5.358x gelesen 5x abonniert Ausgabe 22/24 30.05.2024 Aachener Nachrichten Jetzt registrieren

!SGE4EVER! 0:1 TSV Alemannia Aachen 1900

Gestern kam es zu dem Topspiel !SGE4EVER! vs. TSV Alemannia Aachen 1900. Die beiden Mannschaften hatten vor dem Spiel beide 16 Punkte und waren auf dem 2. bzw. 3. Platz in der Regionalliga 1534. Der Sieger würde Platz 2 festigen und dem anderen etwas davonziehen.
Am Ende konnte der TSV den Sieg erringen, nachdem Seiwald in der zweiten Hälfte der Partie traf. Nun ist auf Platz 1 weiterhin CF Illuminati 05/23 ohne Punktverlust. Dahinter folgen TSV Alemannia Aachen 1900 mit 19 Punkten, !SGE4EVER! mit 16 und Göttschied mit 15 Punkten. Dann kommt FC Grüne Wese mit 14 Punkten und dahinter mehrere Mannschaften mit 13 bzw. 12 Punkten. Die Tabelle ist weiterhin knapp und viele Mannschaften haben noch die Chance auf den Aufstieg.
Der TSV ist noch ohne Niederlage, hat aber bis zur Winterpause noch mehrere starke Gegner. Unter anderem kommt der Tabellenführer CF Illuminati 05/23(10. Spieltag) und man muss nach Göttschied(15. Spieltag), aber auch die anderen Gegner wie BSG Wismut Zwönitz, FC Turbobuell und SC Dreamsoccer dürfen nicht unterschätzt werden.
Wir wünschen dem TSV alles Gute und viel Erfolg in den nächsten Spielen!
zum Artikel

Erstes Spiel in der Regionalliga


TSV Alemannia Aachen 1900 2:1 tr-28


Bei strahlendem Sonnenschein fand gestern das erste Spiel des TSV Alemannia Aachen 1900 in der Regionalliga 1534 statt. Bei strahlendem Sonnenschein fanden 30267 Zuschauer den Weg zum Aachener Tivoli um den TSV zu unterstützen. Die Zuschauer sahen ein Spiel, das die Alemannia dominierte und in dem sie bald zur 1:0-Führung durch Riether kam. Kurz vor der Pause erhöhte Griffin per Zauberfreistoß auf 2:0. In der zweiten Hälfte kamen die Gäste besser ins Spiel und schossen den 2:1 Anschlusstreffer. Dann wurde es spannender. Es gab Chancen auf beiden Seiten, aber am Ende blieb es beim Leistungsgerechten Sieg für den TSV.
Der muss heute gegen einen weiteren Mitfavorit für den Aufstieg SGWattenscheid09 spielen. Wir drücken unseren Jungs die Daumen und hoffen, dass der TSV als Sieger zurückkehrt!
zum Artikel

Endlich Regionalliga!

Nach 2 Saisons in der Oberliga spielt der TSV Alemannia Aachen 1900 in der Regionalliga! Der Verein hat lange darauf hingearbeitet und es jetzt geschafft. Das Ziel für diese Saison ist der direkte Aufstieg, da die Mannschaft schon reif dafür zu sein scheint.

Wir haben jetzt schon etwas länger keinen Artikel geschrieben, daher fasse ich die Ereignisse der letzten Zeit kurz zusammen:
Nachdem der Aufstieg in die Regionalliga um einen Punkt gescheitert war, war das Ziel klar: Souveräner Aufstieg! Der Manager hatte sogar vorgegeben, kein Spiel zu verlieren. Daraufhin arbeitete die Mannschaft hart und der Aufstieg stand schon 6 Spieltage vor Schluss fest. Hinter dem TSV tobte der Kampf um die Plätze 2 und 3. Am letzten Spieltag verlor man dann seine einzigen Punkte beim 1:1 gegen Cunnewalde. Griffin wurde mit 49 Toren Torschützenkönig und stellte damit einen neuen Vereinsrekord auf. Weiterhin knackte man in der Rangliste die 2500er Marke, beim Stadion die 30000er Marke und stellte die 5.Stufe der Gastronomie fertig. Gegen einen Zweitligisten spielte man zum ersten Mal im Turnier 2:2 und man gewann gegen viele Regionalligisten. Daher scheint der Aufstieg in Liga 2 durchaus möglich, auch wenn man sich in der Sommerpause nicht viel verstärken konnte.
Nun bleibt uns nichts als unserem Team viel Glück und Erfolg zu wünschen und sie kräftig anzufeuern, dass sie den Aufstieg schaffen!
zum Artikel

