Jetzt registrieren

Neue Turniertermine!!!







Achtung!!!

"Alle drei Wochen ein neues Turnier."

Liebe Turnierteilnehmer, hier sind die neusten Termine.
Würde mich sehr freuen, wenn der eine oder andere daran teilnehmen kann.
Es können alle Vereine ab der Kreisliga bis zur 1. Bundesliga
daran teilnehmen und man brauch dazu auch kein Passwort.

Für alle die daran teilnehmen, herzlichen Dank für eure Teilnahme.
Wünsche euch allen viel Erfolg, aber vor allem viele Tore.

Euer Manager


"Hier die neusten Turniertermine"

237. Altburger-Supercup ist am 10.06.2024 bis 16.06.2024
Anmeldung ab dem 24.05.2024 möglich

238. Altburger-Supercup ist am 01.07.2024 bis 07.07.2024
Anmeldung ab dem 16.06.2024 möglich

239. Altburger-Supercup ist am 22.07.2024 bis 28.07.2024
Anmeldung ab dem 07.07.2024 möglich

Die Anmeldung ist ab ca. 13 Uhr 30 möglich.


" Preisgeld "

1. Platz 450.000€
2. Platz 440.000€
3. Platz 430.000€
4. Platz 420.000€
5. Platz 410.000€
6. Platz 400.000€
7. Platz 400.000€
8. Platz 300.000€


Wäre über eine Bewertung meiner Vereinszeitung sehr dankbar,
Herzlichen Dank dafür.

19 x Deutscher Meister



zum Artikel

geschrieben von Raider ( Altburger Journal )

Pep Klopp

Auch in Zukunft verfolgen die Angel Grove Megascheichs ihre Nomen-est-Omen-Kampagne. Und als die Position der Co-Trainers frei wurde, stand Tommy O. vor der Frage, welchen Fußball die Scheichs in Zukunft spielen sollen. Aber es musste eine Lösung her, die der Markt auch hergab. Und so entschied er sich für Pressing der Marke Klopp und Ballbesitz der Marke Guardiola. In andere Worten: Wer von uns gerade nicht den Ball hat, sollte mit diesem Zustand unzufrieden sein. Deshalb fiel die Wahl bei der Verpflichtung des neuen Co-Trainers auf Willibald Ball:



Denn nur Willibald Ball vermittelt den Willen, bald ballführend zu sein!
zum Artikel

geschrieben von Tommy Oliver ( The Viewing Globe )

East Cottbus macht es erneut!!!



Unser Verein East Cottbus krönt sich in seiner 20. Saison erneut zum DEUTSCHEN MEISTER!!!








In einer sehr schwierigen Saison in Zeiten des Großes Umbruchs und mit einer niedrigen AS und wahrscheinlich auch etwas Glück, ist uns diese Kunststück gelungen.


Unser Club schreibt seine Geschichte für die gesamte Stadt und die Region weiter...


zum Artikel

geschrieben von Taih1 ( East Cottbus )

Abschlusstabelle der 1. Bundesliga 9

Der Saisonverlauf


Nachdem die Fraktion "Wahrscheinlichkeit ist Gewissheit" - anders als im Matheunterricht - erneut Zugeständnisse erhalten hat, war Langeweile im wahrsten Sinne des Wortes vorprogrammiert. Kaum Bewegung auf den Abstiegsplätzen, die Euro-League-Tickets konnten im Wesentlichen auch früh gebucht werden und an der Tabellenspitze herrschte eine gewisse Beständigkeit.

Der Abstiegskampf


Zwar gab es "auf den billigen Plätzen" mal etwas Gerangel und so, aber am Ende stehen drei abgeschlagfene Absteiger auf den letzten drei Plätzen.

Eintr. Francoforte konnte immerhin Punkte einfahren, das ist ja heutzutage nicht selbstverständlich. Der Abstieg war jedoch sang- und klanglos, wenngleich vielleicht nicht klaglos. Der F.C. Energie Cottbus 1966 und der SV Tasmania 73 konnten auch schon längst vor Saisonende für die zweite Liga planen - also wenn das hier wirklich einen Unterschied machen würde, weil zum Beispiel weniger Zuschauer kämen und bestimmte Spieler Verträge nur für die erste Liga unterschreiben würden. Nunja, wir wünschen ein gutes Gelingen beim Projekt Wiederaufstieg!

Das Rennen um die Euro-League Plätze


Aufsteiger Green Star 1523, lange Zeit bereits Freundschaftsspiel-Gegner der Scheichs, landete entgegen der Befürchtungen des Managers im oberen Mittelfeld und hatte zwei Spieltage vor Schluss wenigstens noch rechnerisch die Chance auf die Teilnahme am internationalen Geschäft. Wir hätten es Sirfred gegönnt, aber auch so kann er mit der Saison zufrieden sein. Mehr druck auf die Top-6 gibt es dann aber auch nicht zu vermelden, wenngleich Fortuna Union und die Superstars 07 als quasi gleichstarke Teams nicht unerwähnt bleiben sollen.

