2.819x gelesen 5x abonniert Ausgabe 21/24 25.05.2024 SR Erlangen Jetzt registrieren

Flashback

auf unseren Artikel vom 31.10.2014 in dem Trainager Didier Deschamps mit gespannter Gelassenheit die ausserordentlich gute Ausgangslage für die nächsten Jahre beschrieben hat.


Reporter: Herr Deschamps, noch bei unserem letzten Gespräch haben Sie die ausserordentlich gute Arbeit und damit verbundene gespannte Gelassenheit für die nächsten Saisons hervorgehoben. Nun stehen Sie nur einen Tabellenplatz vor den Abstiegsrängen. Wie können Sie mir und auch den Fans Ihre Einschätzung nach dem heutigen Stand erklären.

Trainager: Ääääähhh

Reporter: Ja, bitte Herr Deschamps.

Trainager: Ääääähhhhmm

Reporter: Ah ja, ach so. Gut, ich möchte Ihnen herzlich für die Einschätzung und ausführliche Stellungnahme danken.
zum Artikel

Dem Anabathrum entkommen

Dem "Anabathrum" entkommen !!!!


Mit einer gespannten Gelassenheit betrachtet der Trainager des SV Germania Erlangen die Fußfessel des "Anabathrum". Ein Blick auf die aktuelle Tabellensituation sollte Ihm rechtgeben.
Nach nunmehr 30 gespielten Spielen von bekanntlich 34 dürfte es der Mannschaft des FVGE11 mit acht Punkten Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz gelungen sein in der ersten Liga zu verweilen und so dem für alle Vereine gefürchteten Titel einer "Anabathrum" Mannschaft zu entkommen. Die Mannschaft konnte gefestigt werden, es ist mit keinen namhaften Abgängen zu rechnen. Somit stehen, sofern es die nächste Saisonauslosung erlaubt einem weiteren Jahr darauf auch keine nenenswerten Probleme an.

Und das "Anabathrum" der Fahrstuhl in die zweite Liga und wieder zurück fährt ohne den Verein SV Germania Erlangen 11 los.

Spektakuläre Dinge freilich sind der Mannschaft um Trainager Didier Deschamps auch in dieser Saison wieder nicht gelungen. Aber sich eine feste Größe in der ersten Liga nennen zu dürfen ist allemal aller Ehren wert.

Fraglich ist auch warum es unserer Zeitung trotz über 500 Lesern nicht gelungen ist die ominösen 20 Abonnements zu erreichen. Wir denken hier muß im Marketing noch nachgebessert werden. Auch durchaus kritische Artikel haben es bislang noch nicht geschafft wenigstens einen Kommentar zu erhaschen.

Mit einem entspannten, gelassenen Blick auf die Zukunft des SVGE11 grüßt Euch herzlich


Didier Deschamps
zum Artikel

Hurra wir leben noch

So, oder so ähnlich könnte man die gefühlte Achterbahnfahrt des SR Erlangen ähm des FV Germania Erlangen 11 beschreiben. Zunächst der unglückliche Abstieg und jetzt der nahezu unbeschreibliche Triumpfzug in der zweiten Liga. Auch noch und nicht zuletzt einem wahnsinnig starken Mittelfeld geschuldet in dem Andy Hobel in seiner letzten Saison die Krone aufsetzt.

An alle sei gesagt: auch unter unserem neuen Namen werden wir gestärkt in die erste Liga zurück kehren. Zieht Euch warm an.

Beste Grüße Euer Didier.



Back in Time !!!
zum Artikel

SR Erlangen versinkt wohl vorerst in der 2. Liga

Resümee einer verkorksten Saison



Jetzt ist es wohl Fakt. Gekämpft, gezittert und doch verloren. Das ist die Bilanz nach dieser trostlosen Saison. Die Bemühungen des Managers wurden nicht belohnt und nun steht man mit leeren Händen da. Noch vor der Saison hat man es geschafft in letzter Minute die Verteidigung zu ergänzen um den noch in der vorherigen Saison fehlenden Spielführerbonus zu aktivieren.

Nachdem jedoch auch gegen den letzten der Liga nur ein mageres Unentschieden erreicht wurde ist der Abstieg in Liga 2 nach
10 teilweise erfolgreichen Saisons auch in der Europa Liga traurige Realität.

Alle Verantwortlichen, Trainer und Manager werden jedoch den Kampf bis zur letzten Partie nicht aufgeben um vielleicht noch das Unmögliche zu erreichen und den Abstieg abzuwenden.

Viel Glück an alle, viel Glück SR Erlangen. Du hast es verdient auf Dauer eine starke Kraft im F-Cup und in der ersten Liga zu bleiben.
zum Artikel

Der Schwachsinn im Quadrat

SR Erlangen gewinnt mit seinem Nachwuchs gegen den Favoriten und Titelkandidat.

