2.146x gelesen 2x abonniert Ausgabe 16/24 18.04.2024 SV Vötting Jetzt registrieren

Keine Spielmanipulation

Liebe Fussballfreunde,

ein ständiges Nachfragen bzgl. kannst du mich gewinnen lassen, oder Spiele doch bitte mit einer schwächeren Elf bleiben meinerseits stets unbeantwortet. Auch weiteres Betteln wie wir machen doch schon seit Jahren Freundschaftsspiel miteinander ändert nichts.
Bei mir läuft immer die Stärkse Mannschaft auf die ich zu generieren vermag. Ich winsle schliesslich auch nicht rum, steige ich ab dann wenigstens mit erhobenen und nicht winselnen Kopf und überlege mir vllt einmal was ich für nächste Saison besser machen kann.
LG Christian
zum Artikel

König Europas

König Europas

Vor dem bereits feststehenden Abstieg in die 3. Liga und den wiederholten Fan Protesten hat der ehemalige Top Club SV Vötting folgende Pressekonferenzmitteilung herausgegeben:
"Man habe ein fast 70.000 Mann Stadion und solle in der 3. Liga spielen - das kann es doch nicht sein" so der Top Manager Gustl.
"Es ist Zeit Europa zu erobern". Insgesamt werde man in den nächsten 3 Spielzeiten rund 600 Mio Euro in neue Spieler investieren; mit weiteren 300 Mio sollen in den darauf folgenden Spielzeiten Top Leute zum SV Vötting gezogen werden.
"Ziele sind nun klar definiert - die deutsche Meisterschaft und der Champions League Titel sollen an den Kiesweiher"
"Sollte auch das nicht reichen werden wir an die dann noch reichlich vorhandenen Reserven gehen und gegen die "Geldinvestierenden" bestehen"!

Riesen Jubel löste diese Nachricht an die treuen tausenden Fans aus,die jeden Spieltag ins Stadion gehen und Spiele gegen Haxthausen anstatt Barcelona, Madrid oder Mailand anscheuen müssen.

Wir wünschen auf diesem Weg dem SV Vötting alle Gute.







zum Artikel

Tomulte bei Aufstiegsfeier

Riesige Tomulte gab es bei der Pressekonferenz nach dem wiederholten Aufstieg in die 1. Liga. Die Fans warfen dem Management vom SV Vötting mangelnde Einkaufs- und Spielerpolitik vor. "Jetzt sa ma boid wie der VFL Bochum a Fahrstulmannschaft" so einige Fans im Interview. Der Macher beim SV Vötting Herr Gustl nahm dazu sowie zum Vorwurf nur noch eine Bank zu sein, wie folgt Stellung: "Wir werden uns von den Fans über die Vereinsmaßnahmen nichts vorschreiben lassen."
Richtig sei lediglich man hier im FußballCup auch mit einer Millarde Euro eine "kleine Wurst" sei. Wie bzw. wann der SV Vötting endlich in junge meisterschaftstaugliche Spieler investiere bleibt weiterhin im Dunklen.
Nachdem Gustl Freibier bis zum Abwinken für alle Fans zur Verfügung stellte, beruhigten sich die Gemüter schnell und feierten im Anschluß den nächsten Aufstieg in die erste Liga.
zum Artikel

Abstieg 2.Liga

Kalkulierter Abstieg???

der zweite Abstieg in die 2. Liga war bereits vor langer Zeit vorhersehbar. Auch am Trainer wurde festgehalten. Der Top Verein SV Vötting geht vorerst andere Wege um den finanziell starken Clubs das Wasser reichen zu können. Laut nicht bestätigten Gerüchten soll sich das Festgeldkonto des Vereins auf ca. 400 - 500 Mio Euro bewegen. Was der Club damit vorhat entzieht sich allen Kenntnissen. Möglicherweise plant der Club einen finanziellen Rundumschlag am Transfermarkt um endlich den lang angestrebten Meistertitel zu erlangen.
Dazu wollte sich Top Manager Gustl37 leider nicht äußern.
Natürlich wünschen wir dem Verein alles Gute.
zum Artikel

Unerwarteter Klassenerhalt

Turbulente Saison

Nach nur 4 Siegen in der Vorrunde wurde auch beim Traditionsclub SV Vötting die Reissleine gezogen und Trainer Schmitd fristlos beurlaubt. Mit dem neuen Trainer Kampel Reinhold wurde ein junger unerfahrener Trainer präsentiert mit dem Ziel Klassenerhalt. Ebenso wurden 4 Spieler zur Winterpause suspendiert und verkauft.

Top Manager Gustl37 im Interview: "Harte Zeiten für den Verein nach 14 erfolgreichen Saisonen"

Laut vorliegenden nicht bestätigten Informationen soll der Verein knapp 140 Mio Euro in neue Spieler investiert haben, was allerdings vom Managment dementiert wurde.

Und das Unglaubliche wurde mit dem 4:0 Auswärtssieg in Hamburg auch eindrucksvoll erreicht - Platz 15 und dementsprechend der Klassenerhalt.

Was können wir vom SV Vötting in der kommenden Saison erwarten, dazu Manager Gustl37: " Uns steht erneut ein erbitterter Abstiegskampf bevor, allerdings werden mit Pinkmann und Willert zwei Topleute den Kader verstärken"

Auch krassiert das Gerücht, dass ein unbekannter Topmann in Verhandlungen mit der Vereinsspitze stehen soll. Näheres ist leider nicht bekannt. Sobald es hierzu Neuigkeiten gibt, werden wir darüber berichten.

So wünschen wir dem Verein alles Gute für die kommende Saison...

zum Artikel