12.07.2020 Top News Jetzt registrieren

Ziehe 11 $€ ein: Jetzt gehtś über Los, jetzt gehtś ü...

Nun geht es also los, das Elfzig Jahre Spagackenkaaaaaaak!!EinsELF Jubelarisierumstunhier in ebenselbigem zum elfzigsten Geburtstag. Hui. Hui. Die Aufregung ist so groß, wie in einer Kormoranschar, deren Anführer Torsten-Walter gerade die Bekanntgabe der diesjährigen Trottel-Lummen Auszeichnung am goldenen Band angekündigt hat.

(An dieser Stelle dürfen Sie sich gern beleidigt fühlen, oder auch nicht, je nach momentaner Verfasstheit, Zustand der Nervenkostümierung und Ornithologiegrundausbildung. Manchmal schreibe ich einfach so Dinge auf, ohne darüber nachzudenken, das tut mir immer sehr leid, wenn Sie sich dann bemüßigt fühlen, darüber nachzudenken, worüber ich nicht nachgedacht habe, aber das führt jetzt auch momentan wieder zu nichts, also lassen Sie das doch mal.)

Die Kompass … tanten (gugel Duden)… die Kombatanden der diesjährigen, einmaligen Gelegenheit für Ruhm und Ehre und sehr wenig Spielgeld zu sterben und dabei mit Hohn und Spott überhäuft zu werden im Schnelldurchlauferhitzer:

Als Favorit dreimal dabei gewesen, bitte nicht wiederwählen, die Bierbauchberserker (an dieser Stelle, stellen Sie sich bitte einen hysterisch mit den Armen herumwedelnden Kermit der Frosch vor, wenn Sie alt genug sind) Applaus, Applaus, Applaus.
Der von diversen Persönlichkeiten mit zusätzlichen Persönlichkeitsstörungen geplagte Berserkerboss Horst Gnadenlos, wie er bürgerlich heisst, lassen Sie sich nichts von einem gewissen Herrn Morsch Tantenlos, Borschtsch Chargenlow, George Rahmenlos o.ä. einreden ist sogar noch länger im Fuzzykappland unterwegs,ist aber mit Abstand nicht so erfolglos, wie der Gastgeber, bereits 11 mal wurde er nach der Saison mit einem Salatteller für den Glasschrank nach Hause geschickt.

Der Baltic-Buccaneers FC schaffte in 10 Jahren bereits 8 Meisterschaften und sogar einmal die Championsleague, aber wir wissen alle aus den im Stern veröffentlichten geheimen Tagebüchern des Hein Seemann, dass Bukanöre nicht immer mit sauberen Mitteln kämpfen, daher dürfen hier erhebliche Zweifel angemeldet werden, ob die Feindfahrt nicht durch eine Armada unbemannter Systemspieler stattfand und nur später mit ordentlich Seemannsgarn umwickelt in die Vitrine gestellt wurde. Man wird ja wohl noch Fragen stellen dürfen.

Das V-Team66 ist bereits neunmaliger Meister und ich weiss gar nicht mehr, wo ich mir den Chef-Manager eingetreten habe, aber die Spagacken haben gegen diese Mannschaft in ihrer gesamten Karriere wahrscheinlich nicht ein einziges Mal gewonnen. Daher gehen wir auch diesmal von einer dramatischen Niederlage aus, die uns und unseren Fans endgültig und für immer das Herz brechen wird. 19 Torschützenjägerkronen sprechen hier ihr übriges.

Für das Catering sorgt unser Freund Cooker vom FC Cooktown, der sich trotz redlichen Bemühens um Erfolglosigkeit spagackischen Ausmaßes immerhin doch schon einmal so eine ominöse Meisterschaft, um die es hier angeblich geht zusammenkochen konnte. Natürlich sind erfolgreiche Zeitungs- und Kochbuchverleger vom Algorithmus der Spielberechnung grundsätzlich benachteiligt, denn wie sagte schon Hans Gruber in ‚Stirb noch langsamer‘ - ‚Mann kann nicht alles gleiczeitig haben‘. Wir freuen uns sehr, dass wir den Speiseplan des sympathischen Jungkochs, dessen treiben wir nun seit 4 Jahren begleiten, um spagackische Grützwurst und Bregensellerie bereichern dürfen.

Der Hanabi FC, geführt von Meister Watashi ist der erste in der Riege, der es an Erfolglosigkeit mit dem Gastgeber aufnehmen kann. Noch nie wurde der Meister Meister, dafür gemahnt der doppelte Manager des Tages an die Vergänglichkeit des Ruhmes, ja des ganzen Seins mit einer traurigen Kirschblüte, die im Frühlingswind zu Boden gleitet, wie auch der FC Spagackenkaak eines Tages im Wind vergehen wird, ohne den schalen Geschmack der Schale je gekostet. Lassen Sie mich meine starken Gefühle in einem Haiku ausdrücken:

Geharkte Spur in dem Sand
die Titel rufen
Nacht in Spagackenkaak

Der 1. FC Himmelblau ist für mich ein vollkommen unbekanntes Risiko. Der Veranstalter des regelmäßig stattfindenden 11 Freunde Cup isz zwar kein Meister, aber dennoch ein Weihnachtsturniergewinner und Inhaber zweier Meisterpokale. Unberechenbare erfolglose Erfolglosigkeit, gepaart mit Erfolg, so sieht das also aus. Ein heimlicher Favorit auf den Turniersieg ins Spagackenkaak.

Eine ebensolche Überraschungstüte ist der 1. Fc Kingz UTD geführt von King98. Der erst 5 Jahre alte Verbandsligist freut sich sicher über viele Freundschaftsspieleinladungen, in Sachen Erfolglosigkeit ist hier momentan noch nicht wirklich das Potential auszumachen, war es fehlende Gelegenheit, Unmut oder strategische Spielanlage, der Verein wird es uns sicher beweisen.

An dieser Stelle muss ich auch nochmal meiner Enttäuschung Bahn brechen über die vielen langjährigen Vereinsfreunde, die nicht mal durch unsere überaus üppig fließenden Preisgelder zu bewegen waren, an unserem Jubeltag ihre Aufwartung zu machen. Und wir danken den tapferen Teilnehmern an unserer Aventüre, um so mehr den völlig Fremden, die sich so großherzig zeigten, uns mit ihrem Besuch zu ehren. Unser Herz ist gebrochen. Sie dürfen sich entfernen. Lassen Sie 5 Sterne da, wenn Sie gehen.

Regieanweisung: Nach einem kurzen Moment der tapferen Fassung bricht seine Heiligkeit Majestät Honkyschwonky, nachdem der Vorhang gefallen, in bittere Tränen aus, ruft aus:

"O Tempura! O Moses! O Iris und Astridtis!"
zum Artikel

geschrieben von Honkyschwonky ( Zeitung abbes... )

Am Ende ...

+++ COOKTOWN's Menue-Al präsentiert neue Rubrik: +++
--- Sommerlochfüllprogramm ---

"Am Ende ... (k)ein Happy Ending?!"



Macht alle mit! Worum geht es?

Aus dem Spielbericht eines Simuspiels:


Original:

"Kirch bekommt den Ball auf Höhe der Mittellinie und setzt zum Sprint an. Er geht am ersten.. zweiten Gegenspieler vorbei und ist frei durch.. und was macht er? Er lupft den Ball über den Keeper in die Maschen!
Ein Weltklassetor durch Kirch!!"


Neue Variante:

"Kirch bekommt den Ball auf Höhe der Mittellinie und setzt zum Sprint an. Er geht am ersten.. zweiten Gegenspieler vorbei und ist frei durch.. und was macht er?
...
Abrupt stoppt er seinen Torlauf, greift in die Gesäßtasche, holt sein Handy raus und meldet sich mit: 'Ja, Mama?!'"


***

Original:

"Da geht es auf einmal schnell: Schulz erobert von Klewer den Ball und schlägt ihn einfach mal nach vorne. Guramurthy setzt sich gegen Wächter durch und legt quer auf den mitgelaufenen Kirch, der die Kugel humorlos versenkt."

Neue Variante:


"Da geht es auf einmal schnell: Schulz erobert von Klewer den Ball und schlägt ihn einfach mal nach vorne. Guramurthy setzt sich gegen Wächter durch und legt quer auf den mitgelaufenen Kirch, der............

... sich den Ball schnappt, unters Trikot presst und schnurstracks Richtung Stadionausgang flitzt. Nach einem Moment baffen Erstaunens setzen alle Akteure zu einer wilden Verfolgungsjagd durch Cooktown an."


***


Macht ihr mit?

Ich freue mich auf eure Zitate, die überraschende Wendungen nehmen.
Ihr könnt natürlich auch gerne die Beispiele oben zu anderen Ausgängen führen.




zum Artikel

geschrieben von Cooker ( Cooktown's Menue-Al )

2. Liga 8607 - Keine Punkte nach 5 Spieltagen?

3 Spiele, 3 Niederlagen, Platz 15. Der FC Vogtsburg befindet sich von Saisonbeginn an in höchster Abstiegsgefahr. Dies liegt nicht allein im Unvermögen des Managers begründet. In der vergangenen Saison zeigte das jüngste Team der Liga schließlich teilweise starke Leistungen, brachte es auf Platz 11 und erzielte über 100 Tore. Es ist eine Mischung aus der Zusammensetzung der Liga, Pech (vielleicht auch etwas Naivität – von SPIELERN - nein, Herr Schmenker hat die Schreibtische in der Redaktion nicht umgeworfen...eine Metalband war zu Besuch) und der Reihenfolge der Gegner.

Die Liga besteht unter anderem aus 10 Erstligaabsteigern und gegen 2 davon (gsv born und 8zehn48) hat der FCV bisher gespielt. Soweit sich der FCV-Manager erinnern kann – was bei nun bald 100 Saisons durchaus bemerkenswert wäre – sind die Vogtsburger selbst bisher immer gemeinsam mit den beiden weiteren Teams auf den Abstiegsplätzen abgestiegen und fanden eine Etage tiefer keine weiteren Absteiger vor.

Verloren wurde aber auch gegen Red Bull Kloster Lehnin, das in der vergangenen Saison hinter den Vogtsburgern gelandet war (0:1). Die Mönche des Clubeigners schienen mit der von langer Hand geplanten Aufgabe des Bierbrauens und dem Umstieg auf eine andere (nicht alkoholische) Flüssigkeit genau richtig gelegen zu haben. Die Spieler wissen nun wieder wohin sie auf dem Platz laufen müssen.

Am 3. Spieltag gegen 8zehn48 wurde der heißblütige Vogtsburger Chilene Luis Gabriel da Silva Mello in der 30. Minute mt glatt rot vom Platz gestellt und das trotz Order des Trainers, unter keinen Umständen einen Platzverweis zu riskieren. Bis dahin lag der FCV in Führung, die bis zum Schlusspfiff in eine 4:6-Niederlage korrigiert wurde.

Zu erwähnen wäre noch, dass der FCV die ersten beiden Spieltage in der Fremde antreten musste. Dennoch wäre es kein Fehler, das Punktesammeln demnächst zu beginnen.

Doch auch die nächsten beiden Spieltage verheißen nichts Gutes. Mit Germania Iller 1950 wartet ein weiteres aus der 1. Liga abgestiegenes Team (als 18. mit 10 Punkten und 28:105 Toren), das zwar im Vergleich zu den anderen letztjährigen Erstligaclubs eher als für die Südbadener schlagbare Mannschaft angesehen wurde, nun mit Platz 8 aber deutlich besser dasteht als erwartet. An Spieltag 5 fliegt das befreundete Team Paleochora F.C. von der Insel Kreta mit einer Mannschaftsstärke von um die 15.000 nach Vogtsburg. Manager Wales ist es allem Anschein nach zudem gelungen, seine Mannen wieder in die Spur zu bringen, so dass sie ohne Hemmungen wieder frei aufspielen können (3 Spiele, 22:2 Tore, 9 Punkte, Platz 1).

In beiden Spielen fehlt dem FC Vogtsburg da Silva Mello natürlich schmerzlich, weshalb nicht ausgeschlossen ist, dass keine Punkte, aber dafür über 10 Gegentore dazukommen werden. Noch stehen drei Erstligaabsteiger auf den letzten 3 Plätzen.


zum Artikel

geschrieben von Schmenker ( sportler KICKMAGAZIN )

Ist der Aufstieg in Gefahr?

In der Hinrunde hat der DSC Arminia Lemgo eine sehr souveräne Leistung gezeigt.
Kein Gegner konnte der Truppe von FEUERWEHRMANN SVEN gefährlich werden und so steht der DSC nun mit 13 Siegen aus 13 Spielen an der Tabellenspitze.

Die Verpflichtungen in der Winterpause geben allerdings wenig Grund zu der Annahme, dass das auch so weitergeht.
Besonders die Vereine KÖNIGSBLAUE KAMPFTRUPPE SCHALKE und 1.Fc Kingz UTD haben sich sehr gut verstärkt.

Auch der befreundete Verein KNEIPE konnte wie gewohnt bei einem Bier/Schnaps mit einigen Spielern eine Einigung erzielen und steht soweit einer weiteren erfolgreichen Runde gegenüber. Hoffen wir mal, dass die Spieler nicht nur in der Kneipe trainieren.

Der DSC ARMINIA LEMGO hat sich dagegen nur sehr geringfügig verstärkt. Aber wie die Manager der Kneipe und des DSC immer wieder feststellen mussten, wird das Spiel auf dem Platz und nicht an der Theke gewonnen.

Hoffen wir für den DSC das Beste. Die Planungen für eine Aufstiegsfeier wurden jedenfalls erstmal um 1 Woche verschoben.

In diesem Sinne
zum Artikel

geschrieben von Feuerwehrmann Sven ( FC Corona 2020 )

+++NEWSTICKER++FC COOKTOWN TURNIERTEIL...

Vom 19.7-25.7 findet unser 17tes BEACH-SOCCER-TURNIER in unserer karibischen Heimat statt.
In einem sehr guten Teilnehmerfeld ist auch das Team des FCUP Medienmogul Cooker dabei!!
Der Chefredakteur der wichtigsten FCUP Zeitung... der King of Community,der mit seinen Berichterstattungen soger Regierungen stürzen kann...
wird mit Sicherheit seine Delegation aus Lüneburg mitbringen..(z.b.Maulwurtz mit seinem Bewährungshelfer)
Es ist uns eine Ähre den FC Cooktown als Gast begrüssen zu dürfen..
Halbgott Cooker darf zu keinem Zeitpunkt einen Grund finden um unseren Vodoolastigen Verein mit seiner dämonischen Feder
im FCUP mit Kritik in seinen legendären Artikeln zu terminieren.....
Also hat unser Schamane einige Vorbereitungen getroffen....
In Strandnähe werden die Lüneburger Wahrzeichen
Lüneburger Rathaus
Wasserturm Lüneburg
Alter Kran
Johanniskirche
Michaeliskirche
im Massstab 1-1 in den Sand modelliert
Ausserdem gibt es für unsere Lüneburger Freunde kostenlosen Auschank ihres Kronen-Bier
sowie Heidesandplätzchen..(genug Sand haben wir ja)
Da die Gäste aus dem hohen Norden mit einer ungewohnt starken und langen Sonneneinstrahlung
rechnen müssen steht Ihnen auch kostenlos Sonnenschutzmittel Faktor 150 zur Verfügung
und für den Abend dann eine Creme mit Mondschutzfaktor 10
Auch die heimische Umkleidekabine aus dem Alarm im Darm Stadion wurde kopiert...
inklusive der Curry und Senfflecken auf den Bodenfliesen und Wurstresten in den Umkleideschränken..
Unser Verein ist also bestens vorbereitet Senor Cooker keine Angriffsfläche zu bieten um bei Ihm
journalistisch in Ungnade zu fallen....
In 11 Monden werden wir es wissen
Eventmanager RPs
zum Artikel

geschrieben von RP`s ( HCC Noticias )

Hotz mit Torjägerqualitäten

Nach 7 Spieltagen steht der FC mit 10 Punkten auf einem beachtlichen 9. Tabellenplatz. "Wir dürfen den jetzigen Tabellenstand nicht überbewerten, aber natürlich ist es eine tollte Zwischenbilanz", so Spielmacher Fischer.In den letzten beiden Spielen hat dabei ein Mann für Furore gesorgt, dem dies viele Kölner nicht zugetraut haben: "Nach meinem Doppelpack ein weiteres Tor zu erzielen, hatte ich selbst nicht erwartet. Schließlich bin ich ja Verteidiger und eher für das Tore verhindern zuständig. Natürlich freue ich mich aber, dass ich der Mannschaft so helfen kann", äußerte sich Ignaz Hotz nach dem letzten Spiel. Er führt mit insgesamt drei Toren die interne Torjägerliste an. Die Stürmer Kleinwächter und Reuter sind nun gefordert, sind sie es doch, von denen Tore erwartet werden. Nicht mehr lange auf Torejagd für den FC wird hingegen Stürmer Klapf gehen. "Wir haben ein akzeptables Angebot für Basti erhalten und entsprechen seinem Wunsch, er darf gehen. Ich wünsche ihm alles Gute", so Trainer Nova. Klapf blieb in Köln alles in allem hinter den Erwartungen zurück und wird keinen sonderlichen Verlust darstellen.
zum Artikel

geschrieben von Notakuvic ( 1.FCKöln forever )