Was will der eigentlich wird sich der Leser vermutlich denken. 1:0 beim Favoriten gewonnen, wenn das kein Grund zur Freude ist. Stimmt auch, nur solch kuriose Dinge darf man so denke ich durchaus ansprechen und somit die SB wiederholt in Frage stellen.
Warum?! Aufgrund von Serverproblemen!?! konnte die Mannschaft nach dem Freundschaftsspiel um 16.00 Uhr nicht mehr geändert werden.
Der SR Erlangen legt großen Wert auf seine Nachwuchsarbeit. Daher waren vier Spieler aus dem Nachwuchsteam in der Startaufstellung. Aufgrund der Probleme auch noch im Ligaspiel um 18.00 Uhr.
Eigentlich dachte ich, oh mein Gott gibt das eine Klatsche. Aber wie man sieht weit gefehlt obwohl eine AS inkl. Bonus von ca. 1500 !!!!! fehlte.

Werter Verantwortlicher vom 1FC Otter bitte gib mir Deine Kontonummer und ich überweise Dir die Punkte nachträglich.

Herzlichst Euer Didier

und nachfolgend das denkwürdige Spiel in voller Länge und Ewigkeit ;-)



90 +1
Was für ein Spiel! Die Spieler von SR Erlangen sind über sich hinaus gewachsen und haben gegen den klaren Favoriten ein 1:0 erkämpft. Die Fans sind begeistert!
88
Momentan hört man nur noch die Gesänge der Fans von SR Erlangen, die ihr Glück kaum fassen können.
87
Ja, so kann es gehen, wenn zwei sich streiten, freut sich O´Keefe. Prilasnig und Kohlbacher spielen das gute alte Nimm-Du-ihn-ich-hab-ihn-sicher, O´Keefe geht dazwischen, schiebt den Ball passgenau zu Kluivert rüber, und … Abseits! Ist es zu fassen? Schade! Aber weiter geht´s!
81
Planloses Ballgeschiebe im Mittelfeld. Maul zu Krücken, Krücken zu Díaz Díaz, Díaz Díaz wieder zu Maul - ohne einen einzigen Zentimeter Raumgewinn. La-la-langweilig.
75
Dieser nordische Gott mit dem Hammer? Oder der Norweger, der mit dem Floß über den Pazifik gefahren ist?“ Wenn das alles ist, was Havala zum Thema Tor einfällt, sollte der Manager ihn schleunigst auswechseln!
66
Der Wind ist das Erfrischendste an diesem Spiel. Manch einer der 64186 Fans fragt per Smartphone schonmal die Zwischenstände der anderen Spiele ab.
61
Das hat dem Majcher nicht mal wehgetan. Er springt schon wieder wie ein junger Hirsch über den Rasen.
61
Frei kommt da irgendwie an den Ball und beweist hier Übersicht. Lange Flanke nach vorn, wo Majcher schon wartet, den Ball annimmt und durchstartet. Prilasnig kommt zu spät und weiß sich nur noch mit einem Foul zu helfen. Der Unparteiische lässt das Spiel aber weiterlaufen.
60
Lusarreta Zabalza erläuft auf dem Flügel den weiten Ball von Frei. Mit einer geschickten Körpertäuschung lässt er Kohlbacher ins Leere laufen und flankt in den Rücken der Abwehr. Kluivert nimmt die Kugel aus 15 Metern volley. Eine Wahnsinnsparade von Beuckert - mit den Fingerspitzen lenkt er den Schuss um den Pfosten. Hätte er eine Handschuhnummer kleiner, wäre er da nicht mehr rangekommen.
57
Wunderbarer Doppelpass zwischen Bernstein und Kaynetli. Bernstein zieht aus vollem Lauf ab und hämmert das Ding aus gut 25 Metern an die Latte. Schade, das wäre ein Tor-des-Monats-Kandidat gewesen!
54
Wenn das mal keine Überraschung ist: SR Erlangen liegt hier vorn. Es sind aber erst 54 Minuten gespielt, können sie die Führung halten?
51
Bernstein nutzt Abstimmungsschwierigkeiten zwischen Díaz Díaz und Prilasnig aus und legt den Ball auf Kluivert vor, der souverän verwandelt. Aber die Abseitsfahne war oben...
46
Au weh, au weh! Da schauen Majcher und Khedira aber etwas bedröppelt in die Röhre. Die schnell ausgeführte Ecke von Havala direkt auf den Kopf von Díaz Díaz. Tor! Kurz und schmerzlos. Beckenbauer holt den Ball aus dem Netz. Anstoß.
45
Halbzeit.
41
Telefonzelle! Weiss noch jemand, wie das war, als die gelb waren, ringsum Wände hatten und vorne eine Tür? Als man von Spielern wie Krähenbühl sagte, sie könnten ihre Gegner auf dem Raum einer Telefonzelle ausspielen?
