auf Spurensuche zu gehen. Hier Teil 1 unseres Berichtes.

Als neutrale und unabhängige Sportzeitung der Region sehen wir uns in der Pflicht, die Leser und Fans auf dem neusten Stand zu halten, bezüglich der Entwicklungen unseres geliebten Vereins. Es standen noch einige offene Fragen in Raum, die dem Ruf nach Aufklärung gerecht werden musste. Vor allem Bestand ein großes Interesse darin, zu erfahren:

Was hat der Verein bei diesem Turnier, in diesen 7 Tagen tatsächlich eingenommen ?
Wohin floß das Preisgeld und die Turniereinnahmen ?
Warum haben die Mannschaften trotz des Wissens über den zweifelhaften Ruf der Turnierserie daran teilgenommen ?
Wie ist überhaupt die Reaktion des FCup-Verbandes auf diese Ereignisse oder sind Sie sogar mit involviert und gar die Handlanger ?

Wir wären nicht die MARCA wenn uns dies nicht gelungen wäre. Unter dem Decknamen: "Deckmantel des Schweigens-CopaCabana" liegen uns tatsächlich brisante Dokumente, Informationen und Daten vor, die man so nicht unbedingt erwartet hat.

Interessant zu Wissen ist, das das angeblich festgelegte Preisgeld eigentlich eine Art Schweige-/Bestechungshandgeld von 300.000 €uronen war, welches die Teilnehmervereine entgegengenommen haben. Damit ist wohl auch geklärt wie es dazu kommen konnte, das dieses skandalöse Turnier überhaupt stattfinden konnte. SummaSummarum floß also schon im Vorfeld ein Geldbetrag von 2,1 Mio. €uronen.
Das sind allerdings Peanuts, wenn man auf der anderen Seite nun den Gewinn dagegenstellt. Nach unseren Informationen erzielte der Verein ein satten Gewinn von 7,2 Mio. €uronen, wohl gemerkt in 7 Tagen.
Zum Vergleich, um diese Summe legal zu erwirtschaften braucht es das dreifache an Zeit. Sollte nun regelmäßig, alle 2 Wochen, das Turnier stattfinden steigt die Vereinskasse ins unermäßliche und das Dank gütiger Mithilfe anderer kleiner Vereine die am Existenzabgrund herumkrebsen. Da stellt sich uns zum einen die Frage des fairen Wettbewerbs und zum anderen ob es der Seleccion wirkich so schlecht geht, wie es in den Medien und der Presse dargestellt wird !


Artikel Teil 2 noch in Arbeit, folgt in wenigen Tagen.

Good Fight, Good Night
zum Artikel

CopaCabana lebt also doch auf !!!

Gestern Abend war es also so weit. Die Meldefrist für das ausgeschriebene TurnierCopaCabana Vol.6 ging zu Ende.
Bereits Tage zuvor berichteteten wir exklusiv über die Geschehnisse hinter den Kulissen des Vereins.

Zur Erinnerung: das Turnier sollte nur wieder ins Leben gerufen werden, um das Gremium und die Führungsetage zu bereichern. Diese Nachricht wurde in der F-Cup-Welt mit großer Ablehnung registriert. Es löste sogar ein unglaublichen Shitsorm auf der Vereinshomepage auf.

Ein kleiner Auszug daraus: "Der Verein gehört abgeschafft"; "Alle die mit dem Verein zu tun haben gehören ins Gefängnis"; "Schämt ihr euch denn nicht, anderen Vereinen das Geld aus der Tasche zu ziehen"; das waren noch die harmloseren Kommentare aus dem Netz.

Auch das Blatt "MARCA" musste einiges einstecken, gab es doch für unseren Artikel eine Bewertung von 1 Stern. Das ist dann der Dank dafür, das man die Wahrheit ans Tageslicht bringt, doch davon lassen wir uns nicht aufhalten.
Wahrscheinlich wurden die Leser vom Gremium geschmiert, um absichtlich schlechte Bewertungen abzugeben. Entweder das oder die Leser haben den letzten Hang zum Spaß vollends verloren. Aber das macht uns nur stärker :-.


Um wieder zurück zum Thema zu kommen, allen Unkenrufen zum Trotz hat es der Verein mal wieder geschafft, das Teilnehmerfeld rechtzeitig in letzter Sekunde voll zu bekommen. Ob man das nun für Gut oder Schlecht empfindet, sei dahin gestellt. Unser Dank geht deshalb an die Teilnehmerteams, die da wären:

FC Beatles 04 / ASV Leistadt / SC Ersingen / FC Lixfeld / DJK Eintracht Walsum / Rot Weiss Silberstedt / FC Bayern Tychy.