Aufstieg in Gefahr

Nach dem heutigen Unendschieden gegen den Tabellenfünften(1:1) wurde man vom Viertplatzierten eingeholt. Er hat jetzt genausoviele Punkte wie der TSV. Nur das Torverhältinis trennt die beiden Vereine.
Nach dem Transferbug von vorgestern wurde alles Geld ohne Einwilligung des Managers für einen nicht so sehr brauchbaren Spieler investiert. Jetzt hat man kein Geld mehr um in die Schwachstellen zu investieren. Das wird den Verein sehr schwächen, auch weil einige Spieler bereits verkauft wurden. Nun wird gehofft, gegen den Tabellenzweiten heute abend zu Punkten, um nicht auf Platz 4 abzurutschen.
Wir drücken ihnen die Daumen und hoffen trotzdem weiterhin auf den Aufstieg!
zum Artikel

Winterpause

Gestern endete das letzte Spiel der Hinrunde für den TSV Alemannia Aachen 1900. Er besiegte SV Zöschen United Auswärts mit 3:0. Damit wurde die Hinrunde mit Platz 3 beendet. Der Trainer und Manager daman ist zufrieden und sagt, dass mit etwas Glück und ein paar Siegen gegen die Konkurrenten der Aufstieg möglich sei. Dabei nannte er vor allem den Tabellenersten Deportivo Asunción und den Zweiten, gegen den man in der Hinrunde unterging Rot-Weiss Moisling. Aber auch FC Frauenpower, die im Endspurt der Hinrunde ein paar Punkte verloren haben, aber in der Hinrunde vom TSV nicht besiegt werden konnten zählen zu den Favouriten. Fc West Bochum und Borussia Elmshorn haben auch noch Chancen auf den Aufstieg, haben sie doch den FC Frauenpower besiegt und auch den anderen Favouriten das Leben schwer gemacht.
Die Rückrunde wird daher sehr spannend und offen. Der Trainer daman gab als Ziel den Aufstieg an. Es wäre der größte Erfolg in seiner dann ganau 6-monatigen Karriere. Es wäre das perfekte Jubiläum für ihn. Der Kapitän der Mannschaft Theo Riether sagt: "Wir werden unser Bestes geben und versuchen ihm den Aufstieg als Jubiläumsgeschenk zu schenken."
Dabei helfen soll Rudi Steinke, ein Neuzugang der grade frisch gekommen ist und die Defensive verstärken soll. Er sagt: "Ich bin froh, dass ich dieser Mannschaft helfen kann. Ich werde versuchen einen Teil zum Aufstieg in die Regionalliga beizutragen."
Auch sehr froh über Platz 3 in der Hinrunde ist Ulf Pfeilstöcker. Er führt mit 18 Toren die Torschützenliste deutlich an. Er meint: " Ich bin froh, dass ich mit meinen Toren zum Erfolg beitragen kann. Es werden wahrscheinlich nicht so viele wie letzte Saison, aber ich hoffe es reicht trotzdem zum Aufstieg!"

Bei so viel Vorfreude auf die Rückrunde kann man doch nur hoffen, dass es klappt mit dem Aufstieg. Wir drücken ihnen die Daumen und wünschen ihnen viel Glück und Erfolg für die Rückrunde!
zum Artikel

3:3 gegen FC Frauenpower

Durch ein spannendes Spiel und ein knappes 3:3 Endergebnis gegen den FC Frauenpower hat die Mannschaft die Tabellenführung erfolgreich verteidigt! Das ist ein Erfolg, da man letzte Saison noch 0:6 gegen diese Mannnschaft verloren hat. Diese Saison wurdestandgehalten und sogar fast gewonnen, aber in der 88. Minute schaffte der FC Frauepower noch den Ausgleich.
zum Artikel