28.05.2024 Top News Jetzt registrieren

Neue Turniertermine!!!







Achtung!!!

"Alle drei Wochen ein neues Turnier."

Liebe Turnierteilnehmer, hier sind die neusten Termine.
Würde mich sehr freuen, wenn der eine oder andere daran teilnehmen kann.
Es können alle Vereine ab der Kreisliga bis zur 1. Bundesliga
daran teilnehmen und man brauch dazu auch kein Passwort.

Für alle die daran teilnehmen, herzlichen Dank für eure Teilnahme.
Wünsche euch allen viel Erfolg, aber vor allem viele Tore.

Euer Manager


"Hier die neusten Turniertermine"

237. Altburger-Supercup ist am 10.06.2024 bis 16.06.2024
Anmeldung ab dem 24.05.2024 möglich

238. Altburger-Supercup ist am 01.07.2024 bis 07.07.2024
Anmeldung ab dem 16.06.2024 möglich

239. Altburger-Supercup ist am 22.07.2024 bis 28.07.2024
Anmeldung ab dem 07.07.2024 möglich

Die Anmeldung ist ab ca. 13 Uhr 30 möglich.


" Preisgeld "

1. Platz 450.000€
2. Platz 440.000€
3. Platz 430.000€
4. Platz 420.000€
5. Platz 410.000€
6. Platz 400.000€
7. Platz 400.000€
8. Platz 300.000€


Wäre über eine Bewertung meiner Vereinszeitung sehr dankbar,
Herzlichen Dank dafür.

19 x Deutscher Meister



zum Artikel

geschrieben von Raider ( Altburger Journal )

Neue Generation!


NEUE GENERATION!




DER BAGI BVB ist auf der Suche nach kommenden SUPERSTARS!


Gesucht werden Spieler 19-jährige TOP-Jugis:


IV / AV / DM: Stärke 410+
LM: Stärke 410+
OM / ST: Stärke 370+

Falls ihr Spieler habt, die eine etwas geringere Stärke haben, gerne trotzdem anbieten :)
Über den Preis werden wir uns sehr sicher einig ;)

______________________________________

Falls ihr einen wie oben beschriebenen Spieler zu verkaufen habt bitte per PN melden!!!


Abonnieren um Transferupdates und Turnierankündigungen nicht mehr zu verpassen!!!


Freue mich über jede Bewertung :)



zum Artikel

geschrieben von basti und gimmi ( BaGi BVB News )

SC Dunum

Am Ende war es ein Zähler, den der SC in dem Tabellenführer aus Westerende am Sonntagnachmittag abverlangte und der ging auch trotz weniger Spielanteile in Ordnung. Die Gäste ließen auf dem schwer zu bespielenden Rasen die bessere Spielanlage vermuten, die de-Lege Elf blieb aber Präsent. Dennoch gelang den Gästen das erste Ausrufezeichen. Eine gelungene Kombination vollendete Hölscher zur Führung, die nicht lange Bestand hatte. Robin van Essen setzt einen Freistoß aus knapp 25 Metern sehenswert unter die Latte. Mit diesem Spielstand ging es erstmals in die Kabinen.
Nach dem Seitenwechsel war der Klassenprimus das aktivere Team, entfachte mehr Druck im Offensivdrittel und drängte auf die abermalige Führung. Die SC-Hintermannschaft inkl. Schlussmann Nanno Redenius hielt dem Druck stand, konnte sich aber nur selten befreien. Am Ende blieb es dank einer kämpferischen Leistung beim nicht unverdienten Punktgewinn, wenngleich die Gäste einiges mehr investierten und das Spielgeschähen oftmalls in der Hälfte der Grün-Weißen stattfand.
zum Artikel

geschrieben von dani72 ( SC Dunum )

Horror - Rückrunde

Das Positive zuerst: Die Klasse wurde mit Ach und Krach gehalten.

Negativ: In der gesamten Rückrunde gab es nur einen Sieg! Schlimmer noch, selbst gegen die drei Absteiger konnte kein einziges Spiel gewonnen werden.

Der normalverlaufenden Hinrunde ist es zu verdanken, dass man die erste Zweitligasaison nicht gleich wieder als Absteiger verlassen muss. Die Rückrunde wurde zum Kraus für Sportvorstand Gambit. Unerklärlich warum es zu so einem Leistungseinbruch kam. Die Mannschaft trainiert täglich, nicht nur um besser zu werden, sondern auch ab und an ein Spiel zu gewinnen.
Stattdessen wurde jedes Spiel zu einem Desaster. Manchmal kam es einem so vor, als wenn der Gegner übermotiviert gewesen wäre oder gar Bibi Blockberg über einem schwebte.