Toros Passau, die Memminger Wölfe , die SG Engel-Loope (auch schon lange Jahre unser Wegbegleiter und vor Saisonbeginn skeptisch, was die Chance auf die vorderen Plätze angeht) und der strip club dürfen demnächst im "kleinen" Europapokal antreten. Viel Erfolg!

Der Kampf um die Schale


Fehlanzeige. Vize-Meister wurde der FCB AH, der sich den Angriffen des strip club bis zum Ende erwehren musste. Viel Erfolg in der Champions-League!

Die Saison aus Sicht der Megascheichs


Dass die Chance auf die Titelverteidigung in der Liga gegeben ist, wussten wir seit der Zuteilung. Obwohl einige Kontrahenten in der Vergangenheit auch gerne mal vor den Angel Grove Megascheichs gelandet sind, lag die Favoritenrolle von Beginn an bei den Scheichs.

Aber die Enttäuschung über das "Wie" der vorherigen Meisterschaft war groß. Und so sah es lange Zeit danach aus, dass diese Saison die letzte Saison der Scheichs werden könnte. Ungeachtet der Chance auf die so genannte "perfekte Saison" (dabei geht es immer besser, siehe Tordifferenz) war Tommy O. sich sogar zwischenzeitlich für einige lähmende Sekunden sicher, dass es wegen Perspektivlosigkeit auf dem internationalen Parkett keine weitere Spielzeit mehr geben werde (wir berichteten mehr als ausgiebig). Der niedrigste Sieg im der Liga war ein 2:0 am 31. Spieltag über den strip club, genau einen Tag, nachdem die Meisterschaft rechnerisch feststand. Am Ende stehen erstmals in der Vereinsgeschichte 102 Punkte auf der Haben-Seite. Leider heutzutage kein Alleinstellungsmerkmal.

Aber der 13. Meistertitel und sogar der zehnte Torjägerpokal (alle in der ersten Liga gewonnen, wobei der FC AH zwei halbwegs heiße Eisen im Feuer hatte und am letzten Spieltag augenscheinlich abgeschenkt hat) werden vom unerwarteten Triumpf in der Königsklasse überstrahlt. Wenn wir gleich die Meistermannschaft präsentieren, präsentieren wir auch erneut die Europapokalsieger und damit die erfolgreichste Scheich-Mannschaft aller Zeiten!

Nebenbei steht jetzt auch fest, dass Tommy O. mit einem 21. Platz im Bundesliga-Tippspiel nicht nur Spielgeld, sondern auch einen Überraschungspreis erhält - wir sind gespannt darauf, was der Betreiber sich nach Schlüsselband und Flaschenöffner dieses Mal einfallen lässt. Danke für die Ausrichtung an dieser Stelle!

Die Tabelle




Der Torschützenkönig




Die Meister-Mannschaft




Alle Spieler der ersten Elf beenden ihre Karriere mit Ablauf des heutigen Tages. Deshalb möchten wir noch einmal die Gelegenheit nutzen, auch einige unbesungene Helden zu erwähnen. Denn die meisten dieser Spieler sind nicht in Angel Grove aufgewachsen. Und glücklicherweise tut sich ja auch etwas Positives im Spiel und wir bedanken uns bei den Ausbildungsvereinen unserer Spieler:

Torhüter Cord Hohl konnten wir vom heutigen Regionalligisten FC Bayern 1996 abwerben. Der Stammverein dieses voll austrainierten Schlussmannes hat bereits erstklassig gespielt, aber bei weitem nicht die Erfolge vorzweisen, wie ihr ehemaliger Schützling.

Außenverteidiger (links) Dirk Delura kam von den Grasshopper Hattingen zu uns. Auch der Drittligist träumt weiterhin von der ersten Meisterschaft, während ihr ehemaliger Schützling zwei Meisterschalen und einen Henkelpott in den Himmel stemmen durfte.

Innenverteidiger Reiner Stehle wurde uns von der mittlerweile offensichtlich aus dem Vereinsregister gestrichenen Viktoria Rietberg verkauft. Dort wussten die Verantwortlichen offenbar nicht, was mit Spielern wie diesem Ausputzer alles möglich ist. Schade!

Außenverteidiger (rechts) Emmanuel Filipp hofft darauf, dass Blau Schwarz Püttlingen in der nächsten Saison wieder in die Erstklassigkeit aufsteigt, weil dieses Ziel in dieser Saison knapp verpasst wurde. Sicher wird er im Saarland auch mal auf der Tribüne sitzen oder in einer leitenden Funktion zum Beispiel als Chef-Gastronom den Verein aktiv unterstützen.