35
War das eine Flanke oder ein Torschuss? Krücken ist in aussichtsreicher Position, er kickt den Ball aber direkt in die Arme von Beckenbauer. Seine Mitspieler fassen es nicht wie man so einen Ball vertändeln kann.
33
Schöne Ecke, kurz ausgeführt. Schöne Hereingabe von O´Keefe, genau auf den Kopf von Rivaldo - Tor! Doch der Schiedsrichter lässt den Treffer nicht gelten. Rivaldo hat sich aufgestützt, zeigt er an.
30
Das geht viel zu leicht! Bernstein erobert den Ball, Maul sieht dabei aus wie ein Schuljunge.
29
Katastrophale Abstimmungsschwierigkeiten in der Abwehrreihe. Ein Pass von Prilasnig kommt in den Rücken der Abwehr erreicht jedoch Sieger nicht. Khedira konnte den Ball noch mit Glück ins Seitenaus spielen bevor der nachgerückte Díaz Díaz in eine gute Schussposition kommen konnte. Khedira und Frei sahen bei der Aktion gar nicht gut aus.
28
Noch ist kein Tor gefallen, aber die beiden Mannschaften kämpfen hier um jeden Grashalm.
24
Lusarreta Zabalza täuscht einen Direktschuss an, legt dann aber für Bernstein ab. Der ist anscheinend selbst überrascht, und bis er den Ball angenommen hat, ist Kohlbacher schon zur Stelle. Also, diese Freistoßvariante müssen sie noch ein bisschen üben.
24
Lusarreta Zabalza scheint sich da nicht verletzt zu haben. Der Mannschaftsarzt signalisiert, dass Lusarreta Zabalza ohne Leistungseinbußen weiterspielen kann.
24
Eggimann legt hier ein etwas zu forsches Zweikampfverhalten an den Tag - so engen Körperkontakt sollte er eigentlich nur zu seiner Frau haben. Lusarreta Zabalza ist jedenfalls wenig angetan und bekommt zurecht den Freistoß zugesprochen.
21
Möglichkeit! Krähenbühl ganz scharf zu Kluivert rüber, der zieht aus vollem Lauf ab. Ganz enge Kiste! Die Einschläge kommen näher!
16
Ein recht ansehnlicher Flankenwechsel von Maul und Prilasnig - nur leider scheinen sie vergessen zu haben, wo das gegnerische Tor steht.
12
So wird das nichts: Maul und Krücken schieben den Ball im Mittelfeld hin und her, kommen aber nicht mal in die Nähe des gegnerischen Strafraums.
11
Was für ein Mordsschuß, den Krähenbühl da losläßt! Den hätte Beuckert nie und nimmer gehalten. Doch das übernimmt die Querlatte für ihn, und Kohlbacher bringt den Ball unter Kontrolle.
9
Haben Sie das gesehen? Krähenbühl nimmt Krücken einfach den Ball ab. Krösche sieht nur staunend zu, wie Rivaldo den Gegenangriff einleitet, statt einzugreifen.
7
Ein schönes Dribbling von Krücken, aber er muss auch schauen, wo seine Mitspieler sind. So ist bei Frei Endstation, und Sieger schimpft, denn er hatte sich freigelaufen. Dieser Angriff hatte bestenfalls Bolzplatzniveau.
1
Hier spricht die Münze ein eindeutiges Ergebnis: 1FC OTTER darf anfangen. Díaz Díaz scheint enttäuscht zu sein.
1
Hallo und herzlich willkommen im Otteraner Hölle Stadion des Gastgebers 1FC OTTER, trotz des starken Windes haben sich 64186 treue Zuschauer eingefunden und wollen sich das Spiel 1FC OTTER gegen SR Erlangen nicht entgehen lassen.
zum Artikel

Die besinnliche Zeit naht unaufhaltsam

- Das Fest naht !!!! -
Wieder Erwarten kommt auch in diesem Jahr am 24. Dezember Weihnachten auf uns zu. Die Vereinsführung des SR Erlangen wünscht daher aus gegebenem Anlass insbesondere allen geneigten Freunden des Vereins eine ruhige und besinnliche Zeit.
Natürlich kann ein Trainager auch in den ruhigeren Tagen des Jahres die Geschäfte nicht gänzlich ruhen lassen.
Noch ein Hinweis an alle Mitarbeiter der Geschäftsstelle und an alle Spieler sowie Spielerfrauen.
Aus aktuellem Anlass wird bei der Weihnachtsfeier am 22.12.2012 nicht wie gewohnt gewichtelt sondern gewimpelt. Wir bitten dies zu berücksichtigen.

Freundlichst Euer Didier
zum Artikel
  • 1, 2