Egal, die Klasse wurde gehalten. Selbst mit 107 Gegentoren. So viele wie in den letzten fünf Spielzeiten zusammen. Mund abwischen und hoffnungsvoll nach vorne schauen. Es kann eigentlich nur besser werden. Da aber „eigentlich“ ein Wort mit Einschränkung ist, bleibt eben nur die „Büchse der Pandora“ übrig. Bleiben wir also gespannt, wie es weitergeht.
zum Artikel

geschrieben von Gambit31 ( SC Bad Kötzting )

Analyse der ersten Spiele in der Landesliga.

Analyse der ersten Spiele des FC Wedding-Berlin in der Landesliga.
Von Maxi Mahler, Sportreporter

Der FC Wedding-Berlin hat seine ersten vier Spiele in der Landesliga absolviert und eine gemischte Bilanz gezeigt. Hier eine kurze Analyse der bisherigen Leistungen:

FC Wedding-Berlin vs. Blau Weiß 1990 (2:6)
Ergebnis: Niederlage
Analyse: Der Auftakt in die Landesliga verlief für den FC Wedding-Berlin enttäuschend. Die 2:6-Niederlage gegen Blau Weiß 1990 offenbarte defensive Schwächen, die dringend adressiert werden müssen. Die Mannschaft hatte Schwierigkeiten, das Spieltempo des Gegners mitzugehen, und ließ sich durch schnelle Konter ausmanövrieren. Positiv zu vermerken ist jedoch, dass der FC Wedding-Berlin trotz der hohen Niederlage Moral zeigte und zwei Tore erzielte.

FC Dachrinne vs. FC Wedding-Berlin (1:3)
Ergebnis: Sieg
Analyse: Im zweiten Spiel zeigten die Spieler des FC Wedding-Berlin eine deutliche Leistungssteigerung. Der 3:1-Auswärtssieg gegen den FC Dachrinne war geprägt von einer soliden Defensivleistung und effektiven Offensivaktionen. Besonders hervorzuheben ist die kompakte Verteidigung, die dem Gegner nur wenige Chancen ließ. Die Mannschaft profitierte von einer besseren Abstimmung und nutzte ihre Möglichkeiten konsequent.

FC Wedding-Berlin vs. Cynamon (8:2)
Ergebnis: Sieg
Analyse: Das Heimspiel gegen Cynamon war ein offensives Feuerwerk. Der FC Wedding-Berlin dominierte das Spiel und setzte sich mit einem beeindruckenden 8:2 durch. Die Offensive präsentierte sich in Topform und nutzte die defensive Anfälligkeit des Gegners gnadenlos aus. Diese Partie zeigte das Potenzial des Teams, wenn es in der Lage ist, seine spielerische Klasse und offensive Kreativität auszuspielen.

IronEagle FC vs. FC Wedding-Berlin (0:3)
Ergebnis: Sieg
Analyse: Auch im vierten Spiel setzte der FC Wedding-Berlin seine positive Entwicklung fort. Der 3:0-Auswärtssieg gegen IronEagle FC war ein weiterer Beleg für die Stabilität der Defensive und die Effizienz der Offensive. Das Team kontrollierte das Spielgeschehen und ließ dem Gegner kaum Raum zur Entfaltung. Die mannschaftliche Geschlossenheit und das taktische Verständnis waren die Schlüssel zum Erfolg.

Fazit

Der FC Wedding-Berlin steht nach den ersten vier Spielen mit zwei Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage auf Platz fünf der Tabelle. Die Mannschaft hat gezeigt, dass sie in der Lage ist, sowohl defensiv stabil als auch offensiv gefährlich zu agieren. Die hohe Niederlage im ersten Spiel diente als Weckruf und seitdem hat das Team deutliche Fortschritte gemacht. Wenn der FC Wedding-Berlin diese Form beibehalten und weiter an seinen Schwächen arbeiten kann, stehen die Chancen gut, sich in der Landesliga zu etablieren und die gesteckten Ziele zu erreichen.
zum Artikel

geschrieben von Hoeggs Lee ( FC Wedding-Berlin )

FC Rasenschach jagt Abwehr-Juwel

Der FC Rasenschach soll laut Angaben der Rasenschacher Sportzeitung an einem Verteidiger dran sein, eine Ablösesumme in Höhe von 2.900.000 € wurde zuletzt genannt bisher ist der Transfer jedoch nicht vorangeschritten

Legea: \"Wir haben uns beschäftigt mit den Schwachstellen im Kader, unsere Verteidiger benötigen dringend mehr Optionen, diese soll unser Juwel ergänzen, Wir werden vorerst keine Namen nennen da wir wissen dass einige Vereine an ihm dran sind, jedoch hoffen wir auf baldige Einigung\"
zum Artikel

geschrieben von Richy Legea ( Rasenschacher Sportschau )