Linker Mittelfeldspieler (links) Johannes Bergmann richtete nach seinen beiden wichtigen Kopfballtore im Champions-League-Finale (zum 1:1 und 2:1) zu den wichtigsten Toren der Vereinsgeschichte gehören, bedankte sich noch am Abend des Erfolgs in einem Interview bei Oberknaller, der ihm bei der SG Dorfkicker schon immer geraten hat, mit Köpfchen zu spielen.

Linker Mittelfeldspieler (rechts) Alex Schällibaum hat bereits mit dem Sprung in die erste Liga mehr erreicht als sein Ex-Verein TSG 1848 Hofgeismar II - und das, seit immerhin 2010. Der Flügelspieler hatte damals in Paderborn leider keine Perspektive mehr gesehen und sich daraufhin den Scheichs angeschlossen. Eine richtige Entscheidung - oder wäre die Geschichte womöglich ganz anders verlaufen, wenn er geblieben wäre?

Rechter Mittelfeldspieler (links) Thorben Dick, neuerdings auch "Moby" genannt, konnte vom durchaus erfolgreichen Verein Sixty Lions verpflichtet werden. Bei den Löwen ist aktuell das Mittelfeld der ersten Bundesliga angesagt, was für ein Karriereende nicht so schön gewesen wäre.

Rechter Mittelfeldspieler (rechts) Ruben Albrechtsen hat keine Vereinshistorie vorzuweisen. Der Däne kan in jungen Jahren nach Angel Grove und blieb dort bis zum heutigen Ende seiner Karriere. In Zukunft wird er weiter für den Verein tätig sein, und zwar als Exponat im Vereinsmuseum.

Stürmer (links) Ludwig Iten gehörte einst dem 1. FC Cake Home an. Neben den Sixty Lions immerhin auch ein Verein mit Meisterschale. Die Kuchen warten derzeit auf den Saisonstart, spielen aber immerhin erstklassig. Sicher hätte Iten es ins Ehrenteam in seiner Heimat Kuchen geschafft, aber auch bei den Megascheichs reichte es zu Ruhm und Ehre.

Stürmer (zentral) Florian Schranz ist ebenso wie Albrechtson Megascheich durch und durch.

Stürmer (rechts) Alfred Roemel ist für seine Nähe zur aktiven Fanszene bekannt. Sein Stammverein HOOLIGANS UNITED konnte bereits zwölf Meisterschalen gewinnen, hat sich aber dazu entschieden, dem Profitum zumindest vorerst den Rücken zu kehren. In der Kreisliga stehen sie auch ohne den heutigen Superstar auf einem Aufstiegsplatz.

Wir danken besonders den Ausbildungsvereinen unserer Spieler für den Beitrag, den sie zu unserem Erfolg beigesteuert haben. Auch danken wir ihnen dafür, dass sie damals ihren Spielern keine Steine in den Weg gelegt haben.

Ausblick


Diese Rubrik wäre beinahe eine Fehlanzeige gewesen. So geht es aber nun mit einem neu formierten Team weiter, das in der kommenden Saison als realistisches Saisonziel Platz 18 mit null Punkten ausgeben wird. Bis diese Mannschaft konkurrenzfähig ist, wird es noch einige Monate dauern. Klingt düster? Ist aber einkalkuliert und die Alternative wäre gewesen, hier das Ende zu verkünden.
zum Artikel

geschrieben von Tommy Oliver ( The Viewing Globe )

SC Dunum

Am Ende war es ein Zähler, den der SC in dem Tabellenführer aus Westerende am Sonntagnachmittag abverlangte und der ging auch trotz weniger Spielanteile in Ordnung. Die Gäste ließen auf dem schwer zu bespielenden Rasen die bessere Spielanlage vermuten, die de-Lege Elf blieb aber Präsent. Dennoch gelang den Gästen das erste Ausrufezeichen. Eine gelungene Kombination vollendete Hölscher zur Führung, die nicht lange Bestand hatte. Robin van Essen setzt einen Freistoß aus knapp 25 Metern sehenswert unter die Latte. Mit diesem Spielstand ging es erstmals in die Kabinen.
Nach dem Seitenwechsel war der Klassenprimus das aktivere Team, entfachte mehr Druck im Offensivdrittel und drängte auf die abermalige Führung. Die SC-Hintermannschaft inkl. Schlussmann Nanno Redenius hielt dem Druck stand, konnte sich aber nur selten befreien. Am Ende blieb es dank einer kämpferischen Leistung beim nicht unverdienten Punktgewinn, wenngleich die Gäste einiges mehr investierten und das Spielgeschähen oftmalls in der Hälfte der Grün-Weißen stattfand.
zum Artikel

geschrieben von dani72 ( SC Dunum )

French

I am a French player and I am beginning fussballcup in Deutsch
zum Artikel

geschrieben von CLOWN*_*TUEUR ( Aston Villa FC. )