727x gelesen 29x abonniert Ausgabe 16/24 18.04.2024 FC Bonn-Beuel Jetzt registrieren

Aufstieg in die Landesliga

Geschafft! FC Bonn-Beuel steigt in die Landesliga auf

Was niemand zu glauben vermochte ist wahr geworden. Ohne ein einzigen Transfer hat der FC Bonn-Beuel bereits in seiner Debüt-Saison der dritten Platz in der Kreisliga errungen und ist in die Landesliga aufgestiegen. 15 von 22 Spielen konnten gewonnen werden und diese 45 Punkte haben gereicht.

In der kommenden Saison in der Landesliga, die am 30.03.2023 beginnt, wird es ungleich schwerer, weil auch zu dieser neuen Spielzeit keine Neuzugänge verpflichtet wurden. Der Verein möchte mit dem Bestandskader weiterarbeiten und setzt volles Vertrauen darin, dass durch Training und Ausbau der Infrastruktur eine stabile Basis erbaut werden kann.
zum Artikel

Schlussphase der 1. Saison

Noch ein Sieg bis zum Aufstieg

20 Spieltage sind vorbei, noch zwei stehen aus. Der Vorsprung auf einen Nicht-Aufstiegsplatz beträgt vier Punkte. Sollte der FC Bonn-Beuel sein Auswärtsspiel heute beim FC Bottrop 70, dem Tabellenachten, gewinnen, wäre der Aufstieg perfekt - ein Saisonresultat, dass weder geplant war, noch mit dem man hätte rechnen können.

Der FCBB hatte sich zuvor entschieden keine Transfers zu tätigen, weder vor noch während der Saison. Daher ging man nach Platz 4 nach der Hinrunde davon aus, dass man in der Rückrunde durchgereicht würde. Von wegen! Zwar wurden die Spiele gegen den Tabellenführer und den Tabellenzweiten verloren, ebenso wie ein weiteres Spiel, jedoch patzten die Kontrahenten öfter, sodass nun der vorzeitige Aufstieg zu Buche stehen könnte. Selbst bei einer Niederlage wäre der Aufstieg im Falle eines Sieges vor heimischer Kulisse am letzten Spieltag gegen den aktuell Tabellensechsten 1.FC Halle/Saale noch möglich und realistisch.

Die Vereinsführung ist von der sportlichen Leistung der Mannschaft begeistert und unterstützt den Aufstieg der Mannschaft. "Wir haben immer gesagt, dass wir einen Aufstieg mit Sorge sehen würden, weil wir auch zur kommenden Saison keine Neuzugänge holen werden. Aber wenn sie es sportlich schafft, dann soll sie die Landesliga versuchen."
zum Artikel

Winterpause der 1. Saison

FC Bonn-Beuel beendet Kreisliga-Hinrunde auf Platz 3

Der FC Bonn-Beuel hat seine Debut-Hinrunde in der Kreisliga beendet und hat aus elf Spielen acht Siege geholt und erreicht damit den dritten Platz. Zudem stellen die Rheinländer die zweitbeste Defensive der Liga. Die Zeichen stehen eigentlich auf Aufstieg, die Vereinsführung dämpft aber die Erwartungen.

Auf einem Vereinstreffen mit Spielern, Trainerteam und Anhängern des Vereins äußerte sich die Vereinsführungen dahingehend, dass der Aufstieg weder das Ziel noch realistisch sei: "Wir haben schon vor der Saison gesagt, dass wir bis auf Weiteres keine Transfers tätigen werden. Wir spielen mit unserem Stammkader und erweitern diesen ausschließlich aus der eigenen Jugend. Wir gehen davon aus, dass die anderen Vereine, die aufsteigen wollen, sich jetzt in der Winterpause verstärken werden, was wir nicht tun werden. Die Mannschaft wird es daher in der Rückrunde deutlich schwerer haben. Ich möchte aber nochmal klar stellen: Sollte die Mannschaft es dennoch schaffen den Aufstieg in die Landesliga sportlich zu erreichen, gehen wir den Weg mit ihr."

In der Hinrunde unterlag der FCBB gegen den Herbstmeister und den Tabellenzweiten, sowie kurz vor Ende der Hinrunde gegen den Tabellenneunten - wohl eher ein Ausrutscher. Der Vorsprung auf einen Nicht-Aufstiegsplatz (Platz 5) beträgt nur einen Punkt. Danach folgt schon ein beachtlicher Abstand zu Platz 6. Interessant ist zu sehen, dass die Mannschaft erkennbar eine starke Defensive, aber nur eine durchschnittliche Offensive. Mit nur 35 Toren gehört der FCBB nicht zu den offensiv-stärksten Teams der Liga. Dies wird wohl an der Philosophie des Trainers liegen mit nur einem Stürmer zu spielen.
zum Artikel

Start in die 1. Saison

FC Bonn-Beuel startet erfolgreich in die Debut-Saison

Trotz des Verzichts auf Verstärkungen durch Neuzugänge noch vor dem ersten Spieltag ist der FC Bonn-Beuel erfolgreich in seine erste Saison gestartet. Aus sechs Spielen konnten fünf Siege geholt werden. Das bedeutet aktuell den zweiten Platz und damit mehr als man sich erwartet oder gar erhofft hatte.

Der FCBB wollte in Ruhe seine Infrastruktur aufbauen und seine eigene Jugend, sowie das Trainerteam ausbilden. Dass mit dem Bestandskader ein solcher sportlicher Erfolg möglich wäre, war weder beabsichtigt, noch vorherzusehen. Der Verein stünde damit vor einer großen Herausforderung, wenn schon in der ersten Saison der Aufstieg in die Landesliga ins Haus stehen würde. Soweit will die Vereinsführung aber noch nicht gehen: "Wir haben gerade einmal ein knappes Drittel der Saison gespielt. Zudem werden wir uns auch im Winter nicht verstärken, weil wir unsere Mannschaft in Ruhe aufbauen möchten. Ich glaube, dass die anderen Vereine in der Winterpause in ihren Kader investieren werden und unsere Chancen auf Siege in der Rückrunde dadurch deutlich geringer sein werden. Warten wir es doch ganz einfach ab. Wir können unsere Strukturziele in jeder Liga erreichen. Ich würde mir nur wünschen, dass die noch junge Mannschaft keine Abstiege erleben muss, sodass ich einen Verbleib in der Kreisliga als förderlich ansehen würde. Gleichwohl würden wir den Schritt in die Landesliga mit der Mannschaft gehen, wenn sie ihn sich sportlich verdient hat."
zum Artikel

Gründung

FC Bonn-Beuel ist gegründet

Heute wurde der FC Bonn-Beuel gegründet. Der Verein aus dem Fußballverband Mittelrhein, der in den Farben Grün und Weiß auftreten wird, möchte in Kürze in der Kreisliga in den Spielbetrieb eingreifen.

Der Verein plant durch den Ausbau der Infrastruktur und der Konzentration auf die eigene Jugendarbeit sich sukzessive und ohne falsche Eile einen Namen zu machen und in die Erfolgsspur zu kommen. Dabei setzt der Vereinsvorstand auf die Unterstützung eines erfahrenen Managers, der nun auf der Suche nach Partnern für feste Freundschaftsspiel-Serien, Turniere und Transfers ist.

Die vereinseigene Zeitung soll professionell geführt werden und in regelmäßigen Abständen über die Geschehnisse in Beuel berichten.
zum Artikel