4.600x gelesen 45x abonniert Ausgabe 24/24 15.06.2024 Sport-Club Cottbus Aktuell Jetzt registrieren

Hinrunde erste 2.BL-Saison Verfasst am : 23.04.2024 20:38


Hinrunde erste 2.Bundesliga-Saison - Abstieg ist nicht zu verhindern


Die Hinrunde unser allerersten 2.Bundesligasaison ist beendet. Leider lässt sich schon jetzt mit hoher Sicherheit sagen, dass der direkte Abstieg wohl nicht zu verhindern ist. Aus 17 Spielen holten wir gerade einmal 9 Punkten - zwei Siege und drei Unentschieden. Auch die Tordifferenz ist diesmal alles andere als erfreulich: Schon jetzt sind wir bei -30. Beides ist eindeutiger Tiefstwert in der gesamten Vereinsgeschichte. Es ist also nicht verwunderlich, dass es zum Ende der Hinrunde diesmal nur für Platz 16 reichte. Der Abstand auf Platz 15 (Nicht-Abstiegsplatz) ist inzwischen auf vier Punkte angewachsen, doch selbst mit gleicher Punktzahl hätte man wegen der Tordifferenz keine Chance gehabt, am Tabellenfünfzehnten vorbeizuziehen. Nachdem man sich am Anfang noch ganz gut über den Abstiegsplätzen halten konnte, geht es nun immer mehr bergab und der Sport-Club Cottbus verliert langsam aber sicher den Anschluss. während man zuhause wenigstens noch einpaar Punkte holen konnte (7), kam man auswärts nicht über zwei Unentschieden hinaus, womit wir nun die schlechteste Mannschaft der Liga bei Auswärtsspielen sind.
Beim Auftaktspiel gegen den FC Glienicke holten wir immerhin einen Punkt. Später gab es gegen Sankt Lorenz Nord und N-Boxing Academy (6. und 8.Spieltag) die einzigen beiden Siege, jeweils zuhause. Bis auf zwei weitere Unentschieden verloren wir die restlichen Spiele, und das meistens deutlich.



Doch wie konnte es soweit kommen? Schließlich war man doch sogar als Meister aus Liga 3 aufgestiegen. Der Grund waren die vielen Verkäufe zu Beginn der Saison. Die eigentlich recht guten Aufstiegshelden der letzten Saison mussten aufgrund ihres Alters alle verkauft werden. Die neuen Spieler waren gerade einmal 24 Jahre alt (zumindest zum Größtenteil) und können nun kaum noch mithalten. Und auch diese werden aus finanziellen Gründen demnächst größtenteils wieder verkauft. Die neue Elf des Sport-Club Cottbus setzt sich nun aus älteren Spielern aus den vergangenen Saisons (über 31 Jahre, vorher Ersatzspieler), den neu gekauften Spielern und den Resten der alten A-Elf zusammen. Die verkaufsfähigen Spieler werden nun nach und nach verkauft und ausgetauscht werden. Dieser Zustand wird nach Aussage des Trainers wohl noch einige Zeit andauern, bis das Geld für eine neue, bessere feste A-Elf reicht. Das man die 2. Bundesliga so nicht halten können wird, ist klar. Es wird ab nächster Saison also zwangsläufig in Liga 3 weitergehen. Dies hat jedoch auch einen Vorteil: Wir werden nächste Saison wieder auch an Oberligisten verkaufen können.

Die neue Mannschaft:
TW: Anibal Nieto Jurado 535 22 - der neue Kapitän
AV: Hayyan Al Shammari 445 24, Steffen Voigt 435 24 und Thorben Maier 445 24 (alle drei demnächst zu verkaufen)
IV: Philipp Hoßmang 550 38, Guido Halbedel 500 28 (demnächst zu verkaufen)
DM: Claudius Geideck 520 29 (auf dem TM), Marco Tauer 440 24 (TM) und Tariel Guriisky 435 22 (demnächst zu verkaufen)
RM: Jan Sikora 545 29 (bereits verkauft), Ferdinand Podolski 435 33, Harry Feinbier 455 24 (demnächst zu verkaufen) und Ullrich Walker 445 24 (TM)
LM: Freddy Schnellrieder 545 29 (bereits verkauft), Gerhard Philipp 485 32, Christopher Becker 455 24 (demnächst zu verkaufen), Rainer Fankhauser 505 27 (bereits verkauft) und Mirco Wantke 435 22 (demnächst zu verkaufen)
OM: Norman Flögel 520 36 und Siegbert Thalheim (TM)
ST: Gilbert Baumgart 500 25



geschrieben von Valentin Ullmann

Zurück zur Vereinszeitung
4.97/29