Um den Trainer nicht zu verärgern, wird das Versprechen die Teilnehmer des Turnieres zu einem FS-Spiel einzuladen, natürlich eingehalten. Die Teams stehen bereits in Kontakt zur Terminabgleichung.

Wir bleiben natürlich für euch am Ball !!!

Good fight, Good Night.
zum Artikel

Seleccion Espana lädt ein !

WelcomeBack CopaCabana oder auch den Schuss nicht gehört

Seit gestern ist nach langer Pause wieder ein Turnier meiner TurnierSerie CopaCabana am Start. Es ist die 6te Auflage. Nach dem die Vereinsführung mit dem Gremium mehrere Stunden tagte, wurde letzten endes beschlossen, das das völlig überschätzte, überbewertete und total langweilige CopaCabana-Turnier aus den tiefsten Sphären der Unterwelt ans Tageslicht geführt werden muss (Termin 31.03 - 05.04).

Ausschlaggebend für diese weitreichende Entscheidung, ist wohl auch die finanzielle Schieflage in die der Verein geraten ist.
O-Ton aus der Sitzung dazu von einem Gremiummitglied: "Mein luxuriösen Lebensstil werde ich mir nicht kaputt machen lassen. Wer kann sonst von sich behaupten und damit angeben jeden Tag Sekt und Kavier zu verkosten, von 1000 Frauen gleichzeitig befrie...verwöhnt zu werden (Anm. der Redakiton: natürlich täglich), zig Luxuskarossen, Boote und Flieger zu unterhalten. Ja, richtig keiner und damit das so bleibt, sollen doch die anderen Vereine uns das Geld in den Rachen schmeißen, so wie früher auch."

Da es nicht viele Möglichkeiten gibt Geld zu generieren, befand man dies als beste Lösung. Um den Trainer entgegenzukommen, sprach man sich dafür aus, angemeldete Teams zumindest als Entschädigung zu einem Freundschaftsspiel einzuladen. Zudem soll jeder Teilnehmer als Preisgeld 300.000 €uronen erhalten.

Dem Trainer ist viel daran gelegen, dem Leser wissen zu lassen, das er mit dieser Entscheidung und dem Lebensstil der Verantwortlichen nicht viel anfangen kann. O-Ton des Trainers: Lieber gehe ich dem Abgrund entgegen, als so etwas zu unterstützen. Ich appelliere an alle Vereine nicht an diesem Turnier teilzunehmen.

Man wird sehen wie die F-Cup Welt darauf reagieren wird. Spätestens am 30.03 wenn die Anmeldefrist sich dem Ende neigt. WIr sind also guten Mutes das, das Turnier (nicht) stattfindet.





zum Artikel

Seleccion Espana im freien Fall

Seleccion Espana im freien Fall

3.Spieltag Kreisliga Baden-Württemberg 6

(7.)Seleccion Espana -(8.)Wärda Bräme 3:5 (0:3) Zuschauer: 1.977

Tore:
0:1,0:3 Frings (33./41.)
0:2,2:4,3:5 Özil (39./78./90+1.)
1:3 Villa (49.)
2:3 Alonso (73.)
3:4 Iniesta (84.)

Vorgestern Abend war es wieder soweit Seleccion Espana hatte seinen nächsten Auftritt in der Kreisliga und sowohl das Team als auch die Fans versprachen sich gegen den Tabellennachbarn Wärda Bräme den ersten Saisonsieg !!!

Als neutraler Betrachter muss man sagen das die 1.977 Zuschauer ein wahres Offensivspektakel zu sehen bekamen, doch für uns Berichterstatter und den Fans der Seleccion Espana war es grausam anzusehen wie die Hintermannschaft vom überragenden Özil so zu sagen in Stücke zerissen wurde.

Die Zuschauer trauten zur Halbzeit ihren Augen nicht, schien es so als hätte die Brämer Mannschaft das Spiel innerhalb von 8 Minuten für sich entschieden und zur Pause bereits unaufholtsam 3:0 geführt. Der Trainer und Manager Robe El Loco schien in der Pause die richtigen Worte gefunden zu haben. Es wurde ziemlich laut in der Kabine, ist klar bei solch einem Spiel und das Team kam dann auch wie verwandelt aus der Kabine und schaffte es 15 Minuten vor Schluss sich auf 2:3 heranzuarbeiten.

Die Zuschauer waren begeistert und feuerten Seleccion Espana an !!! Doch dann kam leider alles ganz anders, hatte die Abwehr es doch endlich geschafft die Offensivaktionen Brämens frühzeitg im Keim zu ersticken brach die Abwehr in die alte Lethargie der ersten Halbzeit ein !!! Natürlich war es Özil der durch einen sehenswerten Konter Brämens Führung wieder auf 2 Tore ausbaute.

Seleccion Espana gab aber nicht auf und schaffte 6 Minuten vor Schluss abermals den Anschlusstreffer !!! Aber wieder war es der hervorragend aufgelegte Özil der die letzten Hoffnungen auf einen Punkt für Seleccion Espana einen Strich durch die Rechnung machte und das alles entscheidende 3:5 erzielte.

Nach dem Spiel sah man den Spielern das Entsetzen und die Enttäuschung über die Niederlage an !!! Es bleibt zu hoffen das Seleccion Espana schnell die Kurve kriegt, um im Geschäft zu bleiben !!!
zum Artikel

Seleccion Espana tritt mit unnötiger Niederlage Heim...

Seleccion Espana tritt mit unnötiger Niederlage Heimreise an !!!

2.Spieltag Kriesliga Baden-Württemberg 6

(7.) Blue Boyzzzzzzz - (5.) Seleccion Espana 1:0 (1:0) Zuschauer: 594

Tore:
1:0 Scharner (27./Elfmeter)


Gestern um 18:10 Uhr Ortszeit war die erste Saisonniederlage des Teams Seleccion Espana besiegelt.

Sah es im gesamten Spiel doch eigentlich danach aus als könne Seleccion Espana in ihrem ersten Auswärtsspiel mindestens ein Punkt mitnehemen war am Ende klar das die Schlafmützigkeit in der 27 Spielminute der Abwehrreihe dieses Spiel entschied. Nach einem unnötig harten Einsteigens im Strafraum von Carles Puyol entschied der Schiedsrichter zu Recht auf Strafstoß welchen Scharner problemlos im Gehäuse versank.

Ansich hatte Seleccion Espana das Spiel über 90 Minuten voll im Griff doch auch zahlreiche hockarätige Chancen fanden am gestrigen Abend nicht den Weg ins Tor.

Hoffen wir das es heute besser läuft und die ersten 3 Punkte heute Abend gegen den neuntplatzierten Wärda Bräme eingefahren werden. Denn ansonsten wird es schwer den Kontakt zu den Aufstiegsplätzen aufrecht zu erhalten !!!

zum Artikel

Seleccion Espana muss Zahn zulegen !!!

Seleccion Espana muss Zahn zu legen

1.Spieltag 07.09.2009 Kreisliga Baden-Württemberg 6

Seleccion Espana - TSG 1899 HOFFENE 2:2 (1:1) Zuschauer: 1373
Tore:
1:0, 2:1 D.Villa (12./55.)
1:1 Weis (28.)
2:2 Simunic (67.)


Das 2:2 war ein Punktgewinn für den TSG 1899 HOFFENE.

Im Auftaktspiel in Wallstadt brachte D.Villa (12.) die Robe El Loco-Elf schnell in Front. Die 1373 Zuschauer sahen ein ausgeglichenes Spiel, in dem beide Teams zahlreiche Torchancen hatten. Das Gästeteam steckte den Rückstand schnell weg und kam nur zehn Minuten später durch Weis zum 1:1 Ausgleich(22.).Glück für TSG 1899 HOFFENE, dass A.Iniesta kurz vor der Halbzeit nur die Latte traf.

Im zweiten Durchgang lieferten sich die Kontrahenten einen offenen Schlagabtausch. D.Villa brachte Seleccion Espana in der 55. Minute erneut in Front. TSG 1899 HOFFENE setzte in der Schlussviertelstunde alles auf eine Karte. Simunic (83.) gelang per Kopfball noch der Ausgleich. Der eingewechselte S.Cazorla hatte noch die Chance zum 3:2 (90.), doch der Ball ging knapp am rechten Pfosten vorbei.
Am Ende mussten sich also beide Mannschaften mit dem Punktgewinn zufrieden geben.

Robe El Loco, ließ nach dem Spiel verlauten das noch eine Menge Arbeit auf sein Team wartet und die Spieler einen Zahn zulegen müssen, wenn direkt in der ersten Saison der Aufstieg ins Visier genommen werden soll.
zum